22.12.07 19:50 Uhr
 1.777
 

Zittau: Grenzen zu Polen und Tschechien sind nun offen

Punkt Mitternacht war es so weit: Die Schlagbäume an der deutschen Grenze zu Polen und Tschechien sind seit dem 21. Dezember Geschichte. Bundeskanzlerin Angela Merkel wohnte dem Fall der Schlagbäume am Dreiländer-Eck bei Zittau bei fünf Grad Minus bei.

Allerdings ist dieser Tag nicht für jedermann ein Grund zu feiern. So haben die Bewohner in Zittau Angst vor Verbrechen. Die Grenzer, die an dem Grenzübergang ihren Dienst versahen, packten in aller Stille ihre Utensilien ein.

Die Gewerkschaft der Polizei und Sicherheitsexperten warnen aber davor, dass die neuen, grünen Außengrenzen der EU ein Anlaufpunkt für Kriminelle werden könnte. José Manuel Barroso, EU-Kommissionspräsident meinte dazu, dass die Sicherheit weiterhin da sein werde.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polen, Grenze, Tschechien
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen U-Bahn-Station Oxford Circus
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2007 18:53 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, ob ich das gut finde oder nicht weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Natürlich ist es schön, wenn die Menschen in Europa zusammenwachsen. Allerdings spiegelt das Öffnen der Grenzen keinesfalls ein Zusammenwachsen wieder. Das mit der eventuell ansteigenden Kriminalität wird man abwarten müssen und dann eben darauf reagieren. Mal sehen, wie es sich entwickelt.
Kommentar ansehen
22.12.2007 20:09 Uhr von StoWo
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Bravo: Barvo, nur weiter so. Wozu auch Grenzen, wir sind ja alle gleich.

Die Herren Politiker braucht es ja auch nicht interessieren, wenn in grenznahen Wohnorten die Schrebergärtern, Sperrmüllsammlungen und unbefestigte Fahrräder geplündert werden.

Diese Multikulti- Perversion geht von Jahr zu Jahr zu weit! Wir werden unter dieser Perversion ersticken, denn nur ärmere Länder werden vom Reichtum anderer Länder profitieren - Politik im Interesse des Volkes? Fehlanzeige...
Kommentar ansehen
22.12.2007 20:16 Uhr von Helldiver85
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@stowo: Du laberst ne scheiße das glaub ich ja nicht. Es ändert sich kaum was dadurch. Es wird die Kriminalität nicht steigen und auch sonst nix denn die Kriminellen haben sich nciht von "grenzkontrollen" aufhalten lassen. Speermüllsammlungen na und was weggeworfen wurde kann doch wer andere haben wo ist dein Problem. Und was zur Hölle sind unbefestigte Fahrräder?
Kommentar ansehen
22.12.2007 20:46 Uhr von Pinok
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ich glaube an der kriminalität wird sich nicht viel ändern, wieso sollte auch?

es bleibt alles beim gleichen, nur die pass-kontrollen fallen weg.
natürlich müssen jetzt die restlichen grenzen von polen, tschechien verbesser werden, wegen menschenhandel, aber polen und tschechien, durften sich vorher schon frei in deutschland bewegen und es kammen keine neuen probleme hinzu, ganz im gegenteil, viele gastarbeiter sind sogar weiter nach england gereist, weil sie dort bessere arbeitsverhältnisse angeboten haben als in deutschland, somit zählt das argument der arbeitsdiebe auch nicht...
Kommentar ansehen
22.12.2007 21:41 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Als Bewohner der Grenze: zur CZ habe ich in letzter Zeit fast nichts mehr von großen Diebstählen gelsen.Wer die dortige Polizei bzw. SEKs mal beim Einsatz erleben durfte, da habe die Tschechen ganz schön Spundes....
Aber der Schleierfahnung gehen -nicht nur hier - immer mal wieder solche Täter ins Netz.
Kommentar ansehen
22.12.2007 22:16 Uhr von Bibip
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
hallo Helldiver85 + jsbach: leider ist in grenznahen Gebieten die Kriminalität extrem hoch. Warum wohl? Und die Bundesweiten Kontrollen? Lächerlich!
Seit die Kontrollen innerhalb der Grenzen von ´Italien, Österreich usw. gefallen sind wird geschmuggelt wie nie! Die Chance erwischt zu werden ist extrem gering.
CZ und Polizei? ein Witz!
Die Vietnamesenmärkte blühen, die Polizisten werden geschmiert und kündigen ihre Razzia an. Bei den Nutten genau das gleiche Spiel?
Was soll da anders sein?
Die gehen nur gegen die vor, die kein Schutzgeld bezahlen wollen.
Bibip
Kommentar ansehen
22.12.2007 22:20 Uhr von Schelm
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm die Autodiebe werden bestimmt eine Feier deswegen gemacht haben;-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten
Forschung: Aus Geflügelkot kann Kunstkohle hergestellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?