27.12.07 16:53 Uhr
 1.351
 

China Automobile bringt ersten SUV mit Diesel-Hybridantrieb

Der chinesische Autobauer "China Automobile" kam bei der letzten IAA in Frankfurt schon wegen Nachahmung des X5 von BMW beim SUV-Modell "CEO" in die Schlagzeilen.

Nun gibt es aus Insiderkreisen die Meldung, dass das Unternehmen dieses Modell mit Diesel-Hybridantrieb bereits Ende nächsten Jahres zum Verkauf anbieten wolle.

Die Hybridversion soll in Europa mit einem 195 PS starken Dieselmotor um 38.000 Euro zu kaufen sein. Die Auslegung und die Spezifikationen für den Elektromotor sind noch nicht bekannt.


WebReporter: Silentmac
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, China, Diesel, Hybrid, SUV
Quelle: www.wattgehtab.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2007 17:37 Uhr von Jimyp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
38.000 € davon kauf man sich ein richtiges Auto und keine billige China-Technik!
Kommentar ansehen
27.12.2007 19:40 Uhr von diehard84
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
diese art der Produktpiraterie sollte unterbunden werden und zwar mit einem verkaufsverbot in oder entsprechende zwangs-lizenszahlungen an BMW...

bin mal auf erste crashtests gespannt...

mit 38.000€ kann man sich lieber ein gebrauchtes "original" kaufen und fährt sicherer mal ganz nebenbei hat man hier dann wirklich "freude am fahren"...
Kommentar ansehen
27.12.2007 22:20 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für 38.000 Euro einen: Pkw aus China.... da bleib ich lieber in Europa und unterstütze nicht auch noch die Plagiate aus Fernost.
Sollen sie mal im eigenen Land verkaufen.... an wen?
Kommentar ansehen
28.12.2007 13:26 Uhr von thesithlord
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Karosse von BMW: Diesel von VW und den Hybrid von Toyota??

Nene da bleib ich lieber bei meinen reiskochern aus japan ;)

günstiger, sicherer und werkstätten weit und breit.

Nene Nix Auto aus China.
Kommentar ansehen
28.12.2007 14:29 Uhr von NeoReloaded
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Produktpiraterie: Wieso wird dagegen nichts unternommen?

Produkte aus China sollte von jedem boykottiert werden. Das Sicherheitsrisiko wird leider nicht jedem so bewußt sein.

Ich zitiere Schriftsteller John Ruskin:

"Es ist unklug, viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zuwenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es für wenig Geld viel Wert zu erhalten."
Kommentar ansehen
28.12.2007 19:07 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..das Geld würde ich mir auch eher ein Auto aus der Heimat kaufen.
Kommentar ansehen
29.12.2007 13:00 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Denkst du in China kann niemand die 38.000 aufbringen?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?