22.12.07 14:16 Uhr
 1.417
 

Berlin: Alkoholwerbung soll 2008 geprüft werden - Sogar Verbote möglich

Sabine Bätzing, Bundesdrogenbeauftragte, hat verkündet, dass man sich in der Zukunft mit der Alkoholwerbung beschäftigen würde. Man müsse darauf achten, dass diese Werbung nicht explizit Kinder und Jugendliche anspreche, wozu sich die Unternehmen selbst verpflichtet haben.

Die Einhaltung dieser Verpflichtung soll besser überwacht werden, so Batzing gegenüber der "Frankfurter Rundschau".

Vor allem soll im nächsten Jahr überdacht werden, wie man Verstöße gegen diese Verpflichtung ahndet. Auch über Verbote soll nachgedacht werden.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Alkohol, Verbot, Alkoholwerbung
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2007 13:14 Uhr von borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich wird sich diesem Thema auch genähert. Alkohol ist die schlimmste Droge von allen und man sollte das Zeug auch endlich als eine Droge behandeln und auch wahrnehmen. Man braucht sich nur vor Augen zu führen, dass an den Folgen des Alkohols mehr Menschen sterben als an den Folgen aller anderen Drogen zusammen.
Kommentar ansehen
22.12.2007 14:44 Uhr von Jimyp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: Das stimmt nicht ganz! Die Nummer eins Droge ist die Zigarette. Durch sie sterben die meisten Menschen, gefolgt vom Alkohol. Ich würde ein Werbeverbot begrüßen und einen schärfere Kontrolle beim Verkauf!
Kommentar ansehen
22.12.2007 15:04 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jimyp: das berücksichtigt aber sicher nur die direkten folgen. indirekte wie morde, unfälle usw nach alkoholgenuss sind da nicht mit drin. rechnet man die rein, führt der alkohol ganz eindeutig. nciht nur der direkte konsum zählt da
Kommentar ansehen
22.12.2007 15:10 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: man Alcopops und Jägermeister als "Kultgetränke" anpreist und mit dem Design der Flaschen Jugendliche anspricht muß ja auch nicht sein.

Aber ein Verbot bringt meiner Meinung nach nichts.
Kommentar ansehen
22.12.2007 15:25 Uhr von 0815-Gast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alkoholverbot: Ein Alkoholwerbeverbot wäre das Richtige, so wie sie Rauchern verbieten, in öffentlichen Gebäuden zu rauchen, sollte man das trinken auch verbieten!!!!!!
Kommentar ansehen
22.12.2007 15:28 Uhr von Kidycat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbot? Ich denke ebenfalls, dass ein Verbot nichts bringen würde. Denn das Problem ist ja nicht der Verkauf des Alkohls, sondern die Menge die man in sich nimmt.

´´Man müsse darauf achten, dass diese Werbung nicht explizit Kinder und Jugendliche anspreche´´
Auch gut, bloß das frag ich mich wie soetwas gehen soll? Das ist doch keine Lösung... Besonders die Jüngeren, werden durch ihre Idole, die eine solche Alkohl-Werbung drehen, angelockt. ´´Verführt´´ werden sie sozusagen.
Wie die meisten von Euch bestimmt schonmal mitbekommen haben ´´Der macht das, also mach ich es auch!´´... Dadurch wird es leider zum Trend - wie schon bekannt z.B. Komasaufen :(
Kommentar ansehen
22.12.2007 15:30 Uhr von zenluftikus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Juhuu genau Leute - alles verbieten. Super-Nanny wacht über euch und beschützt euch...

Die meisten Menschen sterben am Leben.

Oh Gott lass Hirn regnen..
Kommentar ansehen
22.12.2007 17:08 Uhr von K.haos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: ich währe dafür das die Politiker mal von ihrem hohen Ross runterkommen und sich mit wirklichen Problemen beschäftigen. Was bringt ein Werbeverbot wenn jedes Kleinkind das Zeug bei den Eltern im Keller oder Abstellkammer oder im Laden sieht...
Kommentar ansehen
22.12.2007 18:58 Uhr von outis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Evolution arbeitet eben: Nach so vielen Jahren, in dem unsere Population einen gigantischen Aufschwung erleben durfte, muessen durch solche Sachen eben irgendwie die vielen Menschen wieder aus dem System genommen werden. Darwin wird uns hoffentlich nicht mit manchen Idioten im Stich lassen. ;o
Kommentar ansehen
23.12.2007 06:32 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muß mich in letzter Zeit immer an den Film Demolition Man erinnern. Warum verbieten wir nicht auch noch Salz? Salz ist ungesund. Ach ja.. Klopapier wird durch 3 Muscheln ersetzt.

Ich sehe die Gastronimie in den nächsten 10 Jahren mal sowas von sterben.
Kommentar ansehen
23.12.2007 08:57 Uhr von zenluftikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Köpy: wie zum Teufel funzt das mit den Muscheln ??? :)

Nur damit ich schon mal übern gehe...
Kommentar ansehen
26.01.2008 15:14 Uhr von WallnerMichael
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimmste Droge?? Alkohol ist nicht die schlimmste Droge vl. schlimmste legale Droge!! Aber genauso ein Genußmittel. Beim Alkohol kommts auf die Menge drauf an ein Glas Rotwein kann gesund sein aber eine Zigarette is der erst Zug ungesund. Wir müssen lernen mit Alkohol umzugehen jeder für sich.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?