26.12.07 12:41 Uhr
 6.989
 

Russland: Getestete neue Rakete soll den US-Schutzschild unterfliegen

Am Dienstag wurde vom russischen Atom-U-Boot "Tula" eine neue Interkontinental-Rakete vom Typ RSM-54 "Sinewa" abgeschossen. Die Rakete flog von der Barentssee bis zu einem Testgelände auf der Halbinsel Kamtschatka.

Das neue an der Rakete ist, dass sie in der Endphase ihres Fluges ihr Ziel tief anfliegt. Die feindlichen Abwehrsysteme können somit die Rakete nicht mehr erfassen. Mit diesem bereits zweiten Raketentest will Russland Flagge gegen das geplante US-Abwehrsystem in Polen und Tschechien zeigen.

Die Vereinigten Staaten wollen sich mit dem geplanten Raketen-Abwehrsystem gegen so genannte Schurkenstaaten verteidigen. Russland sieht sich provoziert durch dieses System, sie meinen durch die neue Abwehranlage würde ihr Atomares Abschreckungspotential reduziert.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, Schutz, Rakete
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Martin Schulz schlägt Andrea Nahles als neue SPD-Fraktionschefin vor
Aggressiver Martin Schulz attackiert und pöbelt in "Elefantenrude"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2007 13:12 Uhr von grandmasterchef
 
+10 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2007 13:29 Uhr von Superhecht
 
+12 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2007 13:39 Uhr von mrorange83
 
+29 | -14
 
ANZEIGEN
@Superhecht: Ja, genau, warum regt Russland sich überhaupt auf? *kopfschüttel*

Ich erklärs nochmal:

Die Amerikaner errichten einen Raketenabwehrschild direkt vor Mütterchen Russlands Haustüre. Dadurch sinkt natürlich das Bedrohungspotential Russlands. So einfach ist das. Wenn die Russen nicht mehr wirkungsvoll Raketen abfeuern können sind die in ihrer Verteidigung eingeschränkt.
Aber manche hier sind ja so verblendet und wollen das nicht sehen.
Kannst du dir eine Bundeswehr vorstellen, die mit Luftgewehren auf Gegner mit schusssicheren Westen schießt? Oder eine Amerikanische Armee, die ihre Atomwaffen verschrotten könnten, wenn die Russen einen Raketenabwehrschild besäßen?
Irgendwie scheinen sich hier einige zwanghaft mit den Amis identifizieren zu wollen, da kann natürlich nichts sinnvolles aus dem Osten kommen, gell? Warum rüsten eure amerikanischen Freunde denn selbst nicht ab? Ach, die werden bedroht? Das ist ja interessant...
Kommentar ansehen
26.12.2007 13:58 Uhr von Jimyp
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Naja Auch dagegen wird man ein Mittel haben.
Kommentar ansehen
26.12.2007 13:59 Uhr von Homechecker
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
sie meinen durch die neue Abwehranlage würde ihr Atomares Abschreckungspotential reduziert.


ich glaub das sagt schon alles....
Kommentar ansehen
26.12.2007 14:15 Uhr von ferry73
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
RUSSIA vs usa die russen sitzen am längeren hebel.
wer das grosse geld hat der baut auch bessere militärische systeme und im moment aber auch für die zukunft besizt russland ein überfluss an geld, im gegensatz dazu ist amerikas finanzhaushalt so ziemlich am ende.

was ich damit sagen will ist russlands reichtum dem gasvorkommen zu verdanken.
die russen werden die amerikaner überflügeln und bestimmt auch die tödliche technik den iranern, irakern und wer weis wem noch verkaufen........die amerikaner waren seinerzeit ja gutes vorbild also sollten wir den russen keinen vorwurf machen.

viele grüsse
Kommentar ansehen
26.12.2007 14:25 Uhr von MC_Dizzy
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
wie in alten zeiten: kalter krieg 2te staffel mehr gibts wohl nicht zu sagen
Kommentar ansehen
26.12.2007 15:02 Uhr von Jimyp
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@ferry73: Russland hat einen Überfluss an Geld? Wo? Viele Bodeschätze hatten sie schon immer, aber was draus gemacht haben sie nie, was meiner Meinung nach an der russischen Mentalität liegt und von daher wird sich auch ausserhalb der großen Metropolen wie Moskau nicht viel ändern. Einen Militäretat wie die USA wird sich Russland wohl nie leisten können!
Kommentar ansehen
26.12.2007 15:06 Uhr von JCR
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Herrje. All die Schlauberger, die sich in ihrer Xenophobie gegen den "bösen Iwan" wieder einmal bestätigt sehen, haben sich versammelt.

Noch einmal für die ganz langsamen: Auch eine Angriffswaffe (wie die russischen Raketen) kann der Verteidigung dienen.

Ein Beispiel: Die Neutronenbombe, die von den USA hauptsächlich dazu erdacht wurde, sowjetische Panzer abzuwehren. Verstanden?

Und ebenso kann auch ein "defensives System" durchaus auch als Bedrohung aufgefasst werden. Es kommt immer auf den Standpunkt an.
Kommentar ansehen
26.12.2007 15:30 Uhr von delerium72
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@mrorange83: es gibt doch noch leute die durchsehen, danke für dein kommentar.
ich finde aufrüstung auch nicht ok, aber in diesem fall vollkommen gerechtfertigt.
ach ja, usa und abwehrschild gegen schurkenstaaten, ich glaubs nicht wirklich.
Kommentar ansehen
26.12.2007 15:58 Uhr von Jimyp
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@delerium72: Eine Angriffswaffe ist es bestimmt nicht, denn dafür hat man ganz andere Sachen, die überall auf der Welt, mobil in U-Booten stationiert sind!
Kommentar ansehen
26.12.2007 16:35 Uhr von hans-im-glueck
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ganz "normales" Wettrüsten: Warum dürfen die USA mit ihrem riesigen Militäraetat (das Vielfache vom russischen) den Weltpolizisten spielen und alle anderen sollen stillhalten?
Klar, beim Gewehr ist es immer wichtig, auf der "richtigen" Seite zu stehen. Warum sprechen wir denen auf der anderen Seite alle menschlichen Grundrechte ab?
Die USA dürfen für "ihr" Erdöl (im Gegensatz zu Europa haben sie eigene große Öl-Vorkommen) jeden Krieg abzetteln wie sie wollen, und keiner darf dagegen sein?

Wenigstens ab und zu mal die Glotze aus- und das Gehirn einschalten!
Kommentar ansehen
26.12.2007 17:47 Uhr von Sven_
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
die schurkenstaaten: spielen doch absolut keine Rolle, Iran als gefährlichstes Land hat seit längerem seine Programme eingestellt und gegen den Schurkenstaat Israel macht ja niemand was.

Wofor hat die USA wirklich Angst? Na vor dem bestehenden militär-Bündnis von China und Russland. Das bevölkerrungsreichste und das größte Land der Welt - selbst ein einzelnes der Beiden könnte nicht besetzt werden - verbünden sich und arbeiten im Bereich Militär zusammen. Im Vergleich zu diesem Bündniss ist die USA ein Witz, deshalb versuchen sie verzweifelt Nordamerika immer mehr zu einem Land zu vereinen und ihre Macht zu erhalten - ohne die Macht zerfällt der Dollar endgültig und Amiland ist richtig pleite.

Das Raketenschild ist nicht gegen irgendwelche östlichen Staaten, es soll russische Raketen noch vorm Verlassen des Kontinents abfangen können.

Vor den Staaten im Osten braucht USA auch keine Angst zu haben, zum einen wissen die ganz genau mit welchen Waffen man dort kämpft, man hat sie ihnen ja geliefert, auser in die Bereiche die noch unter Einfluss von Russland stehen.
Russland und USA sind nicht umsonst solche Gegenspieler, beide existieren durch ihre Macht. Und da sich China nun mit einmischt ist ganz klar - die USA verliert... und die EU nimmt ja keiner ernst, die versteckt sich dahinter zu defininieren was ein Schlafanzug ist und gibt mehr Geld für die Gebäudereinigung als für Außenpolitik aus.
Kommentar ansehen
26.12.2007 17:48 Uhr von Lostscout
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
morange83 und jcr: manchmal wünscht ich Personen (hier ungenannte) würden mal das Internet nutzen um Fakten zu sammeln und damit Meinungen zu bilden. Nicht immer "Hörensagen" und Halbwissen weitervermitteln bzw. als Diskussionsgrundlage nutzen.
@morange83.
Der Raketenschild in Polen und der Tschechei vermindert nicht das russische Potential, da es dort nichts bringt. Wenn du dir die Flugkurven von ballistischen Raketen mal anschaust und einen Globus betrachtest, wirst du feststellen, dass die Raketen NICHT über genannte Länder fliegen würden. Der kürzeste Weg und damit die Flugbahn einer solchen Rakete wäre über den Nordpol!

@JCR
Die Neutronenwaffe soll russische Panzer aufhalten? Selten so gelacht, da die Neutronenbombe vorwiegend lebewesen tötet und Material verschont!

Ein bisschen Google oder Wiki würde schon helfen!
Kommentar ansehen
26.12.2007 17:57 Uhr von JCR
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Lostscout: Das ist ja der "Witz" an der Sache! Panzer überstehen ziemlich viel, und nur ein atomarer Treffer in unmittelbarer Nähe hätte die russischen Panzerdivisionen vernichtet.

Nicht so die Neutronenbombe, die bei vergleichsweise winziger SPrengkraft genug Strahlung erzeugt, um die Besatzung regelrecht zu kochen. (Wogegen es aber mittlerweile auch Schutzmaßnahmen gibt).


Fürwahr, Google (http://www.wer-weiss-was.de/...),

Wiki ("Man versprach sich davon vor allem eine erhöhte Effektivität gegen gepanzerte Streitkräfte: Für die Zerstörung von Panzern muss eine Bombe normalerweise in der unmittelbaren Umgebung detonieren, da die Panzerung einen Schutz gegen Druck und Hitze bietet. Gegen Neutronenstrahlung hingegen schützt sie kaum, da Neutronen schwere Materialien nahezu ungehindert durchdringen.")


und vor allem einmal selber nachzudenken helfen wirklich.

Erst denken, dann posten, bevor sie noch einmal durch Unkenntnis glänzen ;-)
Kommentar ansehen
26.12.2007 18:05 Uhr von mrorange83
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Lostscout: Du bist einer von den angesprochenen Personen?
Oder drehst du dir deine Fakten so wie du sie haben möchtest?
Les doch nochmal meinen Post und ich bin sicher du wirst verstehen. Wenn nicht, hätt ich hier noch ein paar Anregungen:

Spielt es bei Atom-U-Booten überhaupt eine Rolle, wo so ein Schild steht? Ich glaube nicht.

Fliegen Iranische Raketen etwa über Tschechien oder Polen in die USA? Ich glaube nicht.

Geht es darum die USA durch diesen Schild zu schützen? Wenn man das obige zusammenzählt sollte man nicht davon ausgehen.

Warum pflanzt man dort überhaupt einen Raketenschild hin?
Um Macht zu demonstrieren? Um dem Gegner serine Raketen direkt vor die Nase zu stellen, quasi als kleine Retourkutsche zur Kuba-Krise?

Egal worum es geht, das Bedrohungspotential nimmt ab, und wenn man damit nicht mal Sylvesterböller abfangen könnte. Das ist ein rein Demonstrativer Akt, und genau so etwas haben die Russen jetzt auch gemacht. Und alle haben sich wieder lieb ;)
Kommentar ansehen
26.12.2007 18:10 Uhr von Lostscout
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jup JCR: für jeden Panzer eine eigene Neutronenbombe, war allgemein bekannte Taktik der NATO.

Wer bashen will findet immer ausreden!
Kommentar ansehen
26.12.2007 18:30 Uhr von ortega23
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ist ja lustig: Da werden noch die Moslems noch als Terroristen abstempelt und was ist das bitte schön... Islam heisst Frieden und kein Terror....
Kommentar ansehen
26.12.2007 21:32 Uhr von Sub-Optimal
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Lostscout: Rede lieber mit einer Wand...die wird es eher verstehen ;)

@orange
"Dadurch sinkt natürlich das Bedrohungspotential Russlands."
-> Hmm..joa..sehr sogar. Die Russen haben ja zum Glück nur 2 Raketen^^

@hans..
"Warum sprechen wir denen auf der anderen Seite alle menschlichen Grundrechte ab?"
-> Jo..wo die doch bekannt sind eher zuviele als zuwenige zu haben.

@Sven_
"Das Raketenschild ist nicht gegen irgendwelche östlichen Staaten, es soll russische Raketen noch vorm Verlassen des Kontinents abfangen können."
-> Ja klar...Russland hat soviele Raketen ... wieviele kann das "System" wohl abfangen..
Kommentar ansehen
27.12.2007 02:05 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
US Verteidigung gegen welche Raketen? jetzt hat Russland denen die Raketen gegeben gegen die sich die USA verteidigen kann bzw. nicht kann ^^
Kommentar ansehen
27.12.2007 02:18 Uhr von Sven_
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Sub-Optimal: Die jahrzente alten Interkontinental-Raketen Russlands etwa? Von denen ein Großteil verschrottet und der Rest nichtmehr flugfähig ist? Russland hat auch abgerüstet, die einsatztauglichen Raketen dürften auf ein gutes Duzend reduziert sein. Raketen mag Russland ja noch jede Menge haben, aber solche, die bis zu den USA vorstoßen, gibt es wohl nurnoch eine Handvoll.

Warum überhaupt das Schutzschild? Interkontinental-Raketen machen etwas ganz tolles: Sie fliegen in den Weltraum und stürzen sich mit mehrfachem Mach auf ihr Ziel. Die USA hat ein Raketenabwehrschild rund um die Küsten, aber es ist einfach nicht möglich, so ein Teil beim Anflug zu stoppen. (Selbst wenn man es noch trifft, so verseucht man gigantische Hektar atomar).

Diese Dinger kann man nur sinnvoll beim Start stoppen.

Was hat denn der Iran? Der hat Mittelstreckenraketen! Die kommen gradmal 2000km weit, die stellen 1. von der Distanz keine Gefahr für die USA dar und 2. würden die bereits überm Meer bemerkt und abgeschossen werden.

Wer sich mal die Karten anguckt: Der Iran schafft es mit seinen Raketen bis in die Ukraine. Nicht bis Polen und auch nicht bis tschechien. Abgesehen davon, dass ich einen Angriff durch den Iran oder ähnliche Staaten für ziemlich ausgeschlossen halte - Das Raketenschild macht für den angegebenen Zweck keinen Sinn. Oder wer nimmt bitte Bushilein ab, dass er Europa vor den pösen Staaten schützen will, ohne das es hier jemand will (außer tschechien und co, weil die Geld dafür bekommen).

Wenn es nicht zum Schutz vor russischen Interkontinental-Raketen ist, dann pure Angstmache. 100% sicher bin ich mir nicht, es wird wohl ein Mix aus beidem sein.
Kommentar ansehen
27.12.2007 09:31 Uhr von Holla.die.Waldfee
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ja na klar, die amis errichten den schild um die ganze welt zu schützen, also wie immer ist klar leute..................... russland macht alles richtig nicht verzagen
Kommentar ansehen
27.12.2007 09:58 Uhr von Superhecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mister Orange: Gratulation - lange hier keinen mehr erlebt, der so uninformiert ist. Die Argumente sind mittlerweile hier alle genannt.

- Polen und Tschechien sind keine russischen Kolonien mehr und können Verträge abschließen mit wem sie wollen
- russische Raketen würden die USA auf kürzestem Weg über das Nordpolarmeer anfliegen und nicht per Umweg über Polen/Tschechien
- der Iran bastelt an weitreicherenden Systemen, die derzeitige Reichweite von 2000 km ist keine unüberwindbare Grenze
- Abwehrschild kann bestenfalls eine Handvoll Raketen abfangen, jedoch nicht hunderte/tausende aus Russland
- ein System, das einen Abwehrschild überlistet, ist eine Angriffswaffe

Orange ist die Farbe des Kampfes gegen den russischen Neokolonialismus. Vielleicht solltest du dir einen neuen SN-Nickname überlegen.
Kommentar ansehen
27.12.2007 10:14 Uhr von mrorange83
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Superhecht: Danke für die Gratulation. Wäre nur schön gewesen, wenn du auch verstanden hättest, was ich geschrieben hab.

"- Polen und Tschechien sind keine russischen Kolonien mehr und können Verträge abschließen mit wem sie wollen"
Wie war das mit dem russischen Neokolonialismus?
Zähl doch im Gegensatz dazu mal die amerikanischen "Kolonien" auf. Kleiner Tip, in einer davon lebst du selbst wenn du aus BRD kommst.

"- russische Raketen würden die USA auf kürzestem Weg über das Nordpolarmeer anfliegen und nicht per Umweg über Polen/Tschechien"
Nochmals meine Frage:
Aber die iranischen Raketen fliegen die USA mit Sicherheit über Polen/Tschechien an?

"- der Iran bastelt an weitreicherenden Systemen, die derzeitige Reichweite von 2000 km ist keine unüberwindbare Grenze"
Amerika/Russland/Israel haben diese Systeme bereits => Raketenschild drum? Oder was schlägst du vor?

"- Abwehrschild kann bestenfalls eine Handvoll Raketen abfangen, jedoch nicht hunderte/tausende aus Russland"
Über die Nutzlosigkeit hab ich schon philosophiert. Allerdings reichen auch ein paar abgefangene Raketen schon aus, denkst du nicht?

"- ein System, das einen Abwehrschild überlistet, ist eine Angriffswaffe"
Ah, hier spricht der Militärexperte. Wie ist das denn mit Atomwaffen? Sind das Angriffswaffen, oder zu Verteidigung?
Frag mal einen Pazifisten und frag mal einen Politiker einer Atommacht. Beide erzählen dir was anderes.

Mal ne ganz dumme Frage. Warum sollte man Waffen bauen, die sich leicht abwehren lassen. Sind das dann für dich "Nicht-Angriffs-Waffen", weil die taugen ja zum Angriff nix. Was manche Leute hier für eine Logik haben...

Orange ist auch die Nationalfarbe der Niederlande, vielleicht sollte ich das wirklich... :P
Kommentar ansehen
27.12.2007 10:23 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Orange: <ZITAT>
Orange ist auch die Nationalfarbe der Niederlande, vielleicht sollte ich das wirklich... :P
</ZITAT>

Wenn dein neues Heimatland niemals Fußballweltmeister werden soll, na dann bitte .. wander dorthin aus

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?