25.12.07 10:44 Uhr
 25.667
 

US-Star Will Smith verweist auf gute Seiten Adolf Hitlers

Schauspieler Will Smith ist stets bemüht, in allen Personen das Gute zu entdecken, sei es auch noch so verborgen. Nun hat der 39-Jährige auch an Adolf Hitler gute Seiten entdeckt.

Hitler habe sich nicht nach dem Aufstehen gedacht "Was ist das Böseste, das ich heute tun kann?".

Vielmehr, so die Theorie des Hollywood-Stars, habe er im Rahmen "seiner verzerrten, verkehrten Logik" vorgehabt, "gut" zu handeln.


WebReporter: junginho
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Star, Seite, Adolf Hitler, Will Smith
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur
Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

88 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2007 10:51 Uhr von werwolf0815
 
+80 | -12
 
ANZEIGEN
......wo er recht hat.....
Kommentar ansehen
25.12.2007 11:06 Uhr von LullabyOverdose
 
+117 | -11
 
ANZEIGEN
ZDJ? Wo bleibt der ZDJ der die Boykotierung aller Filme von Will SMith fordert und eine Entschuldigung verlangt?
Kommentar ansehen
25.12.2007 11:12 Uhr von Denon_No1
 
+87 | -10
 
ANZEIGEN
Da hat er aber Glück das er in den USA wohnt und nicht hier..
Kommentar ansehen
25.12.2007 11:13 Uhr von werwolf0815
 
+60 | -7
 
ANZEIGEN
@ LullabyOverdose: die müssen sich erst noch n fadenscheinigen hintergrund suchen. der vordergrund is ja eigentlich nicht anfechtbar
Kommentar ansehen
25.12.2007 11:20 Uhr von FallDown99
 
+63 | -16
 
ANZEIGEN
Ist bei den linken auch nicht anders. Die größten Greultaten werden immer "zum Wohl aller" vollbracht.
Kommentar ansehen
25.12.2007 11:20 Uhr von S13gfried
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
naja, seh sein Kommentar jetzt weder positiv noch negativ, hat ja nich gesagt das Hitler ein toller Mann war...
Nur das er aus seiner Sicht "gut" gehandelt hat, nur für viele Millionen andere eben nicht...

( ich würde es auch gut finden zum nächsten BMW Händler zu gehen und mir nen X5 zu nehmen, nur der Händler wahrscheinlich nicht...Damit ist die "S13gfried ohne Auto Theorie" wohl dahin... ;-) )


hätte das ein weißer, Deutscher, wohlmöglich noch einer mit Glatze gesagt, wäre das wieder das Top Thema....
Kommentar ansehen
25.12.2007 11:24 Uhr von BUSH-stinkt
 
+20 | -80
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.12.2007 11:33 Uhr von Sven_
 
+33 | -13
 
ANZEIGEN
@bush-stinkt: doch war er und Will Smith sagt nichts anderes.

Er hat auch völlig recht, genauso wie Neonazis meinen sie würden der Gesellschaft was gutes tun, wenn sie in der vielen Freizeit die man als arbeitsloser eben hat dann seine private ethnische Säuberung startet.

Schäuble denkt ja vmtl auch er tut was gutes gegen den "Terror" und damit für Deutschland wenn er unsere Grundrehcte einschränkt.
Kommentar ansehen
25.12.2007 11:40 Uhr von BUSH-stinkt
 
+16 | -63
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.12.2007 11:42 Uhr von SteveCoal
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
womit er ja auch recht hat. Leider ist ja der Kontext in dem diese Aussage getätigt wurde nicht bekannt.

Aber prinzipiell ist die Aussage ja richtig und in keinster Weise anstössig!
Das ist mit allen "bösen" Menschen so. sie selbst denken und handeln in dem Glauben sie würden zum Wohle einer Idee, Gruppierung oder der Welt handeln. Egal welcher Überzeugung sie angehören.
Kommentar ansehen
25.12.2007 11:42 Uhr von Vandemar
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Arme Nazis: Die Leute, die sie zur Reinwaschung ihrer Idole heranziehen, werden auch immer "unarischer".
^^

"Ich bin in einem baptistischen Haushalt groß geworden, zu einer katholischen Kirche gegangen, habe in einem jüdischen Viertel gelebt und bin immer total verknallt in die muslimischen Mädels aus der Nachbarschaft gewesen " , sagte Smith.

[edit, foo.fraggle]

Dazu dann noch Moishe Arye Friedman, wobei der ein anderes Kaliber ist .... [edit, foo.fraggle]
Kommentar ansehen
25.12.2007 11:46 Uhr von Don Killuminati
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
ich mag will smith: und der hatte auf jeden fall nicht vor, hitler zu verherrlichen, aber das wird jetzt garantiert von den medien übertrieben dargestellt. ich seh schon die schlagzeilen in der bild: will smith ein nazi? will smith, der erste schwarze beim ku klux klan? klar ...
Kommentar ansehen
25.12.2007 12:02 Uhr von titlover
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
Schade: seit der von Scientology gefangen wurde, driftet er immer weiter ab und entwickelt sich zu einem zweiten Tom Cruise.
Kommentar ansehen
25.12.2007 12:07 Uhr von Hady
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Tja als schwarzer Ami darf er das. Der darf ja auch das Wort "Nigger" in den Mund nehmen.
Kommentar ansehen
25.12.2007 12:23 Uhr von LoneZealot
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Überschrift: "habe er im Rahmen "seiner verzerrten, verkehrten Logik" vorgehabt, "gut" zu handeln."

JA, das stimmt. Aber dann ist die Überschrift falsch weil sie diese Logik als etwas Gutes darstellt.

Demnach sieht Smith nichts wirklich Gutes in der Logik Hitlers.
Kommentar ansehen
25.12.2007 12:34 Uhr von baba7787
 
+10 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.12.2007 12:35 Uhr von Don Killuminati
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@titlover: seit wann soll will smith bei scientology sein?
Kommentar ansehen
25.12.2007 12:39 Uhr von Sinner66
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Hilfe: Ich hab immer so viel von diesen talentierten Mann gehalten, und nun so etwas

*Ironie off*

WOW, die Welt steckt in einer Sinnkrise und der neue Fürhrer hat sich gerad selbst gewählt! Wilhelm Schmitt for Präsi
Kommentar ansehen
25.12.2007 12:39 Uhr von Vandemar
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Don Killuminati und baba7787: @DK
Ich schätze mal, dass das mit Smith´s Interesse an Religionen (so bezeichnet er es - siehe den WELT-Link oben in meinem ersten Kommentar) zusammenhängt.

@b7787: LOL.
Du hast eine komische Definition von "alle". Bist du freudig aufgestanden oder von wem schließt du darauf??
Kommentar ansehen
25.12.2007 12:40 Uhr von C. Lehr
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sehe das ähnlich Die meissten Machtmenschen und Dikatoren stehen sicherlich völlig hinter dem was sie tun und sehen das als richtig an... Anders würde man sich in solchen Positionen nicht lange halten, bzw. gar nicht erst bis dahin kommen... Selbstzweifel werden da ja gerne vom (politischen) Gegner als Schwäche ausgelegt und eiskalt ausgenutzt...

Ich glaube zB auch, das Bush sich völlig sicher ist das richtige zu tun und mit absolut reinem Gewissen handelt...

Leider liegen Subjektivität und Objektivität meisstens ziemlich weit auseinander... ;)

Und ein bisschen mehr Selbstzweifel würde eigentlich jedem Politiker/Machtmenschen gut zu Gesicht stehen...
Kommentar ansehen
25.12.2007 12:51 Uhr von Stix022
 
+10 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.12.2007 12:53 Uhr von Vandemar
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@Patrick87: "Er hat für sein Volk, also uns sein bestes gegeben!"

Glücklicherweise bin ich zu Lebzeiten Hitlers noch nicht auf der Welt gewesen, somit blieb mir erspart, zu "seinem" Volk zu gehören. Meine Mutter, die ihren Vater in dem von Hitler angezettelten Zweiten Weltkrieg verlor, ist Hitler nicht dankbar dafür, dass "der Führer" ihn in sinnlose Schlachten schickte. Meine Großmutter hat auch nie Dankbarzeit dafür zeigen können und wollen, wegen des "besten", was der Obernazi zu bieten hatte, in Lübeck ausgebombt zu werden.

Millionen anderer Menschen, die Hitler hinrichten ließ oder auf sonstigem Wege durch seine Politik ums Leben brachte, werden deinen Dank an einen der größten Verbrecher der Weltgeschichte auch nicht teilen wollen.

Was ist die Welt doch undankbar ....
Kommentar ansehen
25.12.2007 12:54 Uhr von Phoenix_59
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Gut und /oder Boese: Hitler ist einer der wenigen Menschen der wohl auf Grund seiner Taten niemals in Vergessenheit geraten wird.Sein Name ist wie ein Schlagwort - bei dem jeder zuerst an das Toeten denkt.Aber wie fast jeder der seiner Macht bewusst ist und der bekommt was er will reizt es natuerlich zu mehr und mehr.Man darf allerdings nicht vergessen ,das er in den Anfangs-Jahren auch gute Ideen hatte (wohlgemerkt zu seinem Vorteil) z.B. Kinderhorte,Autobahnen (wie praktisch -bringt uns nun schnell von A nach B ) das Volksauto und ausserdem -Kinderreiche Familien wurden belohnt ! ( es fehlte ja wohl noch an Soldaten oder wie?) in etwa sowas wie "Elterngeld "??Auf eine Art hat Will Smith dann wohl doch etwas recht,oder? Ich bezweifle jedoch ,das er die Geschichte im vollen Umfang erforscht hat.
p.s. Ich hoffe das in keinem Land jemand auftaucht der so das Volk kontrolliert wie Hitler
Kommentar ansehen
25.12.2007 12:57 Uhr von Legendary
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es zählen aber nicht die Vorsätze: Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen geplastert.Die Umsetzung zählt.
Kommentar ansehen
25.12.2007 13:16 Uhr von Ryan_Sheckler
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@ patrick87: -.-

hätte es hitler nicht gegeben hätte die autobahn irgendwer anders erfunden. so dumm sind die menschen nicht. -.-

und dein verheiligtes mutterkreuz ist nur eine auszeichnung dafür dass die braven mamis ihm seine soldaten gemacht haben!
(gold gabs für 10 kinder - ist doch schon mal ein halbes batallion, was?!)

wenn hier schon gemeint wird hitler wäre ein guter mensch gewesen frage ich mich langsam was für gesocks hier rumlaufen darf!

Refresh |<-- <-   1-25/88   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur
Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?