27.12.07 17:58 Uhr
 1.186
 

Demnächst könnte es eine deutsche Mission zum Mond geben

Johann-Dietrich Wörner ist Chef des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Er sagte in der "Berliner Zeitung", dass eine eigene deutsche Mondmission die deutsche Leistung in Wissenschaft und Technologie international unter Beweis stellen könnte.

Wir würden auch künftig in der Raumfahrt eine größere Rolle spielen. Im Januar will das DLR der Regierung seine Pläne vortragen. Das Projekt, das schon in Vorbereitung ist, würde 350 Millionen Euro kosten. Die Rakete mit der Sonde könnte dann in drei oder vier Jahren starten.

Man weiß aber noch nicht, welche Rakete man verwenden soll, die europäische Ariane oder die russische Sojus kann man sich vorstellen. Aber man redet auch mit der NASA. Eine nationale bemannte Mission soll es nicht geben, die könnte es nur mit der Esa oder der NASA geben, sagte Wörner.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, Mond, Mission
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2007 18:02 Uhr von Link2
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Klar Deutschland hat ja genügend Geld. Eigentlich viel zu viel, also raus damit.

Na ja, da schrauben wir einfach die Steuern wieder mal ein bißchen nach oben, dann kommt schon wieder Geld rein.
Kommentar ansehen
27.12.2007 18:28 Uhr von Hostal
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
nunja: denke mal das geld wäre besser in so einem forschungsprojekt investiert als in den Taschen unseren korrupten politiker aber letztendlich wird so oder so beides gemacht ;P
Kommentar ansehen
27.12.2007 18:30 Uhr von Jimyp
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Für die Forschung kann es nie genug Geld geben, denn nur so kommen wir technologisch weiter!
Kommentar ansehen
27.12.2007 18:33 Uhr von Bibi66
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hostal: eigentlich könnte man da ja doch das Praktische (also die Forschung) mit dem Nützlichen verbinden...
(div. Politiker "auf den Mond schicken")

Quasi zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen...
Kommentar ansehen
27.12.2007 19:43 Uhr von Schelm
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
jau 350Mio und Millionen von Deutschen können sich kaum noch genug Lebensmittel leisten
Kommentar ansehen
27.12.2007 22:21 Uhr von Legendary
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
das ganze Konzept: sollte neu überdacht werden.Auf lange sicht wäre es besser eine vernüftige Weltraumstation im Orbit zu bauen.Mit einer dazugehörigen Werft.Dann baut man die Schiffe gleich da oben zusammen.Hätte den Vorteil das der Start eines Schiffes nicht mehr monatelang geplant werden müsste und auch nicht mehr Wetterabhängig wäre.Und was die Energie versorgung angeht.Das denke ich wäre mal eine nützliche Anwendung der Atomenergie.Als Antrieb.
Kommentar ansehen
28.12.2007 01:17 Uhr von Mediacontroll
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Legendary: Ein Ingeneur??

Oder nur voll idiot ?`

Atomenergie klar richtig ! Bei einem GAU im Weltall verseuchen wir einfach alles.. und da dort gott sei dank keine Erdanziehung vorhanden ist werden sich die Strahlen auf ewig weiter verbreiten und wie gut es zu unserer Ozonschicht passt diesmal nicht nur von Treibhausgasen zerfetzt zu werden sondern von Gamastrahlen..natürlich einfach mal scheisse labbern und irgendwas in den Raum werfen gel ?

Weißte was ! Das ist ne Sensation man muss dich zum Nobelpreis vorstellen ! Das die Ingeneure und Raumfahrttechnicker all die Jahre nicht auf deine Idee gekommen sind..
Kommentar ansehen
28.12.2007 01:18 Uhr von outis
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Legendary: Dazu muessten wir es erstmal schaffen, dass sich die Besatzung der Raumstation selber ernaehren kann. Ansonsten wuerde es gewaltige Kosten wegen Versorgungsschiffen etc. geben.

Zur News: Wow ... was soll das bringen? Ich meine, außer zu beweisen, dass wir lieber Geld fuer unnoetige Mondreisen verschwenden, als das Land aufzubauen, gibt´s ja nicht gerade viel, was man damit machen koennte.
Kommentar ansehen
28.12.2007 05:50 Uhr von Mephisto92
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ähm mediacontroll: von der Sonne wird jede sekunde mehr Gamma Strahlung abgegeben als bei einem Super GAU überhaupt ensteht. also erst denken dann schreiben
Kommentar ansehen
28.12.2007 11:22 Uhr von Spaßbürger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mediacontroll und Schelm: @Mediacontroll: es fliegen bereits mehrere Reaktoren um die Erde, meistens als Spionagesatelit getrant. Google mal ein bisschen.
Das Problem sehe ich nicht wenn sie oben sind, das Problem sehe ich wenns mal wieder eine Rakete zerreist und ein Reaktor an Board ist. (Auch wenns nur kleine sind.)

@Schelm: 350 Mios, das sind gerade mal ein Döner mit Cola für jeden Bürger Deutschlands. Wer wegen dem Döner nicht verhungert, der verhungert dann einen Tag später.
Kommentar ansehen
28.12.2007 11:54 Uhr von Borgir
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
genau: wir haben es ja,....das gesundheitssystem steht kurz vor dem kollaps, arbeitslose haben in der monatsmitte einen leeren kühlschrank....aber auf den mond fliegen....unfassbar.....
Kommentar ansehen
28.12.2007 12:21 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mediacontroll es wurden bereits sehr viele Atomwaffentests in den oberen Bereichen ausgeführt.
Da passiert nichts von dem was Du da schreibst.

Es könnten jedoch die Satelitten ausfallen - Deswegen haben die Politiker ein Abkommen geschaffen. Die Tests werden jetzt unterirdisch vorgenommen.
Kommentar ansehen
30.12.2007 23:54 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mond Gibt doch genug Mondlandschaften in Deutschland, wo sie rumalbern könnten. Dunkeldeutschland..dort gibt es besonders schöne.
Kommentar ansehen
31.12.2007 18:14 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur nicht: abhaengig werden von den amerikanern.....dann soll man lieber mit england verhandeln....die haben eine stillgelegte anlage
Kommentar ansehen
31.12.2007 21:54 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: in nächster Zeit sind da oben auf dem Mond so viele Aktionen geplant, dass ich mich wirklich frage, ob ein rein deutsches Projekt wirklich einen Sinn hat, ausser den Ehrgeiz zu erfüllen...?
Kommentar ansehen
02.01.2008 05:51 Uhr von heliopolis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso erst geben? Deutsche Politiker beweisen zurzeit, dass sie dahinter leben. Also nichts Neues, sondern nur eine Heimkehr.

;o)

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?