28.12.07 10:12 Uhr
 2.960
 

NRW: Vermeintliche Entführung im Pkw-Kofferraum war lediglich "Notbeförderung"

Einem alkoholisierten Autofahrer wurde die Weiterfahrt mit seinem Pkw untersagt, nachdem bei ihm in einer Polizeikontrolle in Borchen nahe Paderborn Alkohol am Steuer festgestellt worden war.

Dass sich in dem Kofferraum des Fahrzeuges ein 18 Jahre alter Mann verbarg, der die Fahrt dort aus Platzgründen mitmachte, wurde der Polizei nicht mitgeteilt.

Der blinde Passagier rief um Hilfe und machte damit Passanten auf das Fahrzeug aufmerksam. Diese vermuteten eine Entführung und es entstand ein Streit mit den weiteren Fahrzeuginsassen, die zum Pkw zurückgekehrt waren.


WebReporter: E-woman
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Entführung, Koffer, Kofferraum
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2007 11:10 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erst nach genauen Hinsehen: Ist ja unter Kurios. Man glaubt man ist im verkehrten Film aber erinnert mich noch an die "Streiche" wo eine Gummihand aus dem Kofferraum herauslukte....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?