23.12.07 14:41 Uhr
 353
 

Rap-Musikerin Remy Ma: 20 Mio. Dollar Schmerzensgeld-Klage

Gegen die US-Rap-Musikerin Remy Ma wurde nun eine 20 Millionen Dollar hohe Klage auf Schmerzensgeld eingereicht. Remy Ma verletzte die Klägerin angeblich durch zwei Schüsse mit einer Faustfeuerwaffe. Inzwischen würde die Klägerin an Depressionen leiden und sei unfähig eine Arbeit aufzunehmen.

Laut einem Bericht der "New York Daily News" sei die Schallplattenfirma der Rapperin ebenfalls schuld an der Schießerei. Remy Ma wäre von ihrer Plattenfirma der Rat gegeben worden, sie solle ihr Image durch gewalttätige Bühnenaktionen aufbessern.

Die Rapperin wurde im Sommer nach den Pistolenschüssen in New York wegen Mordversuchs inhaftiert. Allerdings kam sie nach Zahlung einer Kaution in Höhe von 250.000 Dollar wieder frei. Die Rapperin gab an, dass sie keine Schuld habe.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar, Musik, Klage, Schmerz, Musiker, Schmerzensgeld, Rap
Quelle: www.stock-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2007 00:42 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
braucht einer dieser coolen gangsta-rapper wieder presse.....lächerlich

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?