25.12.07 11:09 Uhr
 617
 

Nur neun Prozent der Deutschen glauben an den Frieden 2008

Die "Bild am Sonntag" hat eine Umfrage durch das Meinungsforschungsinstitut "Emnid" in 54 Ländern durchführen lassen, in der es um die Erwartungen der Menschen für das kommende Jahr geht. Demnach erwarten neun Prozent der Deutschen ein friedliches 2008, 45 Prozent erwarten nicht so rosige Zeiten.

28 Prozent der Deutschen erwarten, dass 2008 besser für sie persönlich verlaufen wird als 2007. 32 Prozent erwarten das Gegenteil. Seit 2001 sahen die Deutschen nicht so pessimistisch in die Zukunft. 21 Prozent sehen ihren Arbeitsplatz in Gefahr, 65 Prozent erwarten weitere Streiks der Arbeitnehmer.

Klaus-Peter Schöppner (Emnid-Chef): "Die Deutschen sind sehr unsicher, in welche Richtung sich die Wirtschaft im nächsten Jahr entwickelt. Sie rechnen so stark wie nie zuvor mit Verteilungskämpfen zwischen Ober-, Mittel- und Unterschicht."


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Prozent, Frieden, Friede
Quelle: www.epochtimes.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2007 18:13 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant ist, das in Hongkong, Kosovo und Kolumbien die Menschen nicht so "schwarz" in die Zukunft blicken. Gerade dort haben, bzw. sollten doch viele vor der Zukunft Angst haben.
Kommentar ansehen
25.12.2007 13:44 Uhr von Stix022
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
frieden gibts ja auch erst wenn der islam ausgerottet ist
Kommentar ansehen
25.12.2007 14:42 Uhr von surfbrett
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Stix022: oder so oberflächlische Personen wie du .....
Kommentar ansehen
25.12.2007 15:01 Uhr von Theojin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, für uns Deutsche ist das Ergebnis nicht: überraschend. Wir sind die wahrhaftigen Pessimisten auf diesem Planeten. Ich bin ja auch einer davon.

Und was heißt "glauben an den Frieden 2008" ? Weltfrieden?

Wird es niemals geben. Dazu sind der Hass und das Mißtrauen leider viel zu tief in uns allen verwurzelt. Das klappt wohl nur mit einer Gehirnwäsche bei ein paar Milliarden Menschen.

Verdammt, schon wieder Pessismismus. Deutsche "Tugend" halt :P
Kommentar ansehen
25.12.2007 15:44 Uhr von F13W36
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Stix022: Ich habe noch nirgendwo einen so großen Stuss zu hören bekommen. Ich dachte so langsam müssten die meisten Menschen begriffen haben, dass der Islam keine Religion ist die zu Gewalt aufruft, genauso wenig wie das Christentum, Judentum Buddhismus oder sonst eine Religion. Wenn alle Menschen genau nach ihrer Religion leben würden wäre der Weltfrieden nicht mehr fern. Es gibt keine Religionen die zu Gewalt aufrufen, alle rufen zum frieden auf. Das sind nur Idioten die meinen mit Gewalt an ihr ziel zu kommen und die interessiert es einen Scheißdreck ob dabei unschuldige Menschen zu schaden kommen. Sowas gibt es leider in jeder Religion, allerdings sind das alles Minderheiten im einstelligen Prozentbereich.
Nach deiner Meinung hätte man vor mehreren hundert Jahren auch das Christentum aufgrund der Kreuzzüge ausrotten müssen. Und wie siehts damit heute aus?
Ich hoffen deine Aussage war nur ein unüberlegter Ausrutscher oder unter vollrausch abgegeben, schalte doch bitte nochmal dein Hirn ein und denk drüber nach was du da geschrieben hast
Kommentar ansehen
25.12.2007 18:01 Uhr von DER STEINEWERFER
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
DEN DEUTSCHEN: Wer nicht traut,
dem ist nicht zu trauen.
Kommentar ansehen
25.12.2007 20:28 Uhr von Deichgraf17
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es bestürzt mich zu sehen, dass 9% völlig verblödete und naive {insert random curse word here} sind.
Kommentar ansehen
25.12.2007 21:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Über die Religionen: hülle ich mich mal den Mantel des Schweigens. Da kann jeder denken was er für richtig hält.
Mit der Wirtschaft mag Emnid (nicht B**s) ja Rechthaben,da her wieder mein Spruch von Wallraff?
"Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer zahlreicher".

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?