22.12.07 14:59 Uhr
 918
 

Online-Spiel versteigert Amt des Bundespräsidenten

Bei eBay gibt es momentan wieder einmal eine skurrile Auktion: Das Politikspiel vDeutschland.de bietet im bekannten Auktionshaus das Amt des virtuellen Bundespräsidenten zur Versteigerung an.

Wer am 25. Dezember das höchste Gebot abgegeben hat, darf sich für drei Monate als Staatsoberhaupt fühlen - wenn auch nur virtuell. Der Erlös der Versteigerung kommt der Hilfsorganisation SOS Kinderdorf zugute, die sich für Waisenkinder und sozial schwache Familien einsetzt.

vDeutschland.de ist ein so genanntes Browserspiel, bei dem jeder selbst als Politiker fungieren und Wahlkämpfe mitmachen kann. Es gibt verschiedene politische Ämter, in die man dort gewählt werden kann.


WebReporter: Berndo
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Spiel, Versteigerung, Bundespräsident, Amt, Online-Spiel
Quelle: www.webnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2007 14:40 Uhr von Berndo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade zur Weihnachtszeit eine nette Idee. Und wenn es einem guten Zweck dient ist auch nichts falsch daran.
Kommentar ansehen
22.12.2007 16:06 Uhr von Theojin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hui, die einen tun so als ob und die anderen spielen das Browserspiel. Immerhin richten die Spieler keinen Schaden an und tun sogar noch etwas Gutes.

Was man von den anderen nicht behaupten kann.
Kommentar ansehen
25.12.2007 23:50 Uhr von BurnDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Idee: Faszinierend, was manche Leute sich einfallen lassen, um irgendwie Geld zu machen. Wenigstens wird es in diesem Fall für einen guten Zweck verwendet.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?