22.12.07 15:01 Uhr
 853
 

China baut mit ARJ-21 sein erstes selbst entwickeltes Passagierflugzeug

Das Reich der Mitte kämpft nun auch auf dem Flugzeugmarkt mit. Der ARJ-21 ist das erste selbst entworfene Passagierflugzeug der Chinesen.

Das Flugzeug trägt den Beinamen "Xiang Feng", was so viel wie "Fliegender Phönix" bedeutet. Der Flieger bietet Platz für 70 bis 90 Personen und soll zu Testzwecken erstmals 2008 in die Luft gehen.

Die Serienproduktion ist dann für das Jahr 2009 geplant. Im Jahr 2006 steigerte sich die Zahl der Flugreisenden in China um 15 Prozent.


WebReporter: robertmey
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Passagier, Passagierflugzeug
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2007 15:19 Uhr von Ru5hh0ur
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: nach den tests vom adac möchte ich mich niemals in ein chinesisches auto setzen, und SCHON GAR NICHT in ein chinesisches flugzeug!
Kommentar ansehen
22.12.2007 15:30 Uhr von Jimyp
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Vor allem Platz für 70 bis 90 Personen! Das Land hat 1,3 Mrd. Einwohner und die bauen einen Miniflugzeug!
Kommentar ansehen
22.12.2007 15:39 Uhr von Bibip
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
ist das nun ein gemeingefährlicher Nachbau einer Boeing oder eines Airbus´.
Oder soll das eine technische Hilfe zur Bevölkerungsregulierung sein?
Bibip
Kommentar ansehen
22.12.2007 15:43 Uhr von Spaßbürger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Ist ja auch besser wenn die erstmal mit kleinen Fliegern üben.

Airbus hat auch nicht als erstes den A380 entworfen.

Ausserdem baut man die Flugzeuge die der Markt verlangt und ich nehme an das die Chinesen für Innerchinesische Flüge solche Flugzeuge besser brauchen können wie die Riesenflieger von aus US und EU.
Kommentar ansehen
22.12.2007 15:45 Uhr von Jimyp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Spaßbürger: Hmm, glaube ich nicht, dass die nur solche kleinen brauchen. In China hat sich der Flugverkehr drastisch erhöht und wenn die jetzt mit solchen kleinen Teilen rumfliegen, müssen die viel öfter fliegen, um die ganzen Massen zu bewegen und verbrauchen so noch mehr Kerosin!
Kommentar ansehen
22.12.2007 17:10 Uhr von Philipp-k
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Jimyp: es ist ja auch nur ein REGIONALFLUGZEUG. Sowas was quasi bei uns von München nach Hamburg fliegen würde von der distanz .. oder vll. auch blos München - Frankfurt.
Quelle lesen hilft weiter .. und beugt vor dummen kommentaren vor.
außerdem ... "daumenhoch" dass die chinese es endlich geschafft haben ma was eigenes zu machen und net alles zu kopieren.
Kommentar ansehen
24.12.2007 22:47 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
".. und soll zu Testzwecken erstmals 2008 in die Luft gehen."

DAS könnte man jetzt aber auch leicht falsch verstehen..:)
Kommentar ansehen
26.12.2007 22:01 Uhr von BenPoetschke
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mit dem: "Drachensteigenlassen" haben die Chinesen ja jahrhundertealte Erfahrungen warum nicht ein Phönix Kleinflugzeug, aber bitte nicht an der Schnur und nicht aus Papier.
Kommentar ansehen
27.12.2007 10:08 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vollständige Eigenentwicklung? Es wurden Komponenten verwandt die ehemals von McDonnell Douglas geliefert wurden - für eine Lizenzproduktion der MD 90.

Die Entwicklung der Tragflächen stammt aus der Ukraine - von Antonow, Fahrwerke von Liebherr, alles was leuchtet und blinkt von Hella - und die Flugelektronik von Rockwell...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?