30.12.07 12:28 Uhr
 2.402
 

RTL: Industrie-Mechaniker aus Dresden wird Millionär in der SKL Show

Rüdiger Voigt, Industrie-Mechaniker aus Dresden, wurde zum Millionär in der "5 Millionen SKL Show" vom vergangenen Samstag. Neun Fragen waren richtig beantwortet worden. Voigt hatte Literaturkritiker Hellmuth Karasek als "Ratefuchs" ausgesucht und gewann damit.

Dieser wusste die richtige Antwort auf die neunte und letzte Frage nach der Höhe des Bußgelds, das bei Schwarzfahren mit der Bahn zu entrichten ist. Es sind mindestens 40 Euro.

Der 46-jährige Gewinner plant den Kauf eines Häuschens im Grünen und einen Urlaub. Der Familienvater will seine Arbeit jedoch weiterhin behalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Show, RTL, Dresden, Millionär, Industrie
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt
Kevin Hart explodiert im neuen "Jumanji 2"-Trailer dank Kuchen
Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2007 13:28 Uhr von _BigFun_
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Schön: für ihn - freut mich. Wenigstens war´s mal keiner der eh schon Kohle im Überfluss hat.
Kommentar ansehen
30.12.2007 13:41 Uhr von Enny
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.12.2007 14:18 Uhr von Jimyp
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Enny: 5 Mio. hat er gewonnen und ich bin mir ziemlich sicher, dass er früher oder später seinen Job hinschmeißen wird. Spätestens wenn es Probleme mit den neidischen Kollegen gibt!
Kommentar ansehen
30.12.2007 15:50 Uhr von DerFeger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
richtig: endlich einer der es gebrauchen kann,

aber er sollte es richtig anstellen das die 5 millionen nicht gleich wieder weg sind
kennen wir ja wenn es übertrieben wird.
Kommentar ansehen
30.12.2007 18:45 Uhr von diehard84
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das problem bei solchen gewinnen ist die Öffentlichkeit. jeder kennt sein gesicht und seinen namen...und jeder kommt dann gekrochen.

hierbei kann nur das einzig richtige sein die kohle anzulegen und sich irgendwo im ausland nieder zu lassen wo man unbekannt ist und "normal" weiterleben / arbeiten kann ohne falsche "freunde"...
Kommentar ansehen
30.12.2007 20:55 Uhr von guenxmurfl
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@DerFeger: Woher weisst du, daß er es gebrauchen kann?
Kommentar ansehen
30.12.2007 23:23 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem: ist ja bereits bei Lotto bekannt. Fangen die glücklichen Gewinner erst einmal an, zu plaudern dann kommen die Neider.
Aber bei diesen Shows (SKL NKL) ist es ja übers Fernsehen
und dann weiß es jeder. Schon schwierig damit umzugehen.
Kommentar ansehen
31.12.2007 02:31 Uhr von xXPinkPantherXx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: finde in dieser Sendung gab es mehrere die das Geld verdient hätten. Einer hätte ja seiner Tochter ein Haus gekauft, weil sie 2 Kinder hat und sich nur ne kleine Wohnung leisten kann. Ein anderer wiederum hätte seinen kranken Bruder im Ausland unterstützt.

Aber der letzte war mir echt sympatisch. Vorallem was er über die Barbara Schöneberger gesagt hat *g*.

Ich gönn es ihm und ich hoffe, dass nicht all zu viele Schnorrer ankommen und etwas von dem Geld abhaben wollen.
Kommentar ansehen
02.01.2008 10:15 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er keinen Höhenflug bekommt dann: kann er damit locker bis zum Lebensende ein schönes Leben führen.

Da kann man ihm wünschen das er noch ein recht langes Leben hat und wir ihn nie in so einer "vom Lottomillionär zum Bettler"-Doku sehen werden.

Ich würd mir erst mal ein Haus bauen, ich wüsste auch schon wie es aussieht. Bei den Grundstückspreisen hier in der Gegend wäre dann wahrscheinlich schon die erste Million weg.
Dann noch mein Traumautochen und die restlichen fast 4 Millionen "gut" anlegen und schonmal am Text der Kündigung feilen. :-)
Mit 4 Millionen kann man dann ja mal locker an der Selbstverwirklichung arbeiten. :-)
Kommentar ansehen
02.01.2008 10:56 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich trotzdem gut, daß er sparsam bleiben will: sofern er es durchhält :)
er behält sogar seinen job.

ich persönlich würde mit 5 millionen auch nur ein schönes, leicht zu finanzierendes haus bauen, noch ein neues auto kaufen und den rest anlegen. von den zinsen von 2-3 millionen kann man relativ gut leben. und weiterarbeiten würde ich auch, schon allein damit mir nicht langweilig wird und ich meinen job auch gerne mach. wenn man keine aufgabe hat geht man mit der zeit innerlich kaputt.

ich fand alle promis gut, bis auf den ochsenknecht, kann es sein, dass der nicht so der hellste ist?
karasek (oder wie man den schreibt) ist ja eh der fast alles wisser, anke engelke und die schöneberger sind auch nicht dumm und der sportfuzzi hat auch seine spezialgebiete. aber der ochsenknecht hat teilweise wirklich billige fragen vergeigt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?