29.12.07 18:48 Uhr
 1.173
 

Pin-Group: Merkwürdiger Einbruch, Personalbuchhaltungsdaten geklaut?

Bereits am letztes Wochenende ereignete sich laut Berliner Polizei ein seltsamer Einbruch bei einer Tochter der Berliner Pin AG.

Die Pin Service Gesellschaft SSCF bearbeitet die Buchhaltung und Lohnabrechnungen der Pin AG, die im Zusammenhang mit dem Mindestlohn zuletzt verstärkt in den Schlagzeilen stand. Während sonstige Wertgegenstände unberührt blieben, fehlten Computer und weiteres Büromaterial.

Zurzeit wird geprüft, welche Daten bei dem Einbruch abhanden gekommen sind. Die Möglichkeit eines Zusammenhanges mit den jüngsten Ereignissen um die Pin-AG wird von der Polizei nicht ausgeschlossen.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Person, Einbruch, Personal, Persona
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2007 19:18 Uhr von supermeier
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ob da: wohl etwas vertuscht werden soll?????
Kommentar ansehen
29.12.2007 19:49 Uhr von Aequitas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aber: es scheinen ja Amateure am Werk gewesen sein, sonst hätten die es besser aussehen lassen. Sie hätten dann auch die übrigen Wertgegenstände mitgenommen. Bestimmt sind da die Manager selber nachts reingeschlichen^^
Kommentar ansehen
30.12.2007 01:13 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schon seltsam: dass die einbrecher wertgegenstände da ließen. das riecht faul, aber ganz schwer nachzuweisen.
Kommentar ansehen
30.12.2007 03:38 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
liebe freunde der verschwörungstheorien und was bitte soll vertuscht werden?
etwa, dass die mitarbeiter doch keinen mindestlohn bekommen haben? ich denke, das hätten die mitarbeiten auf ihrem kontoauszug auch ganz schnell bemerkt.
nebenbei gesagt ist diese diskussion darüber, dass PIN nur wegen des mindestlohns pleite geht, von der presse frei erfunden. das unternehmen hat seit jahren rote zahlen geschrieben; der mindestlohn war nur der tropfen, der das fass zum überlaufen brachte.
Kommentar ansehen
30.12.2007 05:00 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@falscher spion: setzen, 6! du hast nichts erklärt, was zu verstehen wäre; mit ausnahme alberner beleidigungen.
Kommentar ansehen
30.12.2007 14:23 Uhr von Isamu_Dyson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pfft: wer hier an einen zufall glaubt, der muss wohl total bedeppert sein. solche zufälle gibt es nicht.
was vertuscht werden soll ist mir nicht klar, das aber wohl jemand dort dreck am stecken hat ist wohl offensichtlich.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?