29.12.07 11:40 Uhr
 158
 

Österreich: 71-Jährige geriet unter Straßenbahn und verlor Bein

In der steierischen Landeshauptstadt Graz ist gestern Abend gegen 18 Uhr ein Unfall vorgefallen.

Nach Angaben der Grazer Polizei wurde das Bein einer 71-jährigen Pensionistin von einer vorbeifahrenden Straßenbahn abgetrennt.

Die Pensionistin wollte noch in die Straßenbahn einsteigen, welche sich jedoch bereits fortbewegte. Schließlich ist die alte Frau vermutlich unter die Bahn geraten und verlor dabei einen Fuß. Die Schwerverletzte wurde ins Landeskrankenhaus eingeliefert.


WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Straße, Bein, Straßenbahn
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2007 03:54 Uhr von HammyGirl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In letzter Zeit passieren ständig Vorfälle mit Straßenbahnen. Die Leute sollten mehr auf sich aufpassen, dann würden auch nicht solche Unfälle passieren. Die alte Frau trägt in diesem Fall natürlich keine wirkliche Schuld, sondern der Fahrer.
Kommentar ansehen
29.12.2007 11:48 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es passiert: im moment echt viel. in mannheim hat es einen ein bein und einen arm gekostet.....schlimm
Kommentar ansehen
29.12.2007 12:15 Uhr von wixbubi
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
ohje: Die ist wohl an dem Tag mit dem falschen Fuß aufgestanden....
Kommentar ansehen
29.12.2007 23:05 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Grauslich wenn man: da daneben stehen würde. Ich kann -nicht mal beim Blutnehmen für eine Untersuchung - bei Blutsachen nicht hinsehen sonst wird mir schlecht. Tragische Geschichte.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?