26.12.07 20:39 Uhr
 804
 

Österreichischer Radprofi verstarb bei Autounfall

Am Heiligen Abend ist der erst 25-jährige Radprofi Andreas Matzbacher bei einem Verkehrsunfall nahe Graz tödlich verunglückt.

Der Fahrer des österreichischen Team Volksbank war mit seinem Wagen gegen eine Säule geprallt. Aufgrund seiner schweren Verletzungen ist er noch am Unfallort verstorben.

Am Dienstag gab das Team Volksbank den Tod des Radprofis bekannt. Vor einem Jahr hatte sich Matzbacher auch an der Deutschland-Tour beteiligt.


WebReporter: Ryback
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Radprofi
Quelle: www.radsport-aktiv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2007 20:26 Uhr von Ryback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist tragisch, dass ein so junger Mensch, der nicht nur in sportlicher Hinsicht noch viel vor sich hatte, gerade an Weihnachten sterben musste. Seine Familie und Verwandten werden das Fest wahrscheinlich nie mehr unbeschwert genießen können.
Kommentar ansehen
27.12.2007 15:47 Uhr von Ryback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Reissack: Wenn ein Mensch stirbt, ist das für die Angehörigen immer schlimm, aber an Tagen, an denen üblicherweise gefeiert wird, ist das in meinen Augen noch ´ne Spur härter. Und ich denke, es macht schon ´nen gewissen Unterschied, ob die verstorbene Person ihr Leben noch vor sich gehabt hätte oder ob sie schon den Großteil hinter sich hatte.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?