28.12.07 20:16 Uhr
 606
 

Lübeck: Tatverdächtiger Ex-Mann soll seine ehemalige Frau mit Axt getötet haben

Am heutigen Freitag wurde in Lübeck auf einer belebten Straße eine 36-jährige Frau mit einem Beil tödlich verletzt. Täter soll möglicherweise ihr ehemaliger 37-jähriger Ehegatte gewesen sein.

Gesehen wurde die Tat von einigen Fußgängern. Eine Polizeibeamtin, die zufälligerweise am Tatort erschienen war, konnte den Tatverdächtigen kurze Zeit später festnehmen.

Da es schon häufiger zwischen dem Tatverdächtigen und seiner Ex-Frau zu Auseinandersetzungen gekommen war, geht die Polizeibehörde von einer Beziehungstat aus. Kurz nach der Tat verstarb die Frau, da sie vom Tatverdächtigen mit der Axt im Nacken verletzt wurde.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Tod, Lübeck, Axt, Tatverdächtiger, Ex-Mann, Tatverdächtige
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2007 21:23 Uhr von breitmaulfrosch
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mann ? hat sich doch: einmal geliebt! Was mu0 in so einen mensch vorgegangen sein ? Seine Frau so ..oder überhabt zu morden ? Das Breitmaul
Kommentar ansehen
28.12.2007 21:32 Uhr von edi83
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
und noch einmal: also die ehrenmorde in deutschland häufen sich. deutschland passt sich an :P
Kommentar ansehen
28.12.2007 21:36 Uhr von breitmaulfrosch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ehrenmorde ? was soll man darunter verstehen ? wenn ich mein Partner nicht mehr liebe weil ZU VIEL SREIT war dann trenne ich mich ! Aber MOrd ??????????
Kommentar ansehen
28.12.2007 22:03 Uhr von cheetah181
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Seltsamer Titel: Das Wort "Tatverdächtige" ist überflüssig, da aus "soll getötet haben" ja schon klar wird, dass er verdächtigt wird. Genauso sind "Ex-Mann" und "ehemalige Frau" sozusagen doppelt, "Mann soll seine ehemalige Frau mit Axt getötet haben" wäre imho viel besser.
Nichts für ungut, aber wirkt irgendwie holprig...
Kommentar ansehen
28.12.2007 23:10 Uhr von jsbach
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da gebe ich dem User: breitmaulfrosch Recht. Wenn nur noch die Ehe auf dem Papier besteht, es zu Auseinandersetzungen kommt, dann nur eines. TRENNUNG und wenns geht einvernehmlich. Besser für alle Beteiligten.
Kommentar ansehen
29.12.2007 00:44 Uhr von Spaceball82
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und das schlimmste an der Sache ist, das die Frau zwei Kinder im Alter von 4 und 7 Jahren hinterlässt.

Schrecklich sowas. Ich hoffe, dass die Kinder schnell wieder zu Ruhe kommen.

Genauerer Artikel:http://www.hl-live.de/...


Sapce
Kommentar ansehen
29.12.2007 05:49 Uhr von Doktor_Frankistone
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Geschäftsidee!!!!!!! Zu jedem Killerspiel eine eine Axt dazu.Man muss schliesslich das Klischee erfüllen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
29.12.2007 07:54 Uhr von fkm
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Der hatt doch da was verwechselt das heist doch.. und dann hau ich mit den Hämmerchen ........
Kommentar ansehen
29.12.2007 11:57 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dieser typ: gehört lebenslang eingesperrt....aber wahrscheinlich kommt er mit 10 jahren davon....
Kommentar ansehen
29.12.2007 14:54 Uhr von Baststar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm: ich kann mir sowas bei griechen immer so gar nicht vorstellen... genau wie bei der u-bahn-tat...
Kommentar ansehen
29.12.2007 15:19 Uhr von ShorTine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Furchtbares Verbrechen: Die Kinder tun mir unendlich leid. Hoffentlich haben die weitere Familienangehörige in Deutschland und können hier bleiben.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?