27.12.07 19:20 Uhr
 792
 

Eichendorf: Mann wollte Baby umbringen - Er trat es mehrfach gegen den Kopf

In Eichendorf (Bayern) hat ein 24-Jähriger am 26. Dezember versucht, das Baby (15 Monate) seiner Freundin zu ermorden.

Der Mann versetzte dem Säugling einige Tritte gegen den Kopf, biss ihm in die Wange, verpasste dem Kleinkind Schläge ins Gesicht und wollte es wegwerfen.

Die Mutter kam gerade noch zeitig genug, um das Kind vor Schlimmerem behüten zu können. Der Mann schlug daraufhin auch noch seine Freundin und erklärte, dass er das weinende Baby umbringen würde. Die Mutter lief auf die Straße und alarmierte die Polizei.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Baby, Kopf
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2007 19:10 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hört dass den nie auf??? Lauter tote und misshandelte Kinder, es ist nicht auszuhalten....

Und selbst am Fest der Liebe (Weihnachten) geht es ohne Pause weiter... :-(
Kommentar ansehen
27.12.2007 19:34 Uhr von Hellboy2704
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
nie wieder freilassen: viel zu wenig wenn nur der blitz im beim scheissen trift
der sollte im tifften erdloch und nie wieder rausgelassen werden
die mutter hat super reagiert ,hat man ja auch schon anders gehört
Kommentar ansehen
27.12.2007 19:50 Uhr von Legendary
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
ich sags nochmal: und bitte überschüttet mich WIEDER mit Minuspunkten.
ICH bin für die Todesstrafe.
Kommentar ansehen
27.12.2007 19:57 Uhr von xlibellexx
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
ich sags immer wieder: also egal was ihr schreibt , ich bin für ein eltern Führerschein :) und entgültige unfruchtbarkeit , solche menschen dürften keine kinder mehr bekommen
Kommentar ansehen
27.12.2007 20:49 Uhr von Moritz111
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@gedeon: besser noch: Tür auf, Spinner rein, Bombe rein, Tür zu, ZÜNDEN!
Kommentar ansehen
27.12.2007 20:50 Uhr von ShorTine
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Hintergründe? Was ich gerne über diesen Fall wissen würde:
- Schulbildung, Beruf des Täters
- Nationalität des Täters
- Psychische Störungen des Täters

Ohne diese Fakten kann man nicht darüber urteilen.
Es ist unfassbar, dass jemand sein Baby gegen den Kopf tritt. Dass solche Gewalt aber tatsächlich passiert, haben wir im Fall der beiden "Raucher" in München gesehen.
Kommentar ansehen
27.12.2007 21:02 Uhr von Legendary
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Shortine: Verstehs nicht falsch.Aber was mir an dem Fall scheißegal ist.

- Schulbildung, Beruf des Täters
- Nationalität des Täters
- Psychische Störungen des Täters

1. Was hat die die Schulbildung damit zu tun? Mein Bruder ist seit dem ersten Schuljahr auf eine Schule für Lernbehiderte gegangen und hat noch nie versucht ein Kleinkind zu töten.Was besseres als Burgerbrater bei MCDon*** war er auch noch nie.Und trotzdem hat er noch nie versucht ein Baby zu töten.
2.Nationalität ist unwichtig.Das man seinen Nachwuchs oder generell Kinder nicht Tötet ist meines Wissesn in jedem Land gleich.

Der dritte Punkt allerdings intresiert mich auch.Denn gesund an Köroer und Geist kann eine solche Person nicht sein.
Kommentar ansehen
27.12.2007 21:10 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
bei sowas helfen wirklich nur schläge und nochmals schläge bis er nicht mehr stehen kann
Kommentar ansehen
27.12.2007 22:36 Uhr von larry-712
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich finde: das leute die sowas machen der sch**** abgeschnitten gehört!sich an etwas zu vergreifen das sich nicht wehren kan!wie arm ist das.Todesstrafe isst viel zu harmlos da die leute dabei meistens nicht leiden und lebenslänglich ins gefängnis bringt nichts da er in 20 jahren wegen guter führung wieder entlassen wird!
Kommentar ansehen
27.12.2007 23:52 Uhr von outis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Keinen Menschen Kindern erlauben, die nicht gut auf ihre Psyche geprueft wurden. Ansonsten kommt es ja gar zu noch mehr von solchen Faellen.
Kommentar ansehen
28.12.2007 00:06 Uhr von ShorTine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ananda96: Natürlich ist der Mann krank.

Die Frage ist, ob man das schon früher merken und ihn hätte wegsperren können. Es ist nach deutschem Recht nun mal leider nicht so einfach, einen gefährlichen Psycho dauerhaft einzusperren. Vielleicht hat da irgend eine Instanz versagt.
Kommentar ansehen
28.12.2007 11:48 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der gehört: lebenslang in den knast und fertig....was für ein arschloch
Kommentar ansehen
28.12.2007 11:54 Uhr von S0u1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm ab und zu wäre doch selbstjustiz auch was nettes.
Wir alle von SN gehen zu dem Heim und prügeln ihn windelweich ^^ dann sieht er mal wie es ist als Wehrloser fast zu Tode geprügelt zu werden ...
Kommentar ansehen
30.12.2007 18:59 Uhr von happycarry2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Männer die Frauen und Kinder schlagen sind das absolut letzte für mich. Kinder können sich nicht wehren....und misshandelte Frauen haben meist nicht den Mut dazu, erschwerend kommt noch hinzu das viele nach Jahrelanger Misshandlung schon selbst daran glauben "schuld" zu sein.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?