25.12.07 11:37 Uhr
 78
 

Kirchen setzen sich in der Weihnachtsbotschaft für Kinder ein

Joachim Meisner, Kölner Kardinal, hat die Menschen dazu aufgefordert, dass man Kindern mehr Liebe zukommen lassen sollte. Das Wohl der Kinder wurde in den evangelischen und auch den katholischen Weihnachtsbotschaften thematisiert.

Wolfgang Huber, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, sagte, dass die Gesellschaft dort eingreifen müsste, wo Kinder vernachlässigt werden.

Die hannoveranische Landesbischöfin Margot Käßmann äußerte, dass die Kirche mehr gegen die Kinderarmut tun müsse.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kind, Kirche, Nacht, Weihnachten
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2007 23:55 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist ja schön, dass sich jetzt so ziemlich jeder mit dem Wohl der Kinder auseinandersetzt und auch den ein oder anderen Lösungsvorschlag bereithält. Nur warum kommt sowas erst, wenn es schon Kinderleben gekostet hat? War sowas nicht bekannt? Man hat einfach den Eindruck, dass das jetzt einfach ein populäres Thema ist. Vor allem in der Politik wird das Thema für den Wahlkampf ausgeschlachtet um Pluspunkte zu sammeln. Ich empfinde das als eine Schande.
Kommentar ansehen
25.12.2007 13:22 Uhr von ulfaushh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso eigendlich erst zu Weihnachten ??? hmm weil in der zeit die Kirchen voll sind ? Weil sich in der zeit gut Werbung verkaufen lässt? oder weil die Kirche so großherzig ist??? würde ja gern mal wissen wie reich die Kirche ist ??? ob mann wen das geld der kirchensteuer nicht an die kirche gehn sondern direckt in die länder vliest wos gebraucht wird um eine zweite welt zu bekommen anstelle eine 3te welt ???
Kommentar ansehen
25.12.2007 15:35 Uhr von Selina90
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: das werden einige katholische Pfarrer wahrscheinlich zu wörtlich nehmen...Ähmm, sorry, das war jetzt nicht in Ordnung.
Aber ich muss meinen Vorrednern zustimmen, da macht man bei seinen Schäfchen gerade gut Pluspunkte mit dem Thema.
Kommentar ansehen
25.12.2007 21:24 Uhr von jsbach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht nur von: Seiten der Kirche werden diese brisanten Themen zu besonderen Anlässen (Weihnachten, Ostern etc) hergenommen um auf die Misststände hinzuweisen. Fast ebenbürtig wie die Politker: Was wird vor Wahlkäpfen nicht alles versprochen und nach der Wahl ist....vor der Wahl.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?