23.12.07 15:29 Uhr
 602
 

Kinderarmut in Deutschland wächst

Trotz Wirtschaftsaufschwungs wächst die Zahl der von Armut betroffenen Kinder weiter. Derzeit benötigen rund 200.000 Kinder Essensspenden, so die gemeinnützige Organisation "Die Tafel".

Kritik kommt auch vom Kölner Sozialwissenschaftler Christoph Butterwegge. Die ALG II-Leistungen für Kinder sind laut seiner Meinung nach viel zu niedrig angesetzt.

"Die Tafel" versorgt mittlerweile über 800.000 Menschen kostenlos mit Lebensmitteln. Die Organisation glaubt, dass diese Zahl an Bedürftigen sogar noch steigen wird.


WebReporter: robertmey
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Kind
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2007 16:13 Uhr von 0815-Gast
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nie Kinder kriegen Ich werde nie Kinder in einem Wohlstandsstaat, der seine Kinder verhungern lässt, kriegen. Und da sollen wir mehr Kinder kriegen? Nein, danke, ich erspare dem Kind diese Zustände. Man sollte mal einen Politiker vom Hartz- Regelsatz einen Monat leben lassen!!!!!!
(Übrigens, ich kriege kein Hartz, weil ich das Glück habe, arbeiten zu dürfen, wofür ich 4 Jahre lang gekämpft habe.)
Kommentar ansehen
23.12.2007 16:56 Uhr von Nasa01
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@0815-Gast: "Zuständig" für das Verhungern von Kindern sind immer noch die Eltern.
Der Staat kann wohl helfend unter die Arme greifen - falls er von einer Notlage erfährt. In erster Linie sind aber die Eltern gefragt.
Zur News: Der Wirtschaftsaufschwung sofern er denn stattfinden sollte - geht am Otto-Normalverbraucher spurlos vorüber.
Man sehe sich nur die Benzin- oder Heizölpreise an.
Um einen vollen Heizöltank zu bekommen geht ja mittlerweile das Budget von einem kompletten Jahresurlaub drauf.
Also ich für meinen Teil (verheiratet, Alleinverdiener, 2 Kinder) kann keine Verbesserung meiner Lage infolge des Wirtschaftsaufschwunges erkennen.
Eher das Gegenteil.
Kommentar ansehen
23.12.2007 17:14 Uhr von robertmey
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
armutszeugnis: für ein land wie unseres ist es ein armutszeugnis das kinder überhaupt hungern müssen.24 milliarden geben wir jährlich fürs kriegsspielen aus,aber unsere kinder verhungern dennoch fast.das hat nichts mehr mit soziales marktwirtschaft zu tun, das ist pervers.
Kommentar ansehen
23.12.2007 19:45 Uhr von Legendary
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Gleich hagelt es Minuspunkte: Hier mal ein paar Möglichkeiten um das Problem zu bekämpfen.(gelöst kriegt man des wohl net)

HartzIV erhöhen.
Die Eltern überprüfen ob die das Geld auch für den Lebensunterhalt verwenden.
Arbeitende Leute anständig bezahlen.
Der Wirtschaftsbossen mal Daumenschrauben anlegen.
Die Preise für Lebensmittel senken und dann einfrieren.

Mal das Kindergeld abschaffen für Migranten Familien die hier herkommen und hier dann 5-10 Kinder kriegen.
Unsere Politiker absetzen.
Diätenerhöhungen streichen.
Steuern senken damit der Bürger auch mehr Geld hat.Wer mehr hat gibt mehr aus.
Kommentar ansehen
23.12.2007 23:01 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr traurig, aber wahr. Ich habe die Zahl der Kinder und auch Erwachsenen die am Existenzminimum knabbern nicht im Kopf. Aber so jeder Zehnte Deutsche wird schon darunter fallen. Einer der reichsten Industrieländer und dann dies Blamage. Wann und womit will die Politik da mal gegensteuern?
Kommentar ansehen
24.12.2007 09:31 Uhr von Schelm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Legendary: ich stimme Dir da im großen und Ganzen zu....

...HartzIV sollte aber nicht allgemein erhöht werden, sondern der Satz für die Kinder. Er sollte so hoch wie bei Erwachsenen sein.
hmmm, mit der Überwachung. Ich finde das ist falsch. Da kämen wir ja dem reinen Überwachungsstaat wieder einen grossen Schritt näher und ausserdem fühlt man sich verdammt scheisse, wenn man ständig kontrolliert wird.
Kommentar ansehen
24.12.2007 09:43 Uhr von Schelm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"...HartzIV sollte aber nicht allgemein erhöht werden, sondern der Satz für die Kinder. Er sollte so hoch wie bei Erwachsenen sein...."

...WEIL ein Kind genauso viel wert ist wie ein Erwachsener und auch nicht weniger zum Leben braucht!!!!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?