27.12.07 09:28 Uhr
 6.390
 

München: Wieder gab es Streit und Verletzte wegen einer brennenden Zigarette

Nachdem vor wenigen Tagen ein 17 Jahre alter Grieche und ein 20 Jahre alter Türke einen Rentner als "Scheiß Deutscher" bezeichnet und ihn bespuckt und getreten hatten, weil dieser um Einhaltung des Rauchverbots in einem U-Bahn-Waggon gebeten hatte, gab es erneut wegen des Rauchverbots Streit.

Am Abend des vergangenen Montags forderte ein 48-Jähriger einen 30 Jahre alten Iraker auf, das Rauchen im Zwischengeschoss des Hauptbahnhofs München zu unterlassen. Der Iraker beantwortete dies mit einem Faustschlag in das Gesicht des 48 Jahre alten Mannes. Dieser wehrte sich und schlug zurück.

Der 30-Jährige trug eine große Stirnwunde sowie vermutlich einen Bruch des Nasenbeins davon. Dies wurde von der Polizei mitgeteilt. Der Angegriffene wurde wegen Verletzungen im Gesicht und an den Händen im Krankenhaus versorgt, ebenso der Iraker in einer anderen Klinik.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Streit, Verletzung, Verletzte, Zigarette
Quelle: www.ad-hoc-news.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

75 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2007 03:20 Uhr von E-WOMAN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besorgnis erregend nicht nur die Gewaltanwendungen [edit: eckspeck]
Kommentar ansehen
27.12.2007 09:39 Uhr von ghost2005
 
+31 | -33
 
ANZEIGEN
Da sieht man wie manche Raucher Arrogant und intollerant reagieren:-(
Kommentar ansehen
27.12.2007 09:45 Uhr von ika
 
+28 | -23
 
ANZEIGEN
der newscommentar: ist nen frühzeitiger aprilscherz, oder?

Dat is ja schon so naivdoof, dass ich ihr nichtmal faschismus vorwerfen will lol.
Kommentar ansehen
27.12.2007 09:57 Uhr von MiefWolke
 
+19 | -24
 
ANZEIGEN
Da geb ich ika recht. Das Kommentar hätte man sich sparen können, bzw ein bischen anders Formulieren können.
Kommentar ansehen
27.12.2007 09:59 Uhr von chaintek
 
+31 | -9
 
ANZEIGEN
tolle Kommentare... Intoleranz: Super Idee, haut doch allen Rauchern eins vorn Latz...

Man kann nicht alle Raucher, Nichtraucher, Farbigen, Weißen, wen auch immer über einen Kamm scheren. Es gibt Menschen die sind sehr tolerant, es gibt auch welche die sind total intolerant.

Denkt einfach mal ein wenig nach, bevor ihr solche Kommentare abgebt!
Kommentar ansehen
27.12.2007 10:05 Uhr von jsbach
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
Ob das nun eine Deutscher oder ein: Südländer ist. Rauchen im S-U-Bahnbereich ist ja schon seit
Jahren verboten. Und wenn der mal einfach "so zulangt" hat er es -wie auch andere - nicht anderes verdient das er auch was aufs **** bekommt.
Kommentar ansehen
27.12.2007 10:10 Uhr von chaintek
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
An den Bewertungen meines Kommentares kann ich sehen, dass viele Leser nicht besser sind als diejenigen, die diese Taten begangen haben.

Trauriges Los in einer solchen Gesellschaft (über)leben zu müssen.
Kommentar ansehen
27.12.2007 10:10 Uhr von pfauder
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Ich sehe da nur eine vernünftige Möglichkeit Die Strafen für solch ein Vergehen erhöhen, und zwar neben der Geldstrafe gleich noch 30-90 Tage Bau. Und zwar unabhängig von der Nationalität und im Schnellverfahren. Ich wette, danach raucht derjenige nicht mehr wo er es nicht soll.
Kommentar ansehen
27.12.2007 10:12 Uhr von Das allsehende Auge
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2007 10:29 Uhr von Spaßbürger
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Was mich jetzt aber spontan wundert ist, das es innerhalb weniger Tage in der zweitsichersten Stadt Deutschlands zu zwei Zwischenfällen kommt in dem Raucher meinen sich über einen Rauchverbot hinwegsetzen und diejenigen Angreifen die die vielbeschworene Zivilcourage zeigen Angreifen.

Den Iraker gleich mal abschieben, da kann er rauchen wo er will.
Kommentar ansehen
27.12.2007 10:33 Uhr von BenPoetschke
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Was: will uns das Video, http://youtube.com/...
jetzt genau vor Augen führen?
Dass einer lautstark und noch dazu penetrant versucht hat ein Verbot gegenüber einem Ausländer durchzusetzen? Dass der "arme" rauchende Ausländer doch sehr tolerant und geduldig war und nicht gleich beim ersten Auftreten des Mannes zugeschlagen hat? Dass man ganz schön bedeppert aus sieht, wenn man eine Ohrfeige kassiert hat? Dass man auch so zur Belustigung anderer beitragen kann? Dass sich auch wieder keiner so richtig couragiert gezeigt hat als es handgreiflich wurde? Dass es gut ist, wenn wenigstens einer ein Videohandy dabei hat?
Kommentar ansehen
27.12.2007 10:33 Uhr von Daisenso
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
Ausweisen: raus hier und Tür zu! Ich renn ja auch nicht im Urlaub rum rufe scheiss Türke haue ihn auf die Nase und erwarte, dass man mich in Ruhe lässt. Ich versteh solche Menschen nicht, wenn es ihnen hier nicht gefällt warum bleiben sie dann ?
Kommentar ansehen
27.12.2007 10:35 Uhr von Nagra3
 
+9 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2007 10:44 Uhr von Bartman66
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Das geht auch ohne abwertende Bezeichnungen: Oder lässt das der Deutschen-Hass schon nicht mehr zu? Dann wirds wohl höchste Zeit zum auswandern.
Kommentar ansehen
27.12.2007 10:46 Uhr von Nagra3
 
+10 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2007 11:02 Uhr von Bartman66
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
"Kartoffelfresser": n/c
Kommentar ansehen
27.12.2007 11:04 Uhr von supermeier
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Selbst schuld: kann ich da nur sagen.
Noch gibt es hierzulande keine Selbstjustiz, bzw. das Recht die Exekutive selbst auszuführen.
Ein falsch geparktes Auto darf ich als einfacher Bürger auch nicht ohne Polizei abschleppen lassen.
Einfach eine verantwortliche Person informiert und die Sache wäre friedlich geregelt worden.
Kommentar ansehen
27.12.2007 11:08 Uhr von inging
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Die Ausländerfeindlichkeit: wird mit solchen Artikeln geschürt. Das Fazit ist doch ein Mensch hat einen anderen Menschen verletzt hat, weil er ihn auf ein Verbot hingewiesen hat. Dabei ist er auf gegenwehr gestoßen. Wir wissen nicht, wie deutlich dies geschehen ist. Übrigens wissen wir nicht, ob der 48 jährige Mann Deutscher war. Finde ich blöd den einen mit seiner Abstammung zu benennen und den anderen nicht.
Ich habe übrigens letztens zwei deutsche ca.12 jährige Jungen auf das Rauchverbot in unserer Bahnhofshalle hingewiesen (nicht weil mich das Rauchen gestört hat, ich wollte nur nicht dass sie Ärger bekommen,außerdem war ein Ascher vor dem Bahnhofsgebäude aufgestellt) .
Der eine meinte ich solle mich f... und der andere hat mir eine aufs Brett angeboten und mir erklärt ich solle mich verpi...
Hätte nun in der Zeitung gestanden: Deutsche Frau bekam von deutschen Jugendlichen die Hucke voll, deutsche Frau schlug zurück. Mal ehrlich, wie klingt denn das.
Auch viele deutsche Menschen reagieren aggressiv, wenn sie auf Verbote hingewiesen werden.
Kommentar ansehen
27.12.2007 11:19 Uhr von Jaecko
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Ich bin normalerweise nicht rassistisch und komm auch mit einigen von den Leuten gut klar. Nur solche Ereignisse bestätigen sämtliche Vorurteile wieder aufs neue...
Kommentar ansehen
27.12.2007 11:23 Uhr von LullabyOverdose
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Video: Also das Video von youtube, was hier jetzt ein paar mal gepostet wurde, ist ja mal schonmal ziemlich alt, das hab ich schon letztes oder vorletztes Jahr im Inet gesehn und ist sicherlich nicht das Video zum Vorfall.

Zum Thema, absolut inakzeptabel wie sich der Iraker verhalten hat. Meiner Meinung nach hat der 48Jährige richtig gehandelt. Er hat sich nur gewehrt. Hätte ja auch schlimmer für ihn ausgehen können. Dass jetzt aber so über Raucher hergezogen wird, kann ich echt nicht verstehen. Es gibt halt überall schwarze Schafe, sei es jetzt ein Raucher, Nichtraucher, Ausländer, Deutscher oder was weiß ich nicht noch alles. Aber sowas nimmt man doch auch gerne als Grund für ein absolutes Rauchverbot ... sind ja alles nur brutale Schläger ....

*sich mal eine rauchen geht*
Kommentar ansehen
27.12.2007 11:29 Uhr von Andana
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
ähm, mal ehrlich, ich find bescheuert diese news von der nationalität abhängig zu machen.
im endeffekt gehts doch hier um raucher udn nicht raucher und derren umgang miteinander.
ich stells mir ja auch frustrierens vor auf bahnhöfen in einem gelbumrandeten kasten stehen zu müssen um rauchen zu dürfen, aber ich wollt als nichtraucher auch nciht geschlagen werden wenn ich jemanden reudlich darum bitte woanders zu rauchen oder die kippe aus zumachen, wenn mich der rauch stört^^
Kommentar ansehen
27.12.2007 11:45 Uhr von Rapunzel
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Unsere Medien schaffen es immer wieder, Migranten-Rassismus (den gibt es leider auch) als "Raucher-Streit" zu verharmlosen.
Kommentar ansehen
27.12.2007 11:59 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Lösung? Rachen von Hinten anspringen und abhauen um nicht zusammengekloppt zu werden? Ist das die Lösung?
Kommentar ansehen
27.12.2007 12:23 Uhr von erste
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
ja sehr wahr: echt gemein wie diese nazis den armen ausländern das rauchen im nichtraucherbreich verbieten wollen.
die gesetze gelten doch nur für deutsche!!
Kommentar ansehen
27.12.2007 12:23 Uhr von erste
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
ja sehr wahr: echt gemein wie diese nazis den armen ausländern das rauchen im nichtraucherbreich verbieten wollen.
die gesetze gelten doch nur für deutsche!!

Refresh |<-- <-   1-25/75   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?