29.12.07 14:49 Uhr
 7.076
 

Der Autoproduzent Tata produziert billigstes Auto der Welt für 1.700 Euro

Der indische Auto-Produzent Tata will 2008 das kostengünstigste Auto der Welt auf den Markt bringen. "Auto Motor und Sport" berichtet, dass ein Prototyp auf der Auto Expo in New Delhi präsentiert werden soll. Dort auf der Messe kann man das Fahrzeug vom 10. bis zum 17. Januar sehen.

Das Fahrzeug soll sehr simpel ausgestattet sein. Der Motor soll im Heck stecken und nur 30 PS leisten. Der Radstand soll 2,20 Meter haben, trotzdem soll es ein viertüriges Auto werden. Es soll einen Benziner geben mit 660 Kubikzentimetern Hubraum und einen Diesel mit 700 Kubikzentimetern.

Zu Anfang der Herstellung sollen etwa ein Viertel Millionen Autos pro Jahr produziert werden. Später will man eine Million dieser Billigautos im Jahr produzieren. Wegen der strengen Vorschriften bei Abgasen und der Sicherheit soll der Wagen in Westeuropa nicht verkauft werden.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Euro, Auto, Welt, Tata
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2007 15:23 Uhr von bajtek
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
zu billig :): ich würde sagen, das auto ist einfach zu billig und die industrielobby lässt es einfach in den weststaaten nicht zu, daß man solche konkurenz für ihre überteuerten produkte hat...

und die ferngesteuerten möchtegern politiker machen da ohne ausnahme zu :)

ansonsten etwas nachgerüstet, minimal teurer wäre das auto der neue reelle VOLKSWAGEN :)

grüße

Bajtek
Kommentar ansehen
29.12.2007 15:25 Uhr von bajtek
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich meinte mit*: ups ein fehler...
ich meinte:
und die ferngesteuerten möchtegern politiker machen da ohne ausnahme MIT :)

(nicht daß sich hier die ganzen deutsch profesoren aufregen)
Kommentar ansehen
29.12.2007 15:44 Uhr von Tommy82
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Westeuropa hat einfach gewisse Auflagen welches ein Auto erfüllen muss. Es sind gewisse Sicherheitsstandards vorgeschrieben bzw. auch gewisse Abgasvorschriften.

Ich glaube nicht, dass dieses 1700 Euro Auto den Fahrer schützt, wenn dieser mal gegen einen Baum fährt.
Ok, viele deutschen Autos bzw. teureren Autos tuen das auch nicht, aber durch die stabilere Karosserie usw. sollte da doch schon mehr Schutz vorhanden sein.

Leider steht auch in der Quelle nicht wieviel das Auto verbraucht, aber ich glaube das wird nicht wenig sein. Somit lohnt sich ein etwas teureres Auto auf die Sicht von 10 Jahren (zumindest sollte ein Auto MINDESTENS so lange halten) dann doch billiger sein wird.
Kommentar ansehen
29.12.2007 16:23 Uhr von Leftfield
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der Wagen: ist wohl extra so gebaut.

Dann kann man unterwegs bei voller Geschwindigkeit schnell rausspringen und irgendwo mittanzen und mitsingen!

:-O
Kommentar ansehen
29.12.2007 18:23 Uhr von Jimyp
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Naja das ist ein Auto für die 3. Welt. Dort sind 1700 € viel Geld!
Kommentar ansehen
29.12.2007 23:37 Uhr von Extr3m3r
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn das mal nicht eine umweltvernichtende Drecksschleuder wird. Bei den Verkehrstoten dürfte es in den Ländern auch zu einer Steigerung kommen.
Kommentar ansehen
29.12.2007 23:39 Uhr von Hier kommt die M...
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ooch: schade..für das Geld würde ich mir das Teil vllt für die Stadt zulegen wollen, aber leider wirds das ja hier nicht geben :)
Kommentar ansehen
30.12.2007 10:07 Uhr von sylvi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Tata: Billig-Plaste-Schleudern
Und wenn die in Europa und USA nicht zugelassen werden, dann fahren sie wieder hier in Afrika rum und kosten wieder vielen das Leben, weil Sicherheit Fehlanzeige ist........
Kommentar ansehen
30.12.2007 12:23 Uhr von der_aufklaerer
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
mal nen Bild: hier mal nen Bild vom Auto:

http://de.news.yahoo.com/...

naja so vom Aussehen gehts ja, aber wie gesagt die Sicherheit ist da wohl nich vorhanden. Das ist kein Geschenk damit zu fahren :-s
Kommentar ansehen
30.12.2007 16:19 Uhr von S.N.I.P.E.R.
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Niemals: würde ich mir so einen billigen Wagen kaufen. Das wäre glatter Selbstmord, siehe Landwind und Brilliance. Aber wie heißt es so schön: "Geiz ist geil". Da kauf ich mir lieber einen guten Gebrauchten.

@der_aufklaerer
Ich muss Dich enttäuschen, das Bild zeigt einen normalen Tata Indica, in England auch als City Rover bekannt.
Kommentar ansehen
30.12.2007 18:56 Uhr von Samosa999
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
...tja hier macht man bambule..wegen co2 usw...drücken uns steuern auf ohne ende...und in anderen ländern muss ein auto eben nur fahren!!

bin selber ein billigautofan..und habe mir letzte woche den dacia logan mcv bestellt...der ist billig...und für mich völlig aussreichend....
guten rutsch denne
Kommentar ansehen
31.12.2007 10:27 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
den werden wir nur sehen wenn wir dort urlaub machen.....aber niemals auf unseren strassen
Kommentar ansehen
31.12.2007 18:11 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Indica: wird es so wohl nicht werden.

Btw.: Bosch will ab 2008 heftig bei solchen Billigmarken einsteigen, als Zulieferer von Einspritzung, Mess- und Regeltechnik, Limas etc pp...- was zählt ist hierbei die Stückzahl und Dreckschleudern werden das dann nicht.

Das Ganze läuft übrigens in Cooperation mit Fiat...

Ich könnte mir daher sehr gut vorstellen, dass sich Händler, wie zB der Schweizer Egli finden, die ähnlich wie beim Motorrad Royal Enfield, diese Autos inportieren und nach hiesigen Bedingungen zulassungsfähig machen - man darf gespannt sein.
Kommentar ansehen
31.12.2007 18:36 Uhr von ron11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aber: werden sie zulassungsfaehig gemacht.....wird es nichts mit dem preis von 1.700 euro.......aber vielleicht doch noch guenstiger als hier neuwagen fuer den kleinen mann werden....koennte intressant werden
Kommentar ansehen
04.01.2008 02:51 Uhr von Ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prima: 1 mrd. Inder werden mobilisiert und bei uns denkt man sich Feinstaub und CO2 aus, um den Bürgern fröhlich das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Kommentar ansehen
05.01.2008 21:28 Uhr von VolKeu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geld -: entscheidet doch in der heutigen Zeit in den meisten Fällen, oder ?
Ein bestimmter Standard, insbesondere in sicherheitstechnischer Hinsicht, scheint aber unumgänglich zu sein; mal abwarten :-)
Kommentar ansehen
11.01.2008 00:35 Uhr von peter_hansen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ihr alle so schlau seid dann lest euch erstmal das hier durch:
http://de.news.yahoo.com/...

dann könnt ihr weiter labern.
Das auto soll nur 5 liter verbrauchen und außerdem weniger schadstoffausstoß als ein moped haben.
jetzt könnt ihr die große fresse erstmal zumachen. ey, wann kapieren die deutschen endlich, dass nicht alles was nicht aus deutschland kommt schlecht ist...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum
Berlin: CDU-Parteizentrale wegen Spendenaffäre durchsucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?