23.12.07 22:40 Uhr
 1.208
 

Bayern: Luxuscoupé für 138.000 Euro vom Gelände eines Autohauses gestohlen

Wie erst jetzt bekannt wurde, haben Unbekannte im Zeitraum von Freitag- bis Samstagabend eine Edelkarosse des Autoherstellers Mercedes Benz vom Ausstellungsgelände einer Autofirma in Aschaffenburg gestohlen.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um eine Sonderanfertigung im Wert von 138.000 Euro.

Wahrscheinlich habe die unbekannten Diebe das Fahrzeug mit einem Transporter vom Gelände abtransportiert.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Bayern, Bayer, Luxus
Quelle: www.donaukurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt
Tirol: 65-Jähriger verhinderte Bus-Absturz durch Vollbremsung
KLM-Passagierflugzeug verliert über Japan ein Rumpfverkleidungsstück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2007 22:33 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses Luxuscoupé wird sich wohl schwerlich in Deutschland verkaufen lassen. Aber durch das jetzt in Kraft getreten Schengen-Abkommen wird es den Dieben vermutlich gelingen, das Auto in das östlich Ausland zu verschieben.
Kommentar ansehen
23.12.2007 23:21 Uhr von DJ Giraffentoast
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
soso also heisst der vorgang, wenn man geld gegen waren eintauscht jetzt stehlen...
"Luxuscoupé für 138.000 Euro vom Gelände eines Autohauses gestohlen"

sollte das nicht ein "im Wert von" sein?
Kommentar ansehen
24.12.2007 00:18 Uhr von jsbach
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@DJ Giraffentoast: Aha, noch keine News geschrieben?
Im Titel bei 80 Zeichen biite mal von dir anderes formulieren. In KA 2 stehst ja wohl drinn. Wer wird den so kleinlich sein :)
Kommentar ansehen
24.12.2007 00:23 Uhr von spatenklopper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dieses Auto: wird in keine Richtung ob nord, ost ,sued oder west am Stück gehen.
Alle wertvollen Teile werden in der Hinterhofwerkstatt ausgebaut und zu Geld gemacht.Alle unverkäuflichen Teile(z.B. Teile mit Seriennummern werden beim Metallverwerter deines Vertrauens zu entsorgt.

Transporte am Stück sind viel zu risikoreich.
Kommentar ansehen
24.12.2007 00:29 Uhr von DJ Giraffentoast
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nachtrag: ";)"


und nein, noch keine news geschrieben :)
Kommentar ansehen
24.12.2007 09:26 Uhr von rawsiebers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schengen: Ist der Bezug zu Schengen nicht ein wenig weit hergeholt?

http://strafprozess.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
25.12.2007 23:59 Uhr von brotmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ spatenklopper: eher weniger.
Meistens werden die Fahrzeuge, noch bevor der Diebstahl überhaupt bemerkt ist, bei Nacht und Nebel, direkt über die Autobahn (in diesem Fall A3) nach Osten geschafft. Manchmal werden die sogar noch geblitzt, weil sie so heizen. Das hilft nur nichts. Wenn der Diebstahl bemerkt wird, sind die Fahrzeuge schon in Weißrussland oder noch weiter.

Jaja das sind die Folgen von den offenen Ostgrenzen.

PS. Das in diesem Fall geklaute Fahrzeug war übrigens ein Mercedes-Benz CL 63 AMG.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clown Pennywise macht "Es" zum erfolgreichsten Horrorfilm aller Zeiten
Martin Schulz schlägt Andrea Nahles als neue SPD-Fraktionschefin vor
Micaela Schäfer gratuliert Kanzlerin und posiert nackt neben Merkel-Pappfigur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?