28.12.07 09:26 Uhr
 2.796
 

Jahresbilanz: Dieselpreis stieg um 20 Cent an, Super um 13 Cent

Wenn man die Kraftstoffpreise anschaut und sie über das Jahr hinweg betrachtet, so zeigt die Bilanz nach 125 Preiserhöhungen in diesem Jahr einen Preisanstieg von 20 Cent bei Diesel und eine Erhöhung von 13 Cent bei Super.

Dabei wurden die Sprit-Preise auch 177-mal gesenkt. Jedoch relativierten diese Preiskorrekturen die Erhöhungen nicht. Bei Super betrug der Jahreshöchstwert 1,41 Euro im November.

Der Mineralölkonzern Aral erklärt, die deutschen Sprit-Preise haben sich im Jahr 2007 parallel mit den Rohöl- und Produktpreisen in Rotterdam entwickelt.


WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Diesel, Cent
Quelle: nachrichten.aol.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2007 10:29 Uhr von anime4ever-hh1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Preiserhöhung Aktueller Dieselpreis: 131,9 Cent

Ich bin der Meinung, dass Diesel vor 6 oder 7 Jahren mal 90 Cent gekostet hat...
Kommentar ansehen
28.12.2007 10:34 Uhr von Schofi
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Voll die Verarsche: Wenn man überlegt, das pro Liter Benzin um die 80 cent Steuer drauf sind, dann müssen die Ölscheichs und die deutschen Raffinerien den Liter Benzin für grob geschätzte 52 cent Importieren und verarbeiten.
Von diesen 52 cent sind die Produktionskosten, Lieferkosten und der Gewinn mit eingerechnet.
Entstehung der Kosten
(evtl.)Aufspüren der Ölfelder
Maschinen besorgen und bezahlen
Arbeiter beschaffen und bezahlen
Die Tankwägen, die von den Ölfeldern zu den Schiffen fahren bezahlen.
Den Transportweg übers Wasser bezahlen.
Den Transportweg vom Hafen bis in die Raffinerien bezahlen.
Die Raffinerien bezahlen, die das Öl dann verarbeiten.
Den Transportweg von den Raffinerien bis zur Tankstelle bezahlen.
Ab den Hafen müssen natürlich Steuern bezahlt werden.
Dann kommt noch der Gewinn drauf.
Ich glaube so ungefähr kommt der Preis von 52cent pro Liter zusammen, die die Ölkonzerne verlangen.
Ich glaub es sind nicht immer nur die Ölkonzerne schuld.
Die größte Schweinerei begeht unser Staat mit seinen Steuern.
(Ich weis, die Rechnung ist leicht Oberflächlich)
Bitte Berichtigt mich wenn ich mich Irre
Bin ja erst 15 XD
Kommentar ansehen
28.12.2007 10:46 Uhr von peppie2k
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
31.12.2001 (1 Tag vor Einführung des Euro) hat der Liter Normalbenzin 1,92 Deutsche Mark gekostet.

01.01.2002 (Der Tag an dem der Euro eingeführt wurde) hat der Liter Normalbenzin 0,99 Euro gekostet.

Jetzt kann sich jeder selber ausrechnen....
Kommentar ansehen
28.12.2007 11:26 Uhr von wixbubi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schofi: Da wird aber nich jeder Liter in einem Tetra Pak mit ner Limousine geliefert, sonder in Tanker mit 500.000 tdw
Kommentar ansehen
28.12.2007 11:37 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich: hab mir im april dieses jahr einen diesel gekauft weil ich viel fahren muss und so geld sparen wollte..................ICH KÖNNTE KOTZEN
Kommentar ansehen
28.12.2007 11:43 Uhr von madmind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt absolut, was wixbubi geschrieben hat. Die MENGE macht es.
Erst mitte diesen Jahres verplapperte sich ein Pressesprecher von Aral und sagte sinnesgemäß:
" Uns reicht es, wenn wir an einem Liter Sprit NACH Steuern 1-2 Cent verdient haben..."

Ohne Worte, oder?

Das der Staat den Löwenanteil in Form von Steuern frisst, weiss ja jeder. Deswegen ist der deutsche Autofahrer ja so sauer, weil er ja auch noch in allen anderen Sparten des
"Kraftfahrzeugtums" geschröpft wird, wo es nur geht.

Von den Saudis brauch man garnicht reden. Ihre Gewinne erkennt man ja am Feudalismus in dem sie Leben, ergo verdienen sie auch nicht schlecht dran.

Ich find eher schlimm, das die Kraftstoffanbieter jede mögliche Chance nutzen(Ferien, Feiertage), um an der Preisschraube zu drehen und es dann mit der beschissenen Lüge rechtfertigen, das die Rohstoffpreise gestiegen sind.
Kommentar ansehen
28.12.2007 14:08 Uhr von foxymail
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
genau: jetz sinds wieder die steuern, die haben sich aber lustigerweise seit ein paar jahren nicht mehr geändert. haben also nix mit der spritpreisentwicklung zu tun.
hier bestimmt die nachfrage den preis und auch das gewinndenken der industrie. was meint ihr denn woher das geld stammt, mit dem man irgendwelche sinnlosen inseln und palmen im meer aufschüttet? oder warum sich der nette herr scheich n paar autos leisten kann, obwohl er noch nicht mal den finger krumm macht dafür... weil er der glückliche ist und öl auf seinem land hat und dafür den preis weitestgehend selbst bestimmen kann.
@ borgir, alleine der niedrigere Verbrauch holt beim diesel schon einiges raus (bei ner limousine sinds ca 3 Liter unterschied/100 km) ist also in der rechnung immer noch ab ca 10000km günstiger. sollte das bei deinem nicht der fall sein, hast du wohl das falsche auto gekauft.
Kommentar ansehen
28.12.2007 14:32 Uhr von peppie2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Son Quatsch: Bei Super betrug der Jahreshöchstwert 1,41 Euro im November.

Son Blödsinn!

Ich hab vor 2 Stunden für einen Liter Normalbenzin 1,45 EURO!!! bezahlen müssen.
Und der Liter Super kostete genau soviel.
Kommentar ansehen
28.12.2007 15:13 Uhr von MischiPischi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: irgendwann anfang november (war es der 7. oder 8.) hab ich bei shell 1,489 für nen liter normalbenzin bezahlt, da war der super allerdings noch teurer......

der november durchschnitt lag vlt bei 1,41, so könnte ich es mir vorstellen
Kommentar ansehen
28.12.2007 19:07 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ anime4ever-hh1: Nicht mal 6 oder 7 Jahre.
Im Dezember 2004 habe ich noch Diesel für 90 Cent getankt, das sind gerade mal 3 Jahre.
Das Schlimme daran ist, dass es keine ausgereifte Alternative gibt. Wir fahren mit 3 Fahrzeugen ca. 1600 Km täglich, das geht mittlerweile ganz schön ins Geld.
Kommentar ansehen
28.12.2007 22:55 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mann: in den 80er gabs den NDW Song von Markus: Ich will Spaß

Da hieß es noch ganz utopisch: Und kost Benzin auch 2 Mark 10...looool..davon kann man schon lange nur noch träumen.
Kommentar ansehen
28.12.2007 23:06 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich mich: dem Risiko für Haue ausetze: Da lob ich mir meinen Nachbarstaat. Seit 1990 fast ausschließlich in der CZ getankt ohne jegliche technische Probleme. da kostete der Liter 95 Okt. von 80 Cent bis jetzt 1,12 Euro der Liter. Und die Straßen werden auch immer besser..
Kommentar ansehen
29.12.2007 23:46 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herr: Bach, das ist aber nicht gerade solidarisch? Und ist es nicht auch ziemlich unerwünscht, von wegen den Steuern, die unserem Staat da flötengehen?
Kommentar ansehen
30.12.2007 08:29 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@foxymail: wie ???. Keine Steuererhöhungen in den letzten Jahren ?

Umweltsteuer, MwSt, KFZ-Steuer !!!

Steigt der Literpreis, wird dadurch auch wieder mehr MwSt eingenommen. Also ist es der Regierung nicht ganz so unrecht, wenn die Minertalölkonzerne die Preise vor den Ferien, Brückentagen etc. gleichzeitig die Spritpreise anziehen. Und dem Kartellamt wird still und heimlich gesagt: "hinsetzen, Maul halten und nichts anfassen" !!!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?