29.12.07 12:05 Uhr
 10.244
 

Behörde sorgt für trauriges Silvester in Paris

Die Behörden in Paris sind vorsichtig geworden. Da es in den Silvesternächten der letzten Jahre regelmäßig zu Brandstiftungen, Ausschreitungen und Krawallen kam, werden nun Konsequenzen gezogen. Feuerwerk im privaten Rahmen ist zum Jahreswechsel 2007/2008 tabu.

Von dem Verbot sind sämtliche Arten von Feuerwerkskörpern betroffen. Zudem dürfen Pariser Tankstellen kein Benzin in Kanistern oder anderweitigen Behältern abgeben.

Im vergangenen Jahr gingen trotz des Einsatzes von 25.000 Polizisten fast 400 Autos in Flammen auf.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Paris, Behörde, Silvester
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2007 12:23 Uhr von kopfnigger
 
+19 | -67
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.12.2007 12:24 Uhr von thrillme
 
+34 | -6
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte Sarkozy sich mal um die Probleme in der Innenpolitik kümmern, anstatt mit Carla Bruni von Titelblättern zu grinsen und dummdreiste Überwachungsideen mit der Wirtschaft zu spinnen.
Kommentar ansehen
29.12.2007 12:51 Uhr von snm
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
wenn schon kein Feuerwerk, dann brennen als Ersatz vermutlich noch mehr Autos. So ganz werden sich die Franzosen den Spass doch nicht verbieten lassen.
Kommentar ansehen
29.12.2007 12:53 Uhr von Floppy77
 
+17 | -13
 
ANZEIGEN
Wenn ich daran: denke wieviele Idioten hier jedes Jahr Feuerwerkskörper auch auf Personen werfen, würde ich ein solches Verbot hier auch begrüssen. Einige der unter 30jährigen haben einfach nicht den Verstand mit sowas umzugehen. Ferner laufen ja auch schon Halbwüchsige mit dicken polnischen Böllern jedes Jahr durch Berlin.
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:04 Uhr von snm
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
@ Floppy77: Da kann ich dir nur zustimmen, deshalb gehe ich auch schon nicht mehr zu öffentlichen Massenveranstaltungen zu Sylvester. Im privaten Rahmen kann ich die Gäste meist besser einschätzen.
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:12 Uhr von BurnedSkin
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
@kopfnigger: "scheiss franzosen .."

Dummer, beschissener Rassist.
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:14 Uhr von las.
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
ne ausgangssperre für die bewohner der banlieues würde auch reichen.
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:18 Uhr von snm
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@ las. Warum forderst du nicht gleich eine große Mauer um die Viertel? Mit solchen Maßnahmen lassen sich soziale Probleme nicht lösen. Sie sorgen nur für noch mehr Wut.
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:19 Uhr von las.
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
snm: die maßnahme war auch nicht ernst gemeint.
wollte nur auf den personenkreis, aus dem die gewalt fast ausschließlich stammt, hinweisen.
Kommentar ansehen
29.12.2007 14:03 Uhr von Sven_
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
wie üblich: werden die Folgen bekämpft und nicht die Ursachen.

@Reinhard Pfaffenberg: Achso, die Migranten sind wieder schuld, die machen das aus Spass an der Freude wa? Sind ja auch Barbaren... Sarkozy hat völlig zurecht eine ganze Volksgruppe als "Gesindel" beschimpft oder was?
Kommt nur das Problem, dass erst Sarkozy beschimpft hat und dann die Unruhen kamen in 2005. Ups...
(Aber die "Junge Freiheit" hat das bestimmt nicht so "verblendet" wie der Spiegel dargestellt oder?)
Kommentar ansehen
29.12.2007 14:43 Uhr von Schrump
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
so ein blödsinn: die, die autos in brand stecken wollen, tun das trotzdem
Kommentar ansehen
29.12.2007 14:54 Uhr von 24cx
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Feuerwerk in Paris: So gesehen würde ich es besser finden, wenn man seitens der Regierung dann in Paris selbst (z.b. am Eifelturm) ein Feuerwerk plant.(oder sonstige Veranstaltungen) - Denn so wie es z.b. letztes Jahr war: Bis auf ein paar Touristen hatte niemand Feuerwerk, ist es doch klar, dass es in einer übervollen Stadt (und das ist an Silvester dort so) vor "langweile" dann zu solchen Ausschreitungen kommen kann...
Kommentar ansehen
29.12.2007 15:28 Uhr von big-markus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Franzosen und Silvester: Ich denke, dass dieses Verbot die Franzosen nicht großartig stören wird, da es in Frankreich nicht zur Tradition gehört, dass neue Jahr mit einem Feuerwerk zu begrüßen.

Dies sparen sie sich für ihren Nationalfeiertag auf.

Daher halte ich die Überschrift für ein wenig überzogen.
Kommentar ansehen
29.12.2007 16:05 Uhr von Asalin
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ah warum denn nicht: Studentenausschreitungen, Aufstand der Immigranten und dann noch diese Streiks, irgendwie sind mir die Franzosen lieber wie der Deutsche Michel.

Paar Autos gehen in die Luft die sind versicht wen juckt es ausser den Versicherungen, wenn die dann noch unterscheiden zwischen Auto und Luxusautos würden die vom mir sogar noch einen gewissen Respekt erhalten.

Der SArko und unser Merkelchen haben beide das gleiche Problem, und zwar das eigen Volk was langsam anfängt zu revoltieren und da ist es halt besser man versteckt sich im Ausland vor den Inneren Problemen als dort mal anzupacken.

Jetzt kommt ein Scherz für unseren lieben Denunzianten.

Ich werde dieses Jahr auch eine sehr grosse Menge
Feuerwerk kaufen um es in Handarbeit zu etwas richtig Grosses und Wirkungsvolles zu machen, um gewisse Dinge damit zu machen. :)
Kommentar ansehen
29.12.2007 17:52 Uhr von T_R_V
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Super Sache!!! Sollte man hier auch machen!
Diese behinterten Kiddies, die die ganze Zeit rumböllern und sich dann noch verküppeln! Nich zu vergessen die ganzen Brände, die dadurch zusätzlih entstehen!

Es sollte einfach staatliches Feuerwerk eingesetzt werden. D.h. wir können schauen, wie Profis das KONTROLLIERT machen.
Kommentar ansehen
29.12.2007 21:50 Uhr von rx78
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleissy: Vielleicht sollte man auch die Mauer in Berlin wieder aufbauen.
Diesmal aber um die ganze Stadt und 5m höher.
Kommentar ansehen
29.12.2007 22:51 Uhr von Hardwood
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Silvester ohne Glanz in der Stadt der Liebe: die Bekloppten werden nicht alle!
Da muss wohl ein Böllerführerschein her.
Kommentar ansehen
29.12.2007 23:54 Uhr von F-2-K
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: in meinen augen würde ein verbot von benzin in kanistern reichen
Kommentar ansehen
29.12.2007 23:54 Uhr von F-2-K
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: in meinen augen würde ein verbot von benzin in kanistern reichen
Kommentar ansehen
01.01.2008 11:24 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig traurig Es müssen ja auch alle Millionen von Euros in die Luft verpulvern! Damit die Tiere sich auch ALLE einscheissen vor Angst und dass Staat und Großkonzerne sehen, dass man das total verblödete Volk noch mehr ausnehmen kann - wer Geld für die Ballerei hat, hat auch genug Geld für 5 Euro pro Liter Benzin, 2 Euro pro Liter Milch usw....

Sylvesterkracherei ist ein Grundrecht, um das Intelligenzniveau der Leute zu zeigen und diese böse böse Behörde kommt da auf einmal mit Vernunft daher! Unglaublich!
Kommentar ansehen
01.01.2008 14:13 Uhr von k4y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL ! Und trotzdem wurden um die 350 Autos angezündet. Das hat sich echt gelohnt, liebe Franzosen.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?