29.12.07 11:35 Uhr
 4.880
 

Bluttat im Hanauer Hauptbahnhof - 20-jährige Frau wurde von Mann erstochen

Am gestrigen Freitagnachmittag wurde von der Staatsanwaltschaft in Hanau bestätigt, dass ein etwa 25 Jahre alter Mann in einem Nebenraum des Bahnhofs die junge Frau mit mehreren Messerstichen getötet hatte.

Der vermutliche Täter unternahm dann mit einem Taxi einen Fluchtversuch, konnte aber wenig später in der Innenstadt von Offenbach aufgegriffen und verhaftet werden. Vom Tatverdächtigen und seinem Opfer lagen persönliche Daten nicht vor.

Bei dem Opfer soll es sich wahrscheinlich um eine ausländische Frau handeln. Nach ersten Untersuchungen gehen die Behörden von einem Streit der beiden Personen aus, der dann durch die tödlichen Stiche endete. Sie wurde dabei so schwer verletzt, dass sie noch am Tatort gestorben ist.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Hauptbahnhof, Bluttat
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2007 02:35 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder eine so genannte Beziehungstat, die hoffentlich vor Gericht entsprechend bestraft wird. Wie in einigen von mir abgegeben Kommentaren bereits erwähnt, ist immer zur Weihnachtszeit eine deutliche Zunahme von diesen Verbrechen zu bemerken.
Kommentar ansehen
29.12.2007 11:49 Uhr von Borgir
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
überall: ob in der provinz oder in großstädten liest man in letzter zeit immer mehr von solchen gewalttaten....
Kommentar ansehen
29.12.2007 12:00 Uhr von titlover
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
wobei ich: bis heute nicht wusste, das Hanau mehr als einen Bahnhof hat damit jener als hauptbahnhof bezeichnet werden kann.
Kommentar ansehen
29.12.2007 12:24 Uhr von mrorange83
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Verdammt Die Videokameras am Bahnhof haben ihr nicht das Leben gerettet?
Die Videokameras haben sich nicht zwischen Frau und Messer geworfen?

Es ist zum Verzweifeln, jetzt haben wir schon so viele Kameras, aber irgendwie sind die wohl zu faul um Straftaten zu verhindern. Vielleicht sollen wir mehr von ihnen anschaffen und teuere. Denn wer besser bezahlt wird, ist besser motiviert und vielleicht schafft es dann ja mal eine Videokamera, ein Verbrechen zu verhindern.
Oder Bonuszahlungen an die Fabrikanten?

Hmm, trotzdem, meine Videokamera steht 30 cm von mir entfernt und beobachtet mich.
Ich fühl mich sicher. Sie passt auf mich auf. Mir kann nix passieren.


Wer Ironie oder Sarkasmus findet, darf ihn behalten.
Kommentar ansehen
29.12.2007 12:50 Uhr von denksport
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
welche Nationaltiäten: War die Frau nun Türkin pder Amerikanerin. Und welche Nationalität hatte der Täter?
Irgendwer hat irgendwen aus Ausland erstochen.
Ich hasse diesen Pressekodex.
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:03 Uhr von Spaßbürger
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@mrorange83: Selten was blöderes gelesen!

Niemand meldet sich bei der Presse mit den Worten: "die Kameras haben mich vom Morden abgehalten."

Kameras sollen abschrecken, das klappt nicht immer, das ist wahr.

Aber eine Erleichterung der Aufklärung kann es oft sein.
Ansonsten würden doch LEute wie Du wieder rum meckern "wieso finden man den Täter nicht" etc.
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:36 Uhr von mrorange83
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Spaßbürger: Ich würde garantiert nicht meckern.
Wie kommst du darauf, und wer ist Leute wie ich?

Leute wie ich, die momentan in der Videoüberwachungsbranche tätig sind, meinst du?

Also wir verkaufen jedenfalls keine Kameras, die erkennen, ob jemand was strafbares macht, diesem jemand dann ganz unauffällig einen Mikro-GPS Sender an die Jacke schießt, so das er leichter gefunden wird. Selten so einen Blödsinn gelesen ;)
Oder wie stellst du dir das vor? Rennen die Kameras hinterher?
Hast du mal Bilder von Überwachungskamerabilder gesehen? z.B. von der Aktion in München? Kannst du darauf die Täter erkennen und später zweifelsfrei identifizieren?

Psst, Branchengeheimnis: Sobald es Nacht ist und nur noch künstliche Beleuchtung an ist, kannst du die Dinger eh in die Tonne kloppen. Und bei guter Beleuchtung kann man auch nicht unbedingt immer irgend wen identifizieren.
Und selbst wenn man ihn identifizieren kann. Taucht derjenige dann plötzlich auf, deswegen? Echt köstlich...

Haha, wir verkaufen euch scheiße und ihr vertraut dem Mist auch noch. Selten so gelacht. Und dann erzählt er mir auch noch was von Abschreckung xD
Die Kameras machen 8 - 15 Bilder die Sekunde. Wenn du dich schnell bewegst, denkst du da fliegt ein schwarzer Fleck über den Bildschirm. Man erkennt dann rein gar nichts.

Naja, aber egal.. ist alles Blödsinn was ich schreibe. Sagt mir zumindest auch die Kamera 30 cm neben mir. Hab sie zur Strafe ausgesteckt. Da kann sie mal dumm gucken ;)
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:42 Uhr von mrorange83
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Gedeon: In der Welt George Orwells könnte man nahezu jedes "Verbrechen" in sekundenschnelle aufklären. Bzw. sogar fast alles verhindern, wenn man nur schnell genug ist.

„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ Benjamin Franklin
Kommentar ansehen
29.12.2007 14:11 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man ein grosses Schild aufstellen:
Achtung Sie werden hier gefilmt - jede Straftat auf diesem Gelände wird von der Polizei aufgeklärt.

Der Mann hätte doch sicher nicht zugestochen wenn er gewusst hätte, dass er dabei überwacht wird ... - oder denke ich da völlig falsch?
Kommentar ansehen
29.12.2007 14:21 Uhr von Sven_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Ja ich denke du liegst da falsch. Beziehungsdramen sind recht häufig, wenn die so blutig enden wie hier, dann meißt im Affekt. Nur ganz selten sind das wirklich geplante Taten, überwiegend ist es im Affekt, ausgelöst durch unendliche Wut/Hass, dabei denkt niemand an Konsequenzen, auch nicht an Kameras.

Und wie schwachsinnig Kamera-Überwachung ist, gehört zu einer anderen Disskusion, ich selbst kann mrorange jedenfalls recht geben. Selbst Kaufhausdetektive arbeiten mit besseren Kameras als die Bahnüberwachung.
Kommentar ansehen
29.12.2007 14:25 Uhr von uwele2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Totschlag? ich fass es nicht: wer ein Messer mithat hat das auch geplant. Warum nimmt man sonst ein Messer mit?
Kommentar ansehen
29.12.2007 14:28 Uhr von ShorTine
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Immerhin kann der Täter dann wohl ausgewiesen werden, es sei denn er hat die doppelte Staatsbürgerschaft. Aber wie konnte der sowas nur tun: Als Mann mit dem Messer auf eine Frau einstechen?

Seit dem brutalen U-Bahn-Überfall habe ich solche Fälle genauer beobachtet. Es sind einige abscheuliche Verbrechen passiert.

Ob es an Weihnachten liegt oder nicht - abgesehen von den Kindstötungen scheinen die meisten nicht von Deutschen begangen worden zu sein. In manchen Fällen, wie diesem, ist das herauszufinden, in anderen nicht, obwohl man es vermuten könnte.

Hoffentlich handelt unsere Regierung bald und schützt uns endlich vor diesen gewaltbereiten Asozialen.
Kommentar ansehen
29.12.2007 14:35 Uhr von Sven_
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@ShorTine: Bitte sag du kommst aus Ostdeutschland, dann bist du das lebende Vorurteil.

"scheinen die meisten nicht von Deutschen begangen worden zu sein"

"schützt uns endlich vor diesen gewaltbereiten Asozialen"

Wie dämlich kann man sein. Aber hey, die 3 Fälle die über Weihnachten durch die Presse gehen, die spiegeln garantiert die hunderten Verbrechen die täglich in deutschland passieren wider.

Und warum zur Hölle hat diese News nun wieder was mit Ausländern zutun? Sie hat etwas mit "Menschen" zutun, Wut/Hass ist eine Eigenschaft der Menschen.
Kommentar ansehen
29.12.2007 14:39 Uhr von Baststar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wut/hass... der rentner in münchen wurde aus spaß angegriffen, nicht aus wut und hass.
Das ist ein kleiner aber feiner unterschied
Kommentar ansehen
29.12.2007 14:42 Uhr von ShorTine
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Sven_: Ich komme aus einer westdeutschen Großstadt mit relativ hoher Jugendkriminalität.

In der Presse werden vor allem die brutalsten und aufsehenerregensten Fälle gezeigt. Wenn ein Mann seiner Freundin mit der Faust ins Gesicht schlägt und ihr die Nase bricht, ist das keine News wert. Wenn jemand mit dem Messer abgestochen, vor eine Bahn gestoßen oder einer Gruppe vergewaltigt wird, kommt das in die Nachrichten.

Wie viele Deutsche laufen mit einem Messer in der Tasche rum??? Und wie viele...
Kommentar ansehen
29.12.2007 14:45 Uhr von fire-fairy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
geschockt: Echt schlilmm,dass man mittlerweile immer mehr über solche schrecklichen dinge liest. besonders geschockt bin cih,da ich aus der nähe von hanau komme und auch oft am bahnhof bin. Wenn sowas "im näheren Umfeld" geschieht, ists meist noch umso krasser. Völlig daneben finde ich, dass hier wieder rumgeschrien wird von wegen Tüprken,amerikaner etc. Ist doch echt total daneben. Eine Frau ist bestialisch ermordet worden und das ist das schreckliche an der Sache, die Nationalität rückt in den Hintergrund. Ihr seid schon echt arme Schweine,euch an sowas hochzuziehn. Der Täter sowie das Opfer hätten ebenso gut deutsch sein können...
wirklich arm...
Kommentar ansehen
29.12.2007 14:54 Uhr von ksros
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der beruft sich: bestimmt auch auf eine schlimme Kindheit und ist außerdem an ein Plakat für Bierwerbung vorbei gelaufen, da scheinen ja deutsche Richter feuchte Augen zu bekommen. So nach dem Motto, hat das Opfer ja selbst Schuld.
Ich erwarte zwar keine USA Verhältnisse, aber irgendwo muss auch mal durchgegriffen werden.
Kommentar ansehen
29.12.2007 16:00 Uhr von edi83
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@baststar: ausnahmen bestätigen die regel ;)

@shortine: wieviele ausländer bringen ihre kinder um... und jetzt? warum bemüht man sich nicht mal etwas produktives zu schreiben, anstatt immer die gleiche leiher runter zu spielen?

@fire-fairy: nein du siehst das ganz falsch. es geht darum, dass deutsch so etwas nie tun würden. es ist immer der böse ausländer. genauso wie es immer der böse jude war. aber einige verstehen immernoch nicht, dass man sich in die selbe richtung bewegt, wie damals. lieber auf den sündenbock zeigen, als mal darüber nachzudenken...

DU BIST DEUTSCHLAND!!! ;)
Kommentar ansehen
29.12.2007 16:24 Uhr von 5734
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
vor ein Paar: Wochen hat ein Deutscher Jugendlicher seine Freundin erstochen weil sie mit ihm schluss machen wollte, oder die ganzen Kindermorde vor wenigen Tagen sind wieder Kinder verhungert! wird darüber berichtet? redet man darüber? Ihr redet sofort von Abschiebung aber habt ihr euch schon mal überlegt warum die meisten Jugendlichen Ausländer Kriminel sind? nicht aus Spaß!!
Kommentar ansehen
29.12.2007 16:29 Uhr von 5734
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Baststar: "wut/hass... der rentner in münchen wurde aus spaß angegriffen, nicht aus wut und hass.
Das ist ein kleiner aber feiner unterschied"

Aus Spaß bist du dir Sicher? den Opfer hat man seine Aktentasche geklaut aus Spaß , denn die Täter kommen aus einer Reichen Gegend/Familie die nur etwas Spaß haben wollten.!! die Täter haben Körperverletzung und Diebstahl begangen aber angezeigt sind die wegem versuchten Mordes!!
Kommentar ansehen
29.12.2007 16:44 Uhr von Baststar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@edi83: Ich gebe dir vollkommen recht, dass es früher auch auf die juden geschoben wurde. Allerdings war da die propaghanda auch sehr extrem. Ich weiß nicht, ob du schonmal einen Anti-Juden-Film von früher gesehen hast. Der Film wurde gestellt und den Nicht-Juden für Realität verkauft. In diesen Filmen wurden die Juden als Abschaum der Menschheit hingestellt, und daran war eigentlich nichts wahr. Das war echt krass damals, ist aber auf jeden Fall die Vergangenheit.
Aber mit dem "Ausnahmen bestätigen die Regel" bin ich nicht ganz zufrieden. Wenn ich hier die Kollegen aus der Umgebung ansehe, also damit meine ich die KRIMINELLEN Kurden, die machen alles nur zum Spaß. D.H. in der Stadt 5km von meinem Ort ist eine Truppe von so 20-30 Kurden. Ist eine kleine Stadt. Aber alle stecken unter einem Hut, die hälfte von denen sind bewiesenermaßen Kriminell. Die haben schon 2 Tote auf dem gewissen. Das wurde aber nie bewiesen, da die Beweise fehlen. Aber jedem hier in der Umgebung ist das bewusst. Eine Leiche einer 17 Jährigen Person wurde im See gefunden, zuvor war sie in einer Kneipe, wo größtenteils nur Kurden sind. Es wurde von Drogenschulden gesprochen. Eine andere Person ist absichtlich gegen einen Baum gefahren, aus angst vor den Kurden hier, es war ein Heimkind. Er hatte das in seinem Abschiedsbrief geschrieben, die hatten ihn bedroht. Ist natürlich schon echt krass sowas. Aber aus Wut und Hass haben die es bestimmt nicht getan. Die Pöbeln in ihrer Gruppe jeden an, der auch nur vorbeiläuft. Zum Glück kenn ich welche von denen, ich bin da fein raus. Hab aber zum Glück nichts mit denen zu tun.Und will ich auch absolut nicht haben. Und nochmals wie gesagt, ich bin nicht rechts, ich habe nur was gegen die KRIMMINELLEN Kurden, natürlich auch gegen die kriminellen Deutschen und generell allen kriminellen. Aber die Kurden fallen mir am meisten und immer wieder auf, wo man hinsieht, egal wo man ist. Ich gehe um die generell einen großen Bogen, und auch nur um die. Alle anderen Ausländer sind bei mir herzlich willkommen, meinetwegen auch mit kusshand, wenn sie die kriminellen kurden ersetzen!
oh gott ist ja viel geworden ;-)
Kommentar ansehen
29.12.2007 16:47 Uhr von Baststar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@5734: Ja denke dass ich mir da sicher bin.
Hätte der Rentner nichts gesagt, hätten die ihn auch nicht angegriffen. Die beiden Täter wollten sich doch nur gegenseitig beweisen. Obwohl der Grieche ja noch zurückhaltender war. Und dass sie die Tasche mitgenommen haben... warum auch nicht, er braucht sie jetzt ja nicht mehr
Kommentar ansehen
29.12.2007 16:57 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@5734: "habt ihr euch schon mal überlegt warum die meisten Jugendlichen Ausländer Kriminel sind?"

Ich glaube nicht, dass jemand mit vorgehaltener Waffe hinter ihnen steht und sie zwingt kriminell zu werden.
Diese Entscheidung liegt bei jedem selbst, auch Gruppenzwang oder dazu gehören sind keine Argumente dafür.
Kommentar ansehen
29.12.2007 17:01 Uhr von Baststar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kurze info: Hier infos zu dem von mir angesprochenen anti-juden film

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
29.12.2007 17:16 Uhr von 5734
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Baststar: Es ist so, ( ok vlt. in deiner Gegend nicht ) aber wo ich herkomme leben wir Ausländer in den schlimmsten Stadtteilen, in meiner Stadt herscht die grösste Arbeitslosigkeit nirgendwo in Deutschland gibt es so viele Arbeitslose ( wegen den Zechen die geschlossen wurden ) Ich kenne Ausländische Familien die mit 400 Euro im Monat leben müssen, dann ist doch klar das die Kinder auch mal etwas luxus haben wollen, die Kinder aus diesen Familien sind vorbestraft wegen einbruchs und diebstahls ich habe die mal gefragt ob die es aus spass gemacht haben " sie sagten ich hatte keine Lust mehr ohne Geld zu leben" sie fingen an zu dealen usw. OK ich gebe zu so ist es nicht überall in Deutschland aber es gibt gegende die so sind. Und der U-Bahn Täter kommt aus so einer Gegend,.

Und zur Edi83 sagtest du " . Ich weiß nicht, ob du schonmal einen Anti-Juden-Film von früher gesehen hast. Der Film wurde gestellt und den Nicht-Juden für Realität verkauft. In diesen Filmen wurden die Juden als Abschaum der Menschheit hingestellt"

Also ich weiss nicht ob du es bemerkt hast aber Anti-Türken Filme gibt es, zB. ich habe mir 3-4 Filme von Zdf angekuckt über Türken, und jedes mal werden wir als Gewaltbereite,Dealer,Diebe hingestellt, oder die mindestens 2 Rtl Reportagen im Monat über Döner Läden, man zeigte nicht die ersten 50 guten Döner Läden man zeigte immer die 51. die schlecht war, man zeigte die Urlauber aus der Türkei weil sie unzufrieden mit der Hygiene des Hotels usw. waren weil die sich ein 2 Euro Hotel gemietet haben man zeigte nicht die Millionen von zu friedenen Urlaubern, es gibt noch ne menge beispiele und wegen sowas denken die Leute wir sind schlecht usw.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?