27.12.07 14:03 Uhr
 2.984
 

Russland: Anti-"Väterchen Frost"-Werbung wurde verboten

In Russland bringt nicht der Weihnachtsmann, sondern "Väterchen Frost" ("Djed Moros") den Kindern die Geschenke, wobei die Bescherung zum Ende des Jahres stattfindet.

Ein großer Elektronikhändler hatte in einer TV-Werbekampagne erklärt: "Djed Moros gibt es gar nicht." Über diese Reklame hatten sich unzählige Erziehungsberechtigte beschwert.

Der Fernsehspot wurde jetzt von den zuständigen Stellen verboten. "Diese Werbung schadet dem Ruf der Eltern, die ihren Kindern jedes Jahr aufs Neue von Väterchen Frost erzählen", so die Begründung.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Russland, Vater, Werbung, Frost
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars", behauptet ein 21-jähriger Russe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2007 19:53 Uhr von fiver0904
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gut okay, das ist natürlich Mist - aber war der "echte" Weihnachtsmann nicht Russe? O.ó
Kommentar ansehen
27.12.2007 23:03 Uhr von Kotfur
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Recht so Den Kindern sollte man nivht den Spaß verderben. Spätestens ab Kindergarten wirds sowieso fordernd! *lach*

Solange sie nich nicht die Realität unserer gesamten Wirtschaft kennen, können sie ruhig noch weietrspielen ;)

Ich habe gehört der Rote Bauch kommt aus Finnland.
Kommentar ansehen
28.12.2007 01:33 Uhr von erdbewohner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bahnt sich da etwas an??? in der glaubenskrise????
ist doch egal ob der weihnachtsmann oder väterchen frost oder sonstwer barmherzig ist und geschenke verteilt!

wichtig ist doch nur das man mitgefühl zeigt und ärmere eine freude bereitet....
und am besten ist es doch , dass kein dritter davon provitiert!
Kommentar ansehen
28.12.2007 16:28 Uhr von EisdealerOff
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
IN RUSSLAND ÄNDERT SICH SO EINIGES: JEDEM WIE ER ES BRAUCHT:
Kommentar ansehen
28.12.2007 20:35 Uhr von phuxi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
find ich gut: Man sollte den Kindern ihren Spaß nicht nehmen
Kommentar ansehen
03.01.2008 03:21 Uhr von StayRussian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jopp Aber der sogenannte "Ded Moros" ist eigendlich der Weihnachtsmann nur auf russisch...naja und vom aussehen unterscheidet er sich auch nicht sonderlich...nur ,dass dieser einen platz in der russisch orhodoxen religion hat und sozusagen heilig ist oda wie auch immer...ich kenne mich mit meiner religion net so aus ...aber an gott glaube ich trotzdem :D
Kommentar ansehen
03.01.2008 03:42 Uhr von guenxmurfl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das heißt: den Weihnachtsmann gibt es gar nicht?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?