29.12.07 12:18 Uhr
 1.359
 

Rauchverbot: Greenpeace fordert Wolldecke statt Heizpilz für frierende Raucher

Im Zuge des Rauchverbots werden klimaschädliche Heizpilze für Gastronomen immer attraktiver. Greenpeace-Sprecher Haase hält Wolldecken für eine vernünftige Alternative. Er warnt, dass durch einen einzigen Heizpilz bei einer wöchentlichen Betriebsdauer von 36 Stunden bis zu vier Tonnen CO2 im Jahr freigesetzt würden.

Mehrere deutsche Städte, darunter Hamburg, haben die Klima-Killer bereits verboten. Hamburgs Bezirksdezernent für Wirtschaft, Bauen und Umwelt, Reinhard Bluff, weist darauf hin, dass ein einziger Wärmepilz geeignet sei, ein Einfamilienhaus zu heizen. In Berlin scheiterte hingegen ein Verbotsantrag.

Die Heizpilz-Hersteller hingegen reagieren mit Kreativität. So hält der Inhaber des Berliner Herstellers "Schulz-Heizpilze" Markus Tampfel die Kritik für stark übertrieben und rief die Aktion "Ein Pilz ein Baum" in Leben. Im Zuge dieser Aktion seien in Brandenburg bereits 470 Bäume gepflanzt worden.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rauch, Rauchverbot, Greenpeace
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2007 12:25 Uhr von wixbubi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
bei einer wöchentl. Betriebsdauer von 36 Std. bis zu vier Tonnen CO2 freigesetzt würden.
--------------------

Da fehlt der Zusatz "im Jahr"

1 Baum verarbeitet ~ 2,2 Tonnen CO²
Also immer noch 1,8 Tonnen...
Kommentar ansehen
29.12.2007 12:49 Uhr von snm
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
LOL: ich bin einer der letzten die etwas gegen Umweltschutz sagen, aber eine Wolldecke? Mal wieder ein ziemlich sinn freier Vorschlag. Also ein Heizstrahler verursacht im Jahr fast so viel CO2-Ausstoß wie ein Auto? Ist ja schlimm :-)
Da muss sofort ein Heizstrahlerverbot her. Oder wie wäre es mit einem Verbot für private Autos, da gibt es doch viel mehr.

Nein danke, ich möchte keine schmuddelige Wolldecke zum Rauchen.
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:09 Uhr von manboo1
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Schnullerersatz: Wie wäre es mit einem mit Nikotin angereicherten Schnuller, den könnten die Süchtigen dann in der Kneipe lutschen und bräuchten nicht vor die Tür. Ich hab gut lachen, denn ich habe schon vor 30 Jahren mit dem Nuckeln aufgehört. Und was ich schaffe, kann jeder andere auch.
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:12 Uhr von HarryL2
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Pelz: Lieber ein paar Decken aus dem Fell von Nerzen oder so. ;-)

Hält viel wärmer.
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:34 Uhr von JuBiker
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Nichtraucher raus: Sollen doch die Nichtraucher draussen essen ! Spendiere auch gern ne Heizdekke

bs
kauft keine NR-Autos, die sind alle lam gefahrn
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:41 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
klimaerwärmung is schwachsinn, alles nur big buissines
Kommentar ansehen
29.12.2007 14:03 Uhr von cronos79
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Nichtraucher raus? Lieber Hirnschmalz rein! Wer A sagt, der muss halt auch B sagen. Wer sich die Lunge teeren will, der muss halt frieren. Gewöhnt euch das Rauchen ab, dann dürft ihr auch im Warmen sitzen :).
Kommentar ansehen
29.12.2007 14:12 Uhr von Sven_
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@cronos: und woher nimmst du die Erkenntnis, dass der Raucher derjenige ist der Diskriminiert wird? "Wer sich nicht an alten Traditionen beteiligen will, der kann drausen essen" ;)

Es gibt eine ganz bestimmte Erkenntnis: "Man kann es nie allen recht machen"... bzw. Öko-Terroristen kann man es NIE recht machen. Von daher müssen wir alle kompromisse eingehen, und Wolldecken sind ein Kompromis über den wir erst garnicht diskutieren müssen, das ist größter Schwachsinn.
Kommentar ansehen
29.12.2007 15:12 Uhr von martin@pc
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
CO2? Mit genügend Pflanzen gibt das ordentlich Fotosynthese und dann O2 ô.Ô
Kommentar ansehen
29.12.2007 15:52 Uhr von LullabyOverdose
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heizpilz: Wie soll denn die Rechnung aufgehen ... "durchschnittlich 36 Std in der Woche ..." Ja sicher ... im gesamten Jahr. Ich habe diese Heizpilze noch nie im Sommer irgendwo draußen in Betrieb gesehen. Die werden nur eingeschaltet, wenn es wirklich kälter wird. Also Frühjahr, Anfang Herbst. Und im Winter eigentlich nur seltener, weil sich da eh die meisten drinnen aufhalten. Also kommt deren Rechnung nicht wirklich zu einem Ergebnis, da man es nicht so einfach ausrechnen kann.
Kommentar ansehen
29.12.2007 23:02 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Heizpilz oder Wolldecke, hin oder her, ich warte erst einmal ab, wie das BVG in den Klagen gegen das Gesetzt urteilt.
Welcher Gegenstand kommt als nächstes für den Umweltschutz dran??
Kommentar ansehen
30.12.2007 03:04 Uhr von condorman4711
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Knallt an Silvester mal ordentlich es könnte das letzte Mal sein. Die ersten öffentlichen Diskussionen über den Feinstaubausstoß der Silvesterknallerei laufen ja schon.

Wartet nur ab, unsere Beglückungsdiktatur wird schon noch weitere Betätigungsfelder finden.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?