23.12.07 17:08 Uhr
 1.967
 

Blitzeis verursacht ein Verkehrschaos in NRW

Blitzeis führte am Sonntag in NRW zu mehr als 200 Unfällen. Dabei wurden einige Personen schwer verletzt. Oft kam es jedoch ausschließlich zu Blechschäden.

Zeitweise waren die Notrufzentralen vollkommen überlastet. Besonders hart traf es Ostwestfalen-Lippe, wo es allein zu 170 Unfällen kam.

Eine Regenfront aus den Niederlanden zog am Morgen über NRW hinweg. Dabei gefror der Regen auf der eiskalten Fahrbahndecke sofort.


WebReporter: robertmey
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Verkehr, Blitz
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2007 17:22 Uhr von Nasa01
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Blitzeis": ist eine der gefährlichsten Situationen überhaupt.
Wer bei -5 Grad mit humanen 120 kmh auf der Autobahn unterwegs ist, und es fallen plötzlich Regentropfen auf die Windschutzscheibe - hat eigentlich schon verloren.
Kommentar ansehen
23.12.2007 17:44 Uhr von Gregor ausm Kreml
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das war schon heftig Das braucht es gar nicht. Ich komme aus der Gegend und es war eine einzige Eisfläche. Mehr als Schritt war teilweise nicht drin, meine ESP-Lampe ging gar nicht mehr aus. Innerhalb 5 Sekunden war jeder Regentropfen auf der Scheibe gefroren. Vielleicht sollte ich mal langsam meine Winterreifen aufziehen *g*
Kommentar ansehen
23.12.2007 17:55 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich wollte: so gegen 10:30 mit unserem Hund gehen... naja habe so 20m geschafft und bin freiwillig umgedreht... :-)

wohne übrigens am Möhnesee... das ist zwar nicht OWL aber auch nicht allzu weit weg ;-)
Kommentar ansehen
23.12.2007 18:16 Uhr von OngBak
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@Gregor: Wenn es Blitzeis oder überfrierende Nässe gibt, helfen dir die besten Winterreifen nichts. Bei sowas kommt man nur noch mit Spikes voran.
Für mich sind die Winterreifen nur dazu da, um die Reifenindustrie noch reicher zu machen.
Deshalb bleibe ich meinem Sommereifen im Winter.;)
Kommentar ansehen
23.12.2007 18:17 Uhr von RupertBieber
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Blitzeis ist genau so gemein und gefährlich wie..."Blitzsieg"

nadenn...."Frohnleichnam"...

*schluck*

:-/
Kommentar ansehen
23.12.2007 18:51 Uhr von Nasa01
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@OngBak: Für mich haben Winterreifen durchaus einen Sinn.
Versuch mal mit Sommerreifen einen Berg hochzukommen an dem Schnee liegt.
Dies verhält sich beim Bremsen genauso.
Ich würde nicht sagen, dass Winterreifen eine überflüssige Erfindung der Reifenindustrie sind, nur auf Gewinn bedacht, und ohne jeglichen praktischen Sinn.
Kommentar ansehen
23.12.2007 18:52 Uhr von jessesandyshalimar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oi Oo *vorbeischlidder*
ja schon sehr glatt heute.. in Osnabrück und anderen Teilen war der Busverkehr auch oft unterbrochen und spazierengehn in der nähe von Gebiergen war auch interessant...wollte eigentlich heute in die Eishalle..aber so konnte ich mir das Geld auch sparen. Wie auch immer...so schlimm,man sollte aufjedenfall versuchen drinnenzubleiben und wenns sich nicht vermeiden lässt nur sehr langsam gehen/fahren...
Ich hoffe,dass icht allzuviel passiert!Wäre besonders kurz vor Weihnachten nicht schön.. :/
Kommentar ansehen
23.12.2007 19:15 Uhr von februarkind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@OngBak: Dir ist klar, dass im Falle eines Unfalls dein Versicherungsschutz wegfällt mit Sommerreifen? Da spielt auch keine Rolle, wer schuld ist oder wie der Unfall zustande kam, du wirst selbst blechen müssen. Ist ne neue Regelung, im letzten Winter in Kraft getreten.
Ansonsten ist deine Unterstellung auch ziemlich schwachsinnig...
Kommentar ansehen
23.12.2007 19:21 Uhr von Gregor ausm Kreml
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@OngBak: Das kannst du so nicht sagen. Winterreifen haben ein anderes Gummigemisch, welches bei geringen Temperaturen weicher ist als das Gemisch der Sommerreifen, somit haften sie besser auf Eis und Schnee. Weiterhin haben Sommerreifen überwiegend Längstrillen. Die verdrängen zwar Regenwasser, aber bei Eis und Schnee sind die relativ wirkungslos. Winterreifen hingegen haben zusätzlich noch ausgeprägte Querrillen, welche die Haftung auf Eis und Schnee zusätzlich verbessern.
Kommentar ansehen
23.12.2007 19:30 Uhr von Marco Werner
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Warum eigentlich immer NRW ? Wie kommts eigentlich,daß solche Meldungen eigentlich immer aus NRW stammen ? Das betrifft nicht nur Blitzeis,sondern auch andere Wetterzustände. Egal welches Wetter, immer hat es NRW angeblich besonders schlimm erwischt. Man könnte meinen,da will sich ein Bundesland wichtig machen.Auch woanders ist es im Winter öfters glatt,stürmt es im Herbst oder knallt im Sommer die Sonne aufs Dach und dort ruft man nicht sofort die Medien. Wenn ich manchmal in den Nachrichten sehe,was wettermäßig in NRW los war und vor die eigene Haustür kucke,dann muss ich oft genug nur mit dem Kopf schütteln...was in NRW den Katastrophenzustand darstellt, lässt die Leute hier (Thüringer Wald) in der Regel vollkommen kalt,weil man´s halt gewohnt ist. Wieso ist es also so schwer,sich im Winter auf plötzliches Blitzeis einzustellen?

Marco
Kommentar ansehen
23.12.2007 20:34 Uhr von affenkotze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Marco: Und genau das ist das Problem hier. Ich wohne in der Nähe von Münster und Ärgere mich jeden Winter. Ein großer Teil der Leute hier ist einfach nicht bereit, sich auf den Winter einzustellen. Oft sind das diese breiter, schneller, tiefer -Typen, die mit ihren superbreiten Sommerschluppen an der Kreuzung einfach nicht los kommen, weil mit Vollgas ist da nun mal nix zu machen. Aber leider auch oft die Familienkutschenfahrer, die es eigentlich im Interesse ihrer Familie besser wissen sollten. Sogar in meinem Bekanntenkreis argumentieren einige, dass es sich für die paar Wintertage nicht lohnen würde Winterreifen zu kaufen. Ich sag´ nur "Geiz ist Geil". Bedenklich ist nur, dass die ihre eigenen Kinder und andere Unbeteiligte in Gefahr bringen.
Ich reg´ mich schon wieder auf, also Schluss.
Kommentar ansehen
23.12.2007 22:08 Uhr von Killeralien
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
nokia1234: genau so ist es!! immer das selbe gelaber,ab 7 grad plus muss man winterreifen haben!!! LOOOL stimmt nicht..
ist nur eine masche der hersteller. und wieso bauen die denn unfälle?? die werbung sagt doch,,unsere reifen sind die besten,da gripp ohne ende da kannste sogar eine sprungschanze hoch und runter fahren! und isp,asr,und was auch immer das kann alles nicht davor schützen in den graben zu fahren! wann lernen es die spakkos denn mal???
ich habe meinen F.schein 1977 in heimbach (Eifel) gemacht und habe in über 30 jahren noch nie winterreifen drauf gehabt und das unfallfrei bei ca 80,000 Km im jahr.
wenn ich sehe wie die ps protze brettern wie sau ist es kein wunder das es knallt.
Kommentar ansehen
23.12.2007 22:53 Uhr von jsbach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dannn traf ja die: Vorhersage für das Blitzeis mal zu.
Was nützen da die elektronischen Fahrhilfen gegen die gültigen Pysikgesetze. Wenn die Karre bei diesem plötzlichen Eisregen das Schieben und Schleudern anfängt... die in Bewegung befindliche Masse lässt sich wohl schwerlich aufhalten.
Kommentar ansehen
23.12.2007 23:54 Uhr von robertmey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine winterreifen: leider ist nicht bekannt welche reifen die verursacher der zahlreichen unfälle drauf hatten.sicherlich waren es in vielen fällen noch sommerreifen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?