29.12.07 12:08 Uhr
 178
 

Fußball: Fenin wechselt zur Frankfurter Eintracht - Sponsor verlängert bis 2010

Bundesligist Eintracht Frankfurt hat den Stürmer Martin Fenin vom FK Teplice verpflichtet. Die Hessen zahlten für den viermaligen tschechischen Nationalspieler eine Ablösesumme in Höhe von 3,5 Millionen Euro.

Der Vertrag ist ab Januar 2008 gültig und läuft bis Ende Juni 2012. Juventus Turin, Arsenal London und der FC Liverpool sollen auch an Fenin interessiert gewesen sein. Laut Fenin wollte Juventus ihn aber sofort an Genua oder Udinese ausleihen.

Frankfurt wirbt für Hauptsponsor Fraport bereits seit 2001 und wird das auch bis 2010 weiterhin machen. Der Sponsor und der Klub einigten sich auf eine zweijährige Vertragsverlängerung. Mit möglichen Erfolgsprämien können nun pro Jahr sechs Millionen Euro in die Vereinskasse fließen.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Frankfurt, Wechsel, Eintracht Frankfurt, Sponsor
Quelle: www.kicker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eintracht Frankfurt steht im DFB-Pokalfinale
Fußball: Carlos Zambrano verlässt Eintracht Frankfurt
Fußball: Branimir Hrgota wechselt zu Eintracht Frankfurt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2007 07:06 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bisher noch nicht viel von dem Spieler gehört oder gesehen. Könnte bzw. wird sich ja nun bald ändern.
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:31 Uhr von atlantis2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>>> Bisher noch nicht viel von dem Spieler gehört oder gesehen. Könnte bzw. wird sich ja nun bald ändern. <<<

Fenin gilt als eines der größten Talente in Tschechien. Mit 16 hat er in Teplice in der ersten Mannschaft debütiert. Jetzt mit 20 hat er immerhin schon 77 Ligaspiele (15 Tore) für Teplice auf dem Buckel.

In der laufenden Saison hat er in 17 Spielen 7 Treffer für Teplice erzielt (+ 3 Tore in 3 Pokal-Partien) und feierte in Tschechiens A-Nationalelf im August (gegen Österreich) sein Debüt - hat mittlerweile 4 Einsätze dort gehabt (beim 0:3 der DFB-Elf in der EM-Quali gegen Tschechien wurde er eingewechselt).

Zuvor durchlief er die Jugendnationalmannschaften Tschechiens ab der U16 und erzielte dort in insgesamt 62 Spielen 19 Tore - aufmerksam wurde man auf ihn durch die U20-WM in Kanada 2007 (U20 Tschechiens wurde Viezeweltmeister).

Im Sommer wollte Bremen ihn schon haben, stieg dann aber aus dem Vertragspoker aus, weil ihnen die von Teplice aufgerufene Ablösesumme von 4,7 Mio. € zu hoch war. Anschließend (auch noch im Sommer) wollte Frankfurt ihn holen, aber auch da scheiterte es schlußendlich an der Ablösesumnme - mit dem Spieler war man sich längst einig.

Abschleißend:
Will ich doch stark hoffen, dass man in Zukunft mehr (natürlich durchweg positives) von ihm hören und sehen wird ;-)
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:46 Uhr von atlantis2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sch*** Fehlerteufel :): Viezeweltmeister = Vizeweltmeister
Abschleißend = Abschließend

Zur Ergänzung:
Fenin wird zwar als Stürmer geführt, ist aber ein Offensiv-Allrounder - kann also auch im zentralen Mittelfeld sowie links und rechts auf den Außenbahnen eingesetzt werden.

Dementsprechend kann er beidfüßig schießen und gilt zudem als schneller und kopfballstarker Spieler, trotz dass er nur 181 cm groß ist.

Gerüchten zufolge soll übrigens auch der FC Bayern zwischenzeitlich Interesse gehabt haben - ob da was dran ist, werden wohl nur die Bayern selbst wissen...
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:51 Uhr von F-2-K
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: frankfurt ist der geilsteclub der welt....:]
schade nur das albert streit zu schalke wechselt....
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:59 Uhr von atlantis2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
F-2-K: >>> schade nur das albert streit zu schalke wechselt.... <<<

Wenn der nicht jetzt zu Schalke gegangen wäre, dann spätestens im Sommer. Reisende soll man nicht aufhalten. Zumindest hat Streit nie einen Hehl draus gemacht, dass es ihm vor allem auch um die Kohle geht und lange genug davon geredet, dass er zu Schalke will.

Anders als ein gewisser "NadW", dem ich wünsche, dass er als Spieler schleunigst in der Bedeutungslosigkeit versickert! Ich glaube, es ist selten, dass ein Sportler es schafft, vom absoluten Publikumsliebling zur Hassfigur Nummer 1 zu werden - "NadW" hat´s geschafft...
Kommentar ansehen
29.12.2007 18:23 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haben sich ja die frankfurter ei riesen talent geholt....einer fuer die zukunft....hoffe nicht das frankfurt ihn aufbaut und dann die grossen ihn locken......mit mehr geld
Kommentar ansehen
29.12.2007 19:36 Uhr von Animefreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin einmal gespannt: was mit unserem neuem Offensivmann so alles passiert ;) .

Was mit Takahara passiert interssiert mich noch mehr, da er ja seinen Spint geräumt hat und Angebote aus Japan haben soll...

Zu NadW und Alber Streit:

Albert war immerhin so ehrlich und hat es nicht in der Art und Weise "hinterrücks" gemacht, wie der Herr Jones. Außerdem habe man sich wieder vertragen bzw. Aussagen wieder richtiggestellt, welche von bestimmten Zeitungen verdreht wurden. Albert hat seine Grüne offen gelegt und keinen Hehl daraus gemacht, das ist in Ordnung.

Nicht so aber wie bei Herrn Jones.....aber das ist alt. Er dürfte nicht wirklich weit kommen, da sein Körper ja der Belastung scheinbar nicht so wirklich standhalten kann. Das sieht man ja an seinen Verletzungen, die er immer wieder und wieder hat.

Das hat auch m.W. unser Mannschaftsartzt auch mal so in der Art gesagt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eintracht Frankfurt steht im DFB-Pokalfinale
Fußball: Carlos Zambrano verlässt Eintracht Frankfurt
Fußball: Branimir Hrgota wechselt zu Eintracht Frankfurt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?