30.12.07 18:00 Uhr
 720
 

Polizei von Dubai rüstet auf: Strafzettel per SMS und Beweisvideo per Handy

Die Polizei von Dubai nutzt ab sofort neue Hilfsmittel beim Verfolgen von Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung.

Handys mit MMS-Funktion werden genutzt, um Beweismittel gegen die Verkehrssünder zu sammeln. Laut des Chefs des Dubaier Verkehrsdezernats wurden seit Nutzungsbeginn mehr als 3.000 elektronische Strafzettel verteilt.

Der Polizeigeneral teilte mit, dass anhand dieser Technik dem Papierkrieg zur Leibe gerückt werden soll.


WebReporter: evilstriker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Handy, SMS, Beweis, Dubai, Strafzettel
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2007 19:15 Uhr von skullx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm wird da auch die Gerichtsverhandlung per SMS und das Foto vom Richter als Beweisvideo bzw. Foto gesendet?
Kommentar ansehen
30.12.2007 19:20 Uhr von snm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie geht das? Aus der Quelle:
"Mehr als 3.000 Strafbescheide hat die Polizei inzwischen per SMS den ertappten Fahrzeuglenkern zugestellt..."
Benötige ich in Dubai ein Handy um am Strassenverkehr teilzunehmen?

Eigentlich praktisch, da kann man die Strafe, nachdem man das Urteil per SMS erhalten hat, gleich per 0900-Anruf bezahlen.
Kommentar ansehen
30.12.2007 19:25 Uhr von techtronics24
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Strafzettel per SMS: dann sollten die beamten auch wegen Stalking per SMS Angezeigt werden das wehre mal ein fortschrit der Mänschheit
Kommentar ansehen
31.12.2007 05:53 Uhr von phuxi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
pff: "Cyber-Schwachsinn" nenn ich das, wo soll das alles noch hinführen...
Kommentar ansehen
31.12.2007 10:20 Uhr von blub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absoluter Unsinn: Woher wissen die Bullen eigentlich die Handynummern der Autobesitzer ? Unerwünsche SMS zu verschicken ist ja wohl das letzte. Massenhafte Werbungen reichen ja wohl aus.
Kommentar ansehen
31.12.2007 13:39 Uhr von -Bloody-Angel-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Versuch in die richtige Richtung.

Ich finde den Schritt vom Ansatz her ganz vernümpftig. Denn der Papierkrieg soll abgeschafft werden. Aber ob die SMS/MMS der richtige Einstieg ist wage ich zu bezweifeln
Kommentar ansehen
31.12.2007 19:24 Uhr von F-2-K
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: blub hat recht.....müssen die autofahrer anstatt dem nummernschild jetz die handynummer veröffentlichen oder was!?
beweis foto mit warscheinlich mit handys welche 2000 farben haben wa...xD
Kommentar ansehen
31.12.2007 21:16 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein Käse..damit dürfte zumindest der Datenschutz auf der Strecke bleiben, oder wie kommen die an die Nummern der Fahrzeughalter?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?