24.12.07 13:05 Uhr
 2.575
 

Mitnahme von Fahrrädern im ICE auch künftig tabu

Eine Mitnahme von Fahrrädern wird es auch künftig im ICE nicht geben. Laut einem Sprecher der Deutschen Bahn AG sind mit der Mitnahmemöglichkeit von Fahrrädern erhebliche Kosten für den Umbau der Waggons verbunden.

Ferner kommt hinzu, dass es durch die Mitnahmemöglichkeit zu erheblichen Verzögerungen beim Ein- und Ausladen kommen würde.

Erst im Mai diesen Jahres hatte sich der Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) für entsprechende Tests eingesetzt. Dafür erhielt er seitens des Bundestages Unterstützung.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrrad, ICE
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2007 10:11 Uhr von AMIO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich schade, als regelmäßiger Bahnfahrer hätte ich mich schon über eine neue Durchsage auf den Bahnsteigen gefreut. "Sehr geehrte Reisende, aufgrund einer Vielzahl von Fahrrädern verzögert sich die Ankunft des ICE um wenige Minuten...!" ;-))
Kommentar ansehen
24.12.2007 14:20 Uhr von erchen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wow: mal wieder eine superspannende nachricht!also entweder fahrrad ODER bahn...ausserdem gibts ja noch viele andere züge die den fahrradtransport genehmigen, aber bei den extra-kosten...
Kommentar ansehen
24.12.2007 14:22 Uhr von Meckeronkel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
also selbst im neuen dreier könnte man da ein zusätzlich ein element mit einbauen und einfach ne große Tür reinknallen, dann bekommt man da sicher auch gut ein Fahrrad unter. Es bietet sich ja an mit der Bahn zu fahren, wenn man mal irgendwo in D-Land oder dem nahen Ausland für nen Tag oder zwei ne Tour machen möchte, mit der richtigen Verkaufsstrategie kommt sicher irgendwie mal ein Plus raus...
Aber nuja, passt sicher nicht ins Konzept ;)
Kommentar ansehen
24.12.2007 15:18 Uhr von fruchteis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bei anderen Bahngesellschaften wird da einfach ein Fahrradwagen angehängt. Der Fahrradbesitzer kann sich in aller Ruhe durch den Zug von und zu seinem Fahrrad bewegen und steigt mit ihm nahezu genauso schnell aus oder ein wie ein älterer Fahrgast mit zwei Koffern. Ich denke, dass es bei der DB nur mangelnder Wille ist, in umweltfreundliches Reisen zu investieren. Und so müssen eben Radwanderer immer noch die Bummelzüge benutzen und vielleicht mehrmals umsteigen - und auch da kann man nicht überall Fahrräder mitnehmen.
Kommentar ansehen
24.12.2007 16:18 Uhr von sirana
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wird ja immer schlimmer mit der bahn, bald schaffen die noch ab gepäck mitzunehmen oder was ?

Fahre jeden tag mit der Bahn (Berufspendler) und es wird immer schlimmer ...
Kommentar ansehen
24.12.2007 19:46 Uhr von Eisi
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ICE: Regt euch ab.
Hier gehts nur um ICE -> Fernverkehr.
Warum wollt ihr im Fernverkehr Fahrräder mitnehmen? Ich finds gut, dass es da nicht erlaubt ist. Wenn ich mir so die Regionalexpress vorstelle, die im Sommer richtig mit Fahrrädern vollgestellt sind... Oder S-Bahnen...
Kommentar ansehen
24.12.2007 19:49 Uhr von jsbach
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wie schon angemerkt wird, passt nicht ins Konzept der Herren Strategen, Könnte ja zu einem "gewaltigen Gewinneinbruch" kommen.
Von München nach Hamburg mit dem ICE und zwei Tage später kommen dann mit einem Extrazug die Fahrräder, wenn man einen Fahrradausflug machen will...
Kommentar ansehen
25.12.2007 04:01 Uhr von Agric
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe Bahn-Basher: Einfach einen Fahrradwagen anhängen geht schon deshalb nicht, weil ICEs Ganzzüge mit Triebköpfen sind. Man könnte theoretisch höchstens einen Wagen dazwischen setzen. Aber mal davon abgesehen, dass dies abermillionen Euros für die gesamte Flotte kosten würde, geht das schon deshalb nicht, weil die Züge bereits jetzt die Maximallänge erreicht haben. Werden sie noch länger, passen sie nicht mehr an die Bahnsteige. Oder man müsste für die im Winter wahrscheinlich permanent leeren Fahrradabteile einbußen bei der Sitzplatzkapazität hinnehmen.

Im IC ist das "Anhängen" eines Fahrradwagens kein Problem, da diese Züge lokbespannt sind. Vor allem sind diese meist nicht 14 Wagen lang.

Aber einen ICE muss man hier denke ich eher mit dem Flugzeug vergleichen. Dort kann man auch nur recht mühsam einen Fahrradwagen hinten dranhängen...

Mangelnde Umweltfreundlichkeit kann man wirklich vielen vorwerfen. Aber ganz bestimmt nicht allen ernstes der Bahn. Was meinst du, was ein zusätzlicher Fahrradwagen an Mehrenenergie kostet?

@ sirana:
Was wird denn immer schlimmer? Bzw: Was war bitte früher besser? Ich finde da nichts.
Seit aus der Bundesbahn die Bahn AG wurde, hat sich in Punkto Angebot, Geschwindigkeit, Modernität, Wirtschaftlichkeit und Komfort wirklich einiges getan.

Alles wird immer schlimmer. Die Regierung, das Essen bei McDonalds, die Schlagzeilen in der Bild, die Betriebssysteme von Microsoft und natürlich auch das Wetter.....
Kommentar ansehen
25.12.2007 11:36 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich nicht: Die Hauptklientel sind ja nach wie vor einzelreisende Geschäfts-und Urlaubsreisende, nur damit ist viel Geld zu machen. Das Gros der Kundschaft interresiert doch nicht.

Ist zwar schon einige Jahre her, aber ich muss doch immer wieder an dieses Interview mit dem hohen Bahntier denken, in Punkto Bahnfahren für jeden erschwinglich und interressant zu machen.

Die Antwort: Wir wollen doch gar nicht, dass jeder mit der Bahn fahren kann. (sinngemäß)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?