27.12.07 16:38 Uhr
 12.153
 

Juden sollen Ägyptern Schadensersatz für Raub vor 5.758 Jahren zahlen

In der Schweiz lebende Ägypter streben eine Klage gegen "alle Juden der Welt" an. Die Ägypter wollen Schadensersatz für einen Raub, den die Juden vor 5.758 Jahren begangen hätten. Damals waren die Juden Zwangsarbeiter in Ägypten und haben das Land dann unter der Führung von Moses und Aaron verlassen.

Laut Dr. Nabil Hilmi, Dekans der Jura-Fakultät der Universität von Al-Zaqaziq, haben die heute in der Schweiz lebenden Ägypter mit Hilfe von "historischer und religiöser Quellen" herausgefunden, dass sich die Juden damals ca. 320 Tonnen Gold unrechtmäßig angeeignet haben.

Darüber hinaus seien beim Exodus auch Schmuckstücke, Küchengeräte und Bekleidung entwendet worden. All diese Sachen wären heutzutage unbezahlbar, wenn man eine Verzinsung von fünf Prozent pro Jahr ansetzt und diese auf 5.758 Jahre berechnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Jahr, Schaden, Schadensersatz, Raub, Jude, Ägypter
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Dieb versteckte 1.600 Euro zwischen seinen Pobacken
Saudi-Arabien: In Schulbuch sitzt versehentlich Meister Yoda neben König Faisal
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

124 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2007 16:42 Uhr von loadfreakx
 
+215 | -43
 
ANZEIGEN
DAFÜR!!! Denn wenn ich als nachfahre des Tätervolks, mir immer wieder den "schwarzen Nazi-Peter" zustecken lassen muss, dann müssen die dafür bezahlen das sie Pharaonen beklaut haben!

So und nun bitte ich drum das erst ne viertelsekunde nachgedacht wird bevor ihr mich mies bewertet.
Kommentar ansehen
27.12.2007 16:49 Uhr von Das allsehende Auge
 
+49 | -39
 
ANZEIGEN
Auch dafür: [edit;anikp] ;-(
Kommentar ansehen
27.12.2007 16:49 Uhr von Belzebuebchen
 
+68 | -36
 
ANZEIGEN
Ich bin auch: für die Schadensersatzzahlung.

Die haben damals sicher auch schon einen Vertrag gemacht für die Rückzahlungen. Nur diesmal muss man ebenfalls die Zinsen und Wertsteigerung des Geldes und der gestohlenen Sachen mit einberechnen. Und 5758 Jahre, ui ui ui das sind viele Zinsen!!!

Aber da können sie ein paar Milliönchen abzwacken, die haben ja genug.
Kommentar ansehen
27.12.2007 17:09 Uhr von Link2
 
+46 | -19
 
ANZEIGEN
Total dafür: Absolut dafür. Wir Deutschen müssen ja auch noch für die Verbrechen was Hitler begangen hat bezahlen (nein ich finde Hitlers Taten nicht gut)
Kommentar ansehen
27.12.2007 17:11 Uhr von Toxikon
 
+47 | -27
 
ANZEIGEN
schadenersatz: wie jüngst herausgefunden wurde, stahl die familie gruff-uga der famile ng-ufgufg im neandertal vor ca. 100 000 jahren einen stein.
als direkter nachfahre der familie ng-ufgufg strebe ich eine schadenersatzklage gegen halb europa an.
unter berücksichtigung der verzinsung für 100 000 jahre wird sich der betrag voraussichtlich auf eine 1000-stellige summe belaufen.
Kommentar ansehen
27.12.2007 17:19 Uhr von Pinok
 
+17 | -78
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2007 17:20 Uhr von chazy chaz
 
+43 | -64
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2007 17:20 Uhr von BenPoetschke
 
+32 | -32
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass das nicht ernst gemeint ist? Noch schöner kann man sich sein Armutszeugnis wohl nicht selber ausstellen.

Dann werden wohl auch ein paar Nachfahren der Amerikanischen Sklavenhalter von den Nachfahren der Sklaven die Kosten für Kost und Logis nachträglich nebst Zins und Zinseszins erstattet haben wollen und Gott Schadensersatz für den gefressenen Apfel erstreiten...
Kommentar ansehen
27.12.2007 17:21 Uhr von Ganxtapimpz
 
+30 | -13
 
ANZEIGEN
würde mich mal: interessieren, wieviele der Leute, die für die Entschädigungszahlungen "der Juden" (wer immer "die Juden" auch sein sollen, ist ähnlich präzise wie "die Christen" ...) überhaupt an den Auszug der Israeliten aus Ägypten glauben, und daran, dass Moses dabei das Rote Meer geteilt hat, und dass Jahwe (= Gott, für die, die das nicht wissen) in einer Wolke den Auszug der Israeliten aus Ägypten angeführt hat etc. ?

Ganz davon abgesehen dass die Juden aus Ägypten "ausgezogen" sind, weil sie als Zwangsarbeiter dorthin verschleppt worden sind ... also kan man das "geraubte" Gold auch ganz einfach als "Entschädigung" für die Zwangsarbeit ansehen ... und alle sind zufrieden
Kommentar ansehen
27.12.2007 17:28 Uhr von Pinok
 
+31 | -50
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2007 17:35 Uhr von Jimyp
 
+39 | -48
 
ANZEIGEN
Einige: Kommentare hier sind ja wirklich unter aller Sau und werden sogar noch positiv bewertet!

Und selbst wenn es damals so war, dann wäre das Gold nur eine minimale Entschädigung für die Zwangsarbeit unter den Ägyptern. Als nächstes kommen wohl noch Nazis an und verlangen irgendwas zurück, was ihre Gefangenen angeblich aus Konzentrationslagern mitgenommen haben!
Kommentar ansehen
27.12.2007 17:40 Uhr von JR-Europe.de
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Ich weiss nicht warum ich es immer wieder tue, ich habe auch keine Lösung, wenn plötzlich alle das wollen, was derzeit nur wenige wollen/können.
Aber wenn ich Auswege(?) sehe, muß ich sie nennen. Klar könnte ich sagen: "All die Spinner werde ich überleben, aber ich kann das nicht!"
Fakt ist: Wir kommen um einen Tag 0, des einmaligen historischen Verzeihens nicht drumherum. Geld ist dort auch keine Lösung, weil jeder von uns und jede Generation vor(!) uns, mehr oder weniger "Leichen im Keller" hat ...
Für diesen weltweit anerkannten Tag 0, muß es aber ein Argument geben, was alles sprengt, was derzeit als Parzipation möglich angesehen wird.
Und es muß dafür jeder medial erreichbar sein und es dürfen nicht weiter wahllos Millionen und Abermillionen "Umwelt- und Ressourcenfresser" nachgeschoben werden. Und es werden wieder welche dagegen sein und wenn auch nur ... um dagegen zu sein ... oder um einmal im Leben das Gefühl zu haben, was historischen verhindert zu haben.
Hmmm das braucht Zeit und zielgerichtetes Geld ... o.k. streitet Euch weiter ... so wie es ist, so wird es bleiben.

Mit besten Grüßen
JR-E
Kommentar ansehen
27.12.2007 17:45 Uhr von _BigFun_
 
+33 | -22
 
ANZEIGEN
Pssssst seid ihr bald leise hier. Wenn die Typen vom ZdJ (Zentralrat der Jammerer) das mitbekommen, dann wollen die die Kohle sicherlich von Deutschland haben - :) muhaaaaaaaaaaa - ich find dies so Klasse, also wenn es nur ein klein wenig Gerechtigkeit auf der Erde gibt, dann sollte die Ägypter mit dieser bescheuerten Idee durchkommen. Ich sag das nicht weil ich antisemitisch Veranlagt bin sonder weil ich deren ewige Forderung nach Reparaturzahlungen nicht mehr hören kann. Vorbei sollte vorbei bleiben - aber das könnten die nun ja selbst mal merken :)
Kommentar ansehen
27.12.2007 18:05 Uhr von shortnewsjäger
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
BenPoetschk: Nein, ich glaube die Kommentare sind hier durchaus ernst gemeint. Bin jetzt auch etwas irritiert.
Kommentar ansehen
27.12.2007 18:10 Uhr von radiojohn
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Einfach lächerlich: Hier einige Auszüge aus der Quelle:
*Eine ägyptische „Polizeiuntersuchung“ gegen Moses und Aaron habe ergeben, dass es den Juden „wegen ihrer perversen Einstellung“ unmöglich gewesen sei, die „Annehmlichkeiten des Lebens in Ägypten“ zu genießen. Mit dem geheimen Codewort „Um Mitternacht“ hätten deshalb die „jüdischen Rabbis“ rund 120.000 Familien den Befehl erteilt, bei Nacht und Nebel Ägypten in einem Konvoi von Eselskarren zu verlassen. Erst nachdem sie die Pharaonenarmee in der Sinaiwüste in die Irre geführt hatten, sei es ihnen möglich gewesen, ihre mitgeführte Beute zu zählen, insgesamt 300 Tonnen Gold. Bis heute sei den ägyptischen Frauen „unverständlich“, wie die Juden neben den Wertgegenständen auch deren Küchengeräte geraubt hätten. „Der Pharao war erstaunt, eines Tages tausende weinende Frauen auf den Balkonen zu entdecken, die nach Hilfe riefen und den Raub ihres Schmucks und ihrer Kleidung beklagten, dem größten historischen Raub in der Weltgeschichte.“*
*Dr. Gamil Yaken, Vizepräsident der ägyptischen Gemeinde in der Schweiz sei kürzlich nach Ägypten gekommen, um Informationen zu sammeln und ein Juristenteam zu finden, um mögliche Einwände wegen „Verjährung“ abzuwehren.

Ein Israeli reagierte lachend auf den Artikel: „Dann sollen die Ägypter erst einmal den Juden den Lohn für die Fron als Zwangsarbeiter zahlen, als Pharao sie zwang, die Pyramiden zu bauen.“ *

@Autor
Lasse bitte mal den Titel verbessern, denn da fehlt ein "n" hinter "Ägypter"
Also: *Juden sollen Ägypter(n) Schadensersatz für Raub vor 5.758 Jahren zahlen*
Kommentar ansehen
27.12.2007 18:12 Uhr von JR-Europe.de
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Eigentlich haben es ja die am meisten moralisch "verdient", welchen man entscheidende(!) Lebensjahre und dadurch oft - in der Folge - sozial Lebensjahrzehnte geklaut hat.
Dann wird es aber wieder die geben, die sagen: "Zu viel mehr hätten der und die es eh nicht gebracht!"
Hmmm das braucht Zeit (die haben keine mehr) und zielgerichtetes Geld ... o.k. streitet Euch weiter ... so wie es ist, so wird es wohl bleiben.
Oder alle(!) ... lernen nur 1x das historische Verzeihen, selbst wenn Historiker ... später vielleicht sogar INTERGALAKTISCHE HISTORIKER ... weitere "Leichen - auf vielleicht unserem Urspungsplaneten im All - ausgraben". Wollt ihr verzeihen oder wollt ihr nicht?
Klar es braucht eine gigantische Partizipation an etwas, was mehr wert ist als Geld allein, ich bin ja kein Traumtänzer ;-)

Mit besten Grüßen
JR-E
Kommentar ansehen
27.12.2007 18:23 Uhr von ferry73
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
israel angeeignet weil......?? zu diesem vorwurf wird man nichts vom nervigen ZDJ hören, da halten die still bis vielleicht gras über die sache wächst.......zweite möglichkeit ist natürlich die ganze geschichte ins lächerliche zu ziehen........die beherrschen beides, denen geht so eine klage am hintern vorbei.......

anders ist es wenn die auf irgendetwas anrecht haben--siehe israel--, der/die angeblichen sündenböcke haben nicht die geringste chance sich aus den fängen der juden zu entreissen.
Kommentar ansehen
27.12.2007 18:25 Uhr von SEAL_Officer
 
+19 | -10
 
ANZEIGEN
krank: ich weiß ja nich aba die habn die juden als sklaven gehalten, welche dann geflüchtet sind und eine wenig gold geklaut haben
für ihre jahrelange plagerei in der hitze

die sklavehändler müssten ja dann auch die plantagenarbeiter verklagen weil sie vielleicht ihre arbeitskleidung oder so mitgenommen haben

wie lange ist das schon her? 5000 jahre mit zinsen???
da will woll jemand sämtliches gold der welt


im prinzip sind beide seiten quitt, die juden mussten zwangsarbeiten und haben ihrer peiniger gold gestohlen

wenn jemand etwas bekommen müsste dann die juden wegen freiheitsberaubung und sklavenarbeit
Kommentar ansehen
27.12.2007 18:41 Uhr von B7ak3
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
also: ich kann mich nicht entsinnen das die Ägypter Sklaverei betrieben haben.
kann jetzt aber auch nur vom bau der Pyramiden Sprechen!

Zitat:
"Die Arbeiter waren keine Sklaven, wie früher vermutet wurde, sondern freie Bürger. Allgemein nehmen Ägyptologen an, dass während der Überschwemmungszeit an den Pyramiden gebaut wurde. Während die Arbeit auf den Feldern ruhen musste, wurde die Arbeitskraft in staatlichen Projekten gebunden. Möglich ist aber auch, dass Menschen sich aus freien Stücken für die Arbeiten meldeten und die Teilnahme als Ehre empfanden."

http://de.wikipedia.org/...(Bauwerk)

und außerdem Diebstahl und Raub sind doch noch 2 verschiedene dinge oder irre ich mich da?!
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
27.12.2007 18:42 Uhr von JR-Europe.de
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
ferry73 ... ich hatte wirklich nicht vor: parteiisch zu werden. Es geht um Entschädigungen an Juden, die eh nicht mehr lange zu leben haben und keine Toten.
Meiner Meinung nach, gibt es keine pauschalen Zahlungen - bis in alle Ewigkeit - für ganz Israel.
Sollte es so sein, wäre es ein Schweinerei.
Trotzdem halte ich nichts von historischen Zahlungen, weil ... kommen wir wirklich von der Erde? Wer hat schon Schuld auf die Erde getragen ... so weit könnte man das spinnen.
Außerdem verschwenden straflos unsere Beamten Milliarden im Jahr, da fallen die paar Judenmillionen gar nicht auf.
Geht doch nur um Stimmungsmache.
Wenn die Araber die Juden nicht als Feindbild hätten, würde so manche arabische Kooperation oder ganze arab. Völker auseinander fliegen.
Genau so gut könnte ich auch gegen die Juden stänkern, gegen Deutsche, gegen mich selber ... immer schön vor der eigenen Haustür fegen ;-)

Mit besten Grüßen JR-E
Kommentar ansehen
27.12.2007 18:47 Uhr von playaz2611
 
+12 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2007 19:00 Uhr von Sesamstreetware
 
+16 | -16
 
ANZEIGEN
Jews have not to pay!!!!!! also ich hab hier jetzt schon ein paar Kommentare gelesen, aber zumindest die 1. Seite ist ja wirklich grauenvoll! Wie kann man nur solche Kommentare abgeben??? Die Juden haben schon genug schlimmes durchgemacht, ein paar Juden haben noch überlebt, meinetwegen auch viele, verhältnismäßig aber nicht! Jetzt sollen die auch noch Schadenersatz zahlen, dafür dass sie Sklaven waren und Gold gestohlen haben. Und wer hat sie als Sklaven gehalten?
Kommentar ansehen
27.12.2007 19:04 Uhr von madmind
 
+20 | -23
 
ANZEIGEN
Immer auf [edit;vronig]
MIch kotzt es so langsam an.. NEIN ich bin nicht rechts/braun, oder sonst wie, aber ich seh es nicht mehr ein das immer nur die armen armen Juden geschützt werden, weil die haben auch gewaltig "Dreck am Stecken", worüber sich aber keiner wegen der schrecklichen(!) Greueltaten der Nazi zu reden vermag.
Ich hab auch nix damit zu tun und bin als Deutscher bis ans Lebensende gebranntmarkt, weil meine Vorfahren schlimme schlimme Scheisse verzapft haben und zahlen muss ich als Bürger dieses Landes indirekt auch dafür.

Wenn uns, als Generation von Deutschen- die mit dem 2. Weltkrieg und der/den SS/NS garnichts zu tun haben ,das heute noch vorgeworfen wird und wir heute noch dafür bezahlen müssen, obwohl wir NIX getan haben, dann sollen die Juden den Ägyptern auch nach so langer Zeit Ausgleich schaffen.. Unsere Generation muss es auch tun, obwohl keiner von uns jemals einen Juden getötet , oder vergast hat.

Nochmals ich bin nicht rechts( is schon schlimm genug,das man als Deutscher sowas betonen muss), aber es reicht so langsam..
Kommentar ansehen
27.12.2007 19:09 Uhr von Pissbacke
 
+12 | -15
 
ANZEIGEN
LOL: Na Mensch da trifft es ja mal die richtigen...deswegen reißt die Knobloch also wiedermal ihren Mund auf...der Frußt muss ja irgendwie kompensiert werden und das geht wohl am besten in Tätervolk-City :-)
Kommentar ansehen
27.12.2007 19:13 Uhr von The_free_man
 
+17 | -17
 
ANZEIGEN
Ich freue mich schon auf die ganzen "Rassismus!!!" und Antisemismus Rufer. ;)

Die kommen gleich garantiert noch.

Bin auch dafür dass sie zahlen - bekommen die mal etwas von ihrer eigenen Medizin in Sachen Schadensersatzzahlungen. :D

Refresh |<-- <-   1-25/124   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?