27.12.07 12:22 Uhr
 2.926
 

Arnold Schwarzenegger: Hollywood-Comeback geplant

Hollywoodstar und Gouverneur von Kalifornien, Arnold Schwarzenegger, will scheinbar nach seiner Zeit als Gouverneur, also in circa gut drei Jahren, wieder als Filmschauspieler arbeiten.

"Einige Drehbuchautoren, die sich derzeit in Hollywood im Streik befinden, haben erzählt, dass Arnold bereits auf sie zugegangen ist. Er soll Interesse an neuen Filmen haben, die seine Karriere wieder ankurbeln", sagte ein Eingeweihter in einem Interview auf der Webseite der "FemaleFirst.co.uk".

Der Gouverneur von Kalifornien bemüht sich derzeit um die Beendigung des Drehbuchautorenstreiks in Hollywood und äußerte in einem Interview, dass er mit den Streikvertretern der Filmbranche Gespräche geführt hätte, da das Ende des Streiks von äußerster Wichtigkeit für die US-Volksirtschaft sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Comeback, Schwarz, Hollywood, Arnold Schwarzenegger
Quelle: www.stock-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2007 12:25 Uhr von Jimyp
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal ne gute Nachricht! :D
Kommentar ansehen
27.12.2007 13:52 Uhr von JR-Europe.de
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, da er nicht(!?)mehr in die Politik muß, wird: er hoffentlich nie wieder so was wie "Kindergarten Cop" ... spielen. Habs nicht gesehen, nur gehört, das reichte mit schon. Reine Ballerorgien wären auch out.
Eigentlich muß der Film erst geboren werden, der das zeigt, was wir an zukünftigen Chancen hätten, wenn wir nur wöllten, und in dem man nicht wieder das Gewicht auf den Zeigefinger legt, der sagt: "Auweiha und wenn ... blah, blah!"
Einem Präsidenten mit Visionen - für vor allem die bereits Geborenen - der diese auch umsetzt!"
Um nachfolgende Generationen kümmern sich schon genug andere. Hoho ... "Arni for Präsident!" ... allerdings bekommt man damit keine Mehrheiten, denke ich. Es wird ein Film des Scheiterns, den will auch keiner sehen. Hmmm, naja, warum sollte ich nicht auch mal was weniger optimistisches schreiben.

Mit besten Grüßen JR-E
Kommentar ansehen
27.12.2007 15:19 Uhr von Legendary
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn man mal meine News: mit dieser hier zusammenzieht.Stichworte "Terminator-Trilogie" denke ich das klar sein wird was er (unter anderem) machen wird.
Kommentar ansehen
27.12.2007 21:12 Uhr von RoPiK-MoNtaNaA
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
TERMINATOR schön wers wenn es ein Remake von Terminator 3 geben würde :-) hatte mir garnicht gefallen
Kommentar ansehen
28.12.2007 00:05 Uhr von gmcfxp
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das gibt wohl nix mehr Naja, wer will ihn denn noch wirklich sehen ?

Seine Zeit ist wohl abgelaufen, genau wie von Stallone und Co.
Alles nur noch Kohlemacherei.
Kommentar ansehen
28.12.2007 13:04 Uhr von microbion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt genau richtig! Er vermittelt bei der Sache mit den Drehbuchautoren und sichert sich damit den Einstieg in die Hollywoodwelt. Ein besseres Timing kann es nicht geben. Hier ein Paar Prozente an den Rechten, dort ein paar Prozente an den Rechten und dafür sichert er sich garantierte Anrufe sobald er aus dem Amt ist. Oder glaubt ihr wirklich, dass ihn sonst jemand (mit großem Budget) anrufen würde? Er ist ein "Action Held"-Schauspielertyp und er ist über 60. Viel kann er auch nicht mehr machen. Also muss er jetzt doch Klinken putzen um überhaupt noch Fuß fassen zu können. Er wird nämlich auch nicht unbedingt Billigproduktionen machen wollen sondern den ein oder anderen Streifen der Geld einbringen soll...
Kommentar ansehen
29.12.2007 10:15 Uhr von yetischneider
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja eigentlich macht er als Politiker auch ein gutes Bild!
Man sollte, hier in diesem "Forum" nicht einfach ein paar Sätze von sich geben "nur um was zu melden"! Ich habe mich auch mal damit beschäftigt WAS ein Arnold Schwarzenegger als Politiker praktiziert! Manch ein deutscher Politiker kann sich davon eine Scheibe abschneiden. Natürlich kann man sich nicht mit dem gesamten amerikanischen Gesetz zufrieden geben aber DAS was er schon desöfteren tat ist in meinen Augen "sehr menschlich" (z.Bsp. die Einladung von 500 Obdachlosen in der Vorweihnachtszeit, das Errichten von Bungalows für Obdachlose, die finanzielle Hilfe und Abdeckung von Geschädigten aus Gewaltverbrechen und ... und ... und...!!!
Soetwas sehen viele sogenannte "Anti-Action-Fans" nicht. Und wenn er auch wieder in die Welt des Films zurück möchte - laßt ihn doch tun was er will - wer ihn nicht sehen kann oder will, sollte sich die Fernbedienung nehmen und zappen. Aber wenn er realistisch genug ist muß derjenige auch zugeben, ES GIBT AUCH IN ANDEREN FILMEN GENUG SCHAUSPIELER; WELCHE DIE 60 ÜBERSCHRITTEN HABEN !!!
In diesem Sinne ...
Ein erfolgreiches Neues Jahr und bleibt mal alle auf dem Teppich mit Euren Meinungen - bleibt real und fair allen gegenüber!!!
Yeti

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?