28.12.07 10:46 Uhr
 176
 

Fußball: Werder Bremen und Klaus Allofs wollen im Januar verhandeln

Klaus Allofs, Manager des Bundesligisten SV Werder Bremen, und der Klub von der Weser wollen im kommenden Januar über eine mögliche Verlängerung des Manager-Vertrages sprechen.

Zuletzt hatte Klaus Allofs öffentlich erklärt, dass er nicht sagen könne, ob er nach Vertragsende (2009) weiterhin für Werder Bremen arbeiten werde.

Willi Lemke (Aufsichtsratsvorsitzender des SV Werder Bremen) sagte laut Sport1.de: "Wir haben einen Vertrag mit Klaus Allofs bis 2009. Wir haben verabredet, dass im Januar die Verhandlungsrunde beginnt. Daran werden wir festhalten. Das ist unser Fahrplan."


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bremen, SV Werder Bremen, Klaus Allofs
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2007 08:31 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn Allofs erklärte, das habe er nur gesagt, weil der Vorstand entscheiden kann ob er bleibt, kommt der Spruch von Bayerns Manager gerade richtig. Damit hat Allofs ein schönes Druckmittel bei den Verhandlungen.
Kommentar ansehen
28.12.2007 14:34 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau: so kann man seinen preis auch in die hoehe treiben.....aber bin gespannt ob er nach bayern geht oder nicht.....
Kommentar ansehen
28.12.2007 19:29 Uhr von specksn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Aguirre: Warum nur weil sie es nicht ins Achtelfinale der Champions League geschafft haben, immerhin 3ter und daher UEFA-Cup, dafür das so viele Spieler verletzt sind/waren steht Werder doch super da kann der Herr Allofs nichts dafür.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?