28.12.07 10:01 Uhr
 476
 

Fußball: Winfried Schäfer ist neuer Trainer von Al Ain

Winfried Schäfer hat in den Vereinigten Arabischen Emiraten einen Vertrag bei Al Ain unterschrieben. Der bisherige Trainer des Klubs, der Brasilianer Tite, wurde zuvor entlassen.

Im Februar dieses Jahres wurde der ehemalige Bundesliga-Trainer von seinem Traineramt bei Al Ahli entbunden. Mit Al Ahli gewann der Deutsche 2006 die Meisterschaft.

Der 57-Jährige trainierte einst die Bundesliga-Vereine Karlsruher SC und VfB Stuttgart.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Trainer
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2007 04:59 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2004 wurde Winfried Schäfer mit Kamerun Afrika-Cup-Sieger. Den Trainer würde ich gerne nochmals in der Bundesliga sehen.
Kommentar ansehen
28.12.2007 10:45 Uhr von S0u1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Hm, also ich weiss nicht.
Winni hat den VfB ganz schön runtergewirschaftet ... hat einige Zeit gebraucht bis er sich wieder erholt hatte.

Ich glaube Winni passt nichtmehr zum deutschen Fußball. Der hat sich verändert, er aber nicht ...
Kommentar ansehen
28.12.2007 11:34 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schade: dass er nicht wieder in die bundesliga kommt...oder wenigstens in die zweite
Kommentar ansehen
28.12.2007 14:16 Uhr von msi999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Winni hat Mitte der 90-er mit dem KSC große Erfolge gehabt, seit dem aber kaum noch etwas geleistet. Ich glaube nicht, dass er wieder im deutschen Fußball auftaucht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?