23.12.07 20:47 Uhr
 8.035
 

Toronto: 13-jähriger Junge wegen 10-fachen Missbrauchs an Mitschülern angeklagt

In einem Internat in Toronto soll ein 13-jähriger Junge mehrere Mitschüler sexuell missbraucht haben. Dem 13-Jährigen wird nun der Prozess gemacht.

Es ist dabei nicht bekannt, ob er Jungen oder Mädchen missbraucht haben soll. Man weiß nur, dass die Opfer 11- und 12-jährige Mitschüler des Angeklagten sind.

Der junge Täter wurde gegen Kaution freigelassen, damit er im Kreise seiner Familie Weihnachten feiern kann.


WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Missbrauch, Mitschüler, Toronto
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2007 20:45 Uhr von HammyGirl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann ein Kind einem anderen nur so etwas antun. Da fehlt mir jegliches Verständnis. Wahrscheinlich kommt der mit 18 Jahren wieder frei.
Kommentar ansehen
23.12.2007 20:57 Uhr von korem72
 
+19 | -12
 
ANZEIGEN
Tolles Weihnachtsgeschenk besonders für die Eltern und die Mißbrauchsopfer. Ich glaube die werden alle dem Staat danken... auch wenn der Täter Minderjährig ist, so hat er vor seinen Taten bestimmt auch die Folgen bedacht...- oder nicht?
Kommentar ansehen
23.12.2007 20:58 Uhr von korem72
 
+7 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.12.2007 21:02 Uhr von Nasa01
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Ich denke mal, dass es sich bei den missbrauchten Mitschülern vorwiegend um Mädchen gehandelt hat.
Jungs sind im Balettunterricht in der Regel nicht so häufig vertreten.
Im übrigen hätte ich den nicht rausgelassen.
Weihnachten schon gleich gar nicht.
Da hat er Zeit und Muße über sein Handeln nachzudenken.
Kommentar ansehen
23.12.2007 21:42 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@Nasa01: kommt drauf an, kann ja sein, dass er schwul ist
Kommentar ansehen
23.12.2007 21:47 Uhr von MauriceVIP
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Falsch wiedergegeben: Die Taten wurden nicht in der Balettschule begangen, sondern im Internat.

Zum Fall selbst möchte ich im Moment noch nichts sagen, da weder der Umfang der Taten, noch die Definition von Missbrauch nach Kanadischen Gesetzen bekannt ist. Vielleicht waren es "nur" Doktorspiele oder das Ganze erfolgte einvernehmlich, wobei zu bedenken ist, dass ein 13jähriger Junge verhaltensmäßig 11-12jährigen Mädchen gleichkommt.

War es degegen eine Vergewaltigung, gehört er natürlich angemessen bestraft.
Kommentar ansehen
23.12.2007 22:42 Uhr von jsbach
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
In dem Alter: noch "Doktorspiele" zu machen kann ich nicht glauben. In diesem Alter haben ja schon die Mehrzahl der Mädchen ihre erste Menarche gehabt und dürften wissen " wo es lang geht".
Alle anderen Äußerung wären Spekulationen, denen ich mich enthalten werde.
Kommentar ansehen
23.12.2007 23:13 Uhr von moranet
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Doktorspiele mit 13, alles klar: erbärmlich, das mit doktorspielen abtun zu wollen , genauso wie die Frage ob die opfer Jungen oder Mädchen waren - gibt es da irgend eien Unterschied, hab ich da vielleicht was mit bekommen. Ach ja noch was, es passierte nicht im Ballettunterrricht, sondern im Internat, was soll das denn - ist die Tat deshalb anderst zu bewerten ???
Kommentar ansehen
23.12.2007 23:39 Uhr von Snak3
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
laut der original-quelle http://www.thestar.com/...

waren es auch keine Doktorspiele.
Er war auf einem Internat, wo Mädchen und Jungen getrennt wohnen und in jedem Wohnhaus ein Lehrer/Mitarbeiter.
Da es meiner Meinung nach schwer war, für ihn, dort unbemerkt einzellne Mädchen zu Missbrauchen, denk ich mal die Opfer waren mit hoher wahrscheinlichkeit auch Jungen.
Kommentar ansehen
24.12.2007 00:24 Uhr von Borgir
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
das: ist ja quasi eine belohnung. den hätte ich mal schön im knast gelassen.
Kommentar ansehen
24.12.2007 00:46 Uhr von xerox1000
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
bewertung von missbrauch: wird dieser in kanada änlich wie in den USA verstanden kann es auch einvernämlich passiert sein.

Grade wenn das alter von "täter" und "opfer " so nah bei einander liegen bin ich vorsichtig mit vorschnellem vorverurteilen.
Kommentar ansehen
24.12.2007 00:53 Uhr von Legendary
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.12.2007 02:30 Uhr von cheetah181
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Krass: Jetzt wird hier schon Amputation für Minderjährige gefordert, ich wette die Forderung nach der Todesstrafe kommt auch noch...
Kommentar ansehen
24.12.2007 08:03 Uhr von omainge
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
hatter jut jemacht! Note: 1.0


SO MUSS ES SEIN!
Kommentar ansehen
24.12.2007 10:07 Uhr von snm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Andere Quelle: Nach der Toronto SUN (BILD-Niveau?) handelt es sich bei den Opfern um Jungs. Der 10-fache Missbrauch wird dort, wie auch in anderen Medien wie folgt aufgeschlüsselt,
"seven counts of sexual assault, two counts of sexual interference and one count of sexual touching".

Schon etwas mehr als nur Doktorspiele, auch wenn der Begriff "sexual assault" mehrdeutig ist.
Kommentar ansehen
24.12.2007 10:17 Uhr von Mephisto92
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
auf jedenfall: wird von offizieller seite eher die Hilfe für den Jungen betont was zumindest mal ein Hoffnungsschimmer ist. Das ist jetzt reine Spekulation aber ich kann mir drchaus gut vorstellen das es sich um eine Art von missbrauch handelt die dem Jungen eventuell garnicht so klar war.

Auf die Art ach komm schon macht doch Spaß. Und der das auch wirklich so meinte. Ich für meine begriffe hab das mit elf selbst erlebt und fühle mich eigentlich nicht missbraucht. Wie es andere empfinden kann ich hier natürlich nicht sagen.
Kommentar ansehen
24.12.2007 10:43 Uhr von dobi 70
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ich: frage mich echt immer wieder was heute mit der Jugend los ist.
Egal in welchem Land das ist. Ich habe mich früher als Kind immer gefragt was haben eigentlich ältere Menschen immer über die Jugend zu meckern. Jetzt mit 37 Jahren kann ich es fast verstehen obwohl wir früher nicht so Krass waren wie die Jugend von heute. Heute könnte man die Jugend (nicht alle) in einem Sack stecken und mit dem Knüppel drauf hauen,man würde immer den richtigen treffen. Soll aber jetzt nicht heissen das ich
keine Kinder mag,habe selbst 2 Töchter und einen Jungen
Kommentar ansehen
24.12.2007 12:52 Uhr von cheetah181
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@snm / Alle: "sexual assault" ist in der Tat mehrdeutig:
Laut Wikipedia: "sexual assault includes inappropriate touching...", man muss also nicht vom Schlimmsten ausgehen und den Jungen als "Vergwaltiger des Jahres" brandmarken...
Kommentar ansehen
24.12.2007 23:08 Uhr von Donkanallie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achja Gabs nciht schonmal ne News wo ein Siebenähriger angeklagt war, weil er die Brust von einer Lehrerin berührt hatte?!Ich dneke mal er wird einfach seine Mitschülern mal in en schritt gehauen haben,so wie wir das früher aus scheiß auch gemacht haben und steht dafür jetzt am Pranger...-.-
Kommentar ansehen
25.12.2007 11:14 Uhr von Lustikus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Donkanallie: Das lesen der vorigen Kommentare könnte manchmal hilfreich sein... dann wüßtest du auch daß du nur ein gaaaaaaaaaaaanz klitzekleines bißchen daneben liegst *rofl*

Frohe Weihnachten!
Kommentar ansehen
25.12.2007 13:10 Uhr von aquarius565
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
13 Jahre: und total deppert. Ehrlich dafür fehlt mir jedes Verständnis, hoffentlich sieht der Junge lange schwedische Gardinen von innen.
Kommentar ansehen
25.12.2007 14:33 Uhr von Maaharc
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Gott, werden sich halt gegenseitig einen runtergeholt haben - und?
Kommentar ansehen
26.12.2007 13:36 Uhr von Fiona-Berlin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nähere Umstände: kennen wir leider nicht. Sind die Opfer nun wirklich Opfer denen Leid angetan wurde, oder ist auch der Täter mit ein Opfer der Rechtsauffassung der Erwachsenen?

Dass pupertierende Kinder sexuell aktiv werden, in welcher Form auch immer ist völlig normal.
Dass Kinder in Internaten körperliche Zuwendung bei anderen Kindern auch des selben Geschlechts suchen ist auch völlig normal.

Moralisch richtig ist es vermutlich nie nach Auffassung der Erwachsenen.
Wenn die Kinder dort nun katholisch wären, dann wäre JEDE Form von sexuellem Kontakt (auch Kuscheln und Doktorspiele) - Sexueller Mißbrauch, da die Kinder nicht verheiratet sind und Ziel ihrer Aktivitäten nicht die Fortpflanzung ist.

Nehmen wir an, die Opfer fühlten sich tatsächlich belästigt und leiden unter den Übergriffen des 13. Jährigen. Dann muss das natürlich unterbunden werden. Und dem Jungen muss klar gemacht werden, dass soetwas nicht akzeptabel ist. Den Jungen strafrechtlich zu belangen halte ich jedoch für völlig übertrieben.

Ich weiß nicht wie die Rechtausfassung in Kanada ist, doch in Amerika gab es schon die harrsträubensten Fälle in denen Kinder wie Schwerverbrecher in Ketten inhaftiert wurden, obwohl sie laut unserer Auffassung nur völlig harmlose Dinge getan hatten. Wie z.B. das Betrachten der Geschlechtsorgane der kleinen Schwerster beim Pullern.
Aber in Amerika macht man sich schon strafbar wenn man seine eigenen Kinder beim Baden in der Badewanne fotografiert.

Wer weiß was wirklich vorgefallen ist.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?