27.12.07 16:12 Uhr
 278
 

Seattle: Boeing verkauft 40 Maschinen des Typs 737-800 nach Brasilien

Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing gab am heutigen Donnerstag bekannt, dass die brasilianische Billig-Airline "GOL Linhas Aereas" 40 Maschinen der Baureihe 737-800 gekauft hätte.

Die Flugzeuge, die sowohl im Kurz- und auch im Mittelstreckenbereich eingesetzt werden können, sollen in den Jahren 2012 bis 2014 ausgeliefert werden.

Über die Gesamtkaufsumme wurde nichts bekannt, da bei diesen Abnahmemengen noch Sonderrabatte gewährt werden. Der Listenpreis beträgt für das Geschäft insgesamt 3,16 Milliarden Dollar.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Brasilien, Boeing, Maschine
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2007 15:57 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach meinen Informationen ist Airbus in der Produktion sehr gut ausgelastet und wird sich auch nicht massiv um diesen Auftrag beworben haben.
Kommentar ansehen
27.12.2007 17:00 Uhr von samzung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: es ist vielleicht etwas zu allgemein gehalten, da es auch in Brasilien gute Fluglinien geben wird, aber wenn man schon von einer Billig-Airline liest kann man nur über jedes neue Flugzeug in Ländern deren Sicherheitsauflagen geringer sind als mitteleuropäische froh sein.
Kommentar ansehen
28.12.2007 22:58 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann sollen die mal sehen, dass sie ihre Milliarden aus Brasilien auch alle bekommen...^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?