29.12.07 13:58 Uhr
 2.511
 

Heidi Klum wurde auf 25.000 Dollar wegen Verletzung des Urheberrechts verklagt

Topmodel Heidi Klum wurde nun von dem bekannten Juwelier Van Cleef & Arpels auf Schadenersatz verklagt. Wie es weiter in dem Pressebericht heißt, hatte Heidi Ideen-Diebstahl begangen.

Das traditionelle Juwelierhaus macht dem Topmodel zum Vorwurf, es hätte deren Schmuck-Kollektion mit dem "Glücksklee-Design" kopiert.

Wegen des Urheberrecht-Verstoßes verklagte das Juwelierhaus das Topmodel nun auf 25.000 Dollar. Heidi Klums Pressesprecher konnte noch keine Stellungnahme zu diesem Vorfall abgeben, da er noch keine Informationen vorliegen hat. Das Glücksklee-Motiv hatte Heidi für Mouawad (New York) kreiert.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar, Verletzung, Heidi Klum, Urheberrecht
Quelle: www.stock-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidi Klum über ihre minderjährigen Söhne: "Meine Jungs sind sehr sexy"
Discounter-Mode: Heidi Klum mit Kollektion für Lidl, Anastacia designt für Aldi
US-Expansion: Heidi Klum designet Modekollektion für Lidl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2007 14:29 Uhr von vostei
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.12.2007 16:37 Uhr von Enny
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
25.000 Dollar: Für Ideenklau etwas wenig. Das wird die Heidi aus der Portokasse bezahlen.
Kommentar ansehen
29.12.2007 16:57 Uhr von Lustikus
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Diesmal enttäuscht du mich ;-) hatte... gehabt was ist das denn für ein Deutsch?
Kommentar ansehen
30.12.2007 00:18 Uhr von DerFreed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee ist wohl eher von der Natur geklaut hat sollte so ein Schwachsinn abgelehnt werden.
Kommentar ansehen
30.12.2007 01:35 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sie wird: das verschmerzen könne mit den einnahmen aus dem verkauf der kollektion bezahlt sie das 10000fach
Kommentar ansehen
30.12.2007 12:13 Uhr von oehne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lustikus: eigentlich sehe ich über rechtschreibfehler großzügig hinweg (wie du siehst, schreibe ich selber z.b. alles klein), aber wenn jemand das deutsch anderer kritisiert, dann sollte er selbst, zumindest in der kritik, keinen fehler gemacht haben, oder?
Kommentar ansehen
30.12.2007 12:18 Uhr von Dohnny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Van Cleef & Arpels: Van Cleef & Arpels - Wer ist das?

Hab kurz mal bei google geguckt.

http://img.kelkoo.com/...

Das ist das tolle Glücksklee-Design. Mal im ernst, wie kann man sich so etwas patentieren lassen? Da kann man sich doch gleich noch Formen wie Quadrate oder Kreise sichern... naja wer Geld braucht^^
Kommentar ansehen
31.12.2007 03:55 Uhr von Sonnflora
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, also ein Kleeblatt sieht nun einmal aus wie ein Kleeblatt. Wenn einer Schmuck mit Kleeblättern entwirft, wird da immer eine gewisse Ähnlichkeit sein.
Manchmal denke ich, das Urheberrecht dient nur noch zum Abzocken. Zumal doch kein Mensch mehr überblicken kann, ob es das, was man entwirft schon gibt oder nicht. Solche Ähnlichkeiten müssen nicht beabsichtigt sein, sondern können auch zufällig entstehen, wenn zwei zufällig die gleiche Idee haben.
Kommentar ansehen
31.12.2007 14:11 Uhr von remyden
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Original oder Fälschung: wenn es nur ein Kleeblatt unter Millionen ist, dann ist eine Schadenersatzklage fehl am Platz.

Bei einer Kopie 1:1 müsste sich die Klage im mehrfachen Millionenbereich ansiedeln, denn was geschieht heute mit z. B. Kindern, die sich mal, unwissend der Folgen, eine "Raubkopie" aus dem Internet gezogen haben?

Die werden mit Schadensersatzklagen zwischen 3 - 5.000,- €
bedroht, ob wohl sie dieses nicht für gewerblich Zwecke genutzt haben.

Hier klafft das Rechtsempfinden

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidi Klum über ihre minderjährigen Söhne: "Meine Jungs sind sehr sexy"
Discounter-Mode: Heidi Klum mit Kollektion für Lidl, Anastacia designt für Aldi
US-Expansion: Heidi Klum designet Modekollektion für Lidl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?