28.12.07 11:53 Uhr
 499
 

Hamm: Drei Betrunkene schlagen einen Mann krankenhausreif

Ein 41-jähriger Mann, der sich zu seiner Arbeitsstätte begeben wollte, wurde von drei alkoholisierten Männern zusammengeschlagen. Die Betrunkenen hatten einen lauten Streit. Als sie den Mann erblickten, schlugen sie auf ihn ein, nachdem sie ihn beschimpft hatten.

Durch einen Stein, den einer der Betrunkenen nach dem Mann warf, wurde dieser am Kopf verletzt. Das Opfer ging zu Boden und erhielt weitere Schläge.

Die Polizei konnte die geflüchteten Täter etwas später verhaften. Die gefährliche Körperverletzung brachte ihnen eine Anzeige ein. Der verprügelte Mann wurde in einer Klinik stationär aufgenommen.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Trunkenheit, Hamm
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2007 11:50 Uhr von E-WOMAN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Hemmschwelle zu solchen Taten scheint geringer geworden zu sein. Auch hier darf man mit den Tätern nicht zu locker umgehen.
Kommentar ansehen
28.12.2007 11:59 Uhr von jsbach
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Haben die alle noch: einen "aufgewärmten" intus?
Immer zur Weihnachtszeit diese Prügeleien und Tötungsdelikte.
Kommentar ansehen
28.12.2007 11:59 Uhr von BUSH-stinkt
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Jugend: ja..so ist die jugend von heute! trinken und gewalt!
Kommentar ansehen
28.12.2007 12:21 Uhr von Kairai
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@BUSH-stinkt und E-WOMAN: Habt ihr auch Beweise für eure Behauptungen?
Kommentar ansehen
28.12.2007 15:44 Uhr von ShorTine
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kairai: http://www.sueddeutsche.de/...

"
Aggressionsdelikte unter Jugendlichen, so erzählt Ermittler Mike Sattler weiter, hätten in den vergangenen Jahren zugenommen. Dass auf einen am Boden Liegenden noch eingetreten werde, komme immer häufiger vor, sagt der Ermittler.
"

Die News bezieht sich zwar auf die U-Bahn-Schläger von München, enthält aber auch allgemeinere Angaben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?