26.12.07 11:58 Uhr
 739
 

Russland: Neues Schulbuch soll die Ära des Diktators Josef Stalin verherrlichen

Ein neues Geschichtsbuch wurde vor kurzem vom russischen Bildungsministerium freigegeben. Das Buch hat den Namen "Geschichte Russlands 1945 - 2007", Kritiker meinen in dem Buch würde die Zeit, in dem Josef Stalin die Macht im Land hatte, verherrlichen.

Die Autoren Alexander Filippow und Pawel Danilin meinen, sie wollen Stalin "nicht auf jeder Seite" in ihrem Buch verurteilen. In dem Buch steht z.B. dass Josef Stalin einer der "fähigsten Führer der Sowjetunion" gewesen wäre. Vom dem Buch sollen schon 1.000 Stück gedruckt worden sein.

Ein Handbuch für Lehrer soll die Nachkriegszeit genauso verklären und den derzeitigen Präsidenten Wladimir Putin über alle Maßen loben. Ein kritisches Werk über Stalin, die "Nationalgeschichte des 20. Jahrhunderts" von Igor Dolutski wird seit vier Jahren nicht mehr im Unterricht verwendet.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Buch, Diktator, Josef Stalin
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2007 20:31 Uhr von rhrh
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gängiges mittel: china usw
Kommentar ansehen
27.12.2007 10:51 Uhr von Dusta
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland brauch man für sowas keine Schulbücher, hier wissen eh alle, dass es damals eigentlich gar nicht so schlimm war. Wenigstens wurde hier ma aufgeräumt und Autobahnen haben wir jetzt auch.
Kommentar ansehen
27.12.2007 12:08 Uhr von Dusta
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Nach 1945 sollen ja auch einige deutsche Frauen im Baugewerbe durchgestartet sein^^
Kommentar ansehen
27.12.2007 14:30 Uhr von BackToBasics
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@milano: Was heißt sogar Juden?
Es gehört anscheinend zum guten Ton das man juden verfolgt, die waren schon immer die, die den schwarzen peter hatten, das war vor der UdSSR so, das war vor dem 3. reich so, die beiden haben den Antisemitismus nicht erfunden!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?