29.12.07 12:52 Uhr
 600
 

Al Kaida/Benazir Bhutto : "Wir attackieren keine Frauen" (Update)

Die Al Kaida weist vehement eine Beteiligung am Attentat gegen Oppositionsführerin Benazir Bhutto zurück. "Das ist eine Verschwörung der Regierung, der Armee und der Geheimdienste", so ein Sprecher von Baitullah Mehsud, Anführer des pakistanischen Flügels der Al Kaida.

Die Pakistanische Volkspartei, der Buttho angehörte, verdächtigt ebenfalls die Regierung Musharraf, nicht die Wahrheit zu sagen. Diese behauptete gestern, Beweise für die Beteiligung Mehsuds zu haben. Angeblich sei eine Botschaft Mehsuds empfangen worden, in der er den Attentätern gratuliert.

Bereits am Donnerstag erlag Bhutto den Folgen eines Attentats. Über die genauen Umstände wird noch gestritten. Während der pakistanische Innenminister mitteilte, die 54-Jährige sei von den Trümmern ihres Autodaches getötet worden, behauptet die Sprecherin Bhuttos, Schussverletzungen gesehen zu haben.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Update, Al Kaida
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Terrorgruppe Chorasan: Etwa 100 Veteranen des Al-Kaida-Netzwerks
Al Kaida betreibt Öffentlichkeitsarbeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2007 13:17 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wahrheit bleibt wiedermal auf der Strecke: Hat die Asia Times sich jetzt die Geschichte nur aus den Fingern gesogen, dass die El Kaida sich zu dem Attentat bekannt hat?

Möglich wäre es natürlich, dass die Musharraf-Regierung hinter dem Attentat steckt, schließlich kann man damit wunderbar die Wahlen verschieben und hat gleich die schärfste Konkurrentin ausgeschaltet. Allerdings ist die Musharraf-Partei nicht gerade für Selbstmordanschläge bekannt.

Also entweder lügt hier die el Kaida, vielleicht probiert der pakistanische Geheimdienst die Terror-Taktik, oder jemand ganz anderes steckt hinter dieser Sache. Einzeltäter oder große Verschwörung? Die Geschichte lässt sehr viel Spielraum für Theorien - fast wie Kennedy.
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:33 Uhr von Jimyp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ja von wegen es kommen immer wieder unzählige Frauen und Kinder bei deren Anschläge ums Leben oder Kinder werden direkt mit Bombengürteln ausgestattet und in die Luft gejagt!
Kommentar ansehen
29.12.2007 16:00 Uhr von Sentinel2150
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es geht nicht um Al-Quaida: Die pakistanische Regierung hat eine lokale Extremistengruppe beschuldigt, welche aber von sich sagt, dass sie keine Frauen töten würde.
Es geht also nicht um ganz Al-Quaida.
Ansonsten ich glaube auch dass die Schuldigen in der Regierung und im ISI sitzen
Kommentar ansehen
29.12.2007 16:08 Uhr von Würfelhusten
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ zuckerhut: "...sie unterstützen den drogenanbau..."
genau das selbe macht die CIA auch um die "Schurkenstaaten" in den wirtschaftl. Ruin zu treiben...
Kommentar ansehen
30.12.2007 13:48 Uhr von XZeusX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer glaubt eigentlich an das ewige Verschwörungsgeheule von Terrorstorm?

Wenn man als "Halb-Diktator" Probleme mit der Opposition hat dann ist es natürlich ein unheimlich erfolgsversprechender Weg, die super-populäre Oppositionsführerin zur Märtyrerin zu machen ... nicht dass das unmöglich wäre, dass Musharraf dahinter steckt aber aber die al-Kaida-These als Schwachsinn zu bezeichnen zeugt schon von ganz besonderer Ignoranz und Weltfremdheit.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Terrorgruppe Chorasan: Etwa 100 Veteranen des Al-Kaida-Netzwerks
Al Kaida betreibt Öffentlichkeitsarbeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?