22.12.07 13:49 Uhr
 461
 

Russland: Wird der Mörder eines Schweizer Fluglotsen in Nordossetien Vizeminister?

Der 51 Jahre alte Russe Witali Kalojew hatte 2004 in der Schweiz einen Fluglotsen erstochen, weil dieser seiner Auffassung nach mitverantwortlich für das Flugzeugunglück im Jahr 2002 bei Überlingen war. Bei diesem Unglück waren seine Ehefrau und die beiden Kinder ums Leben gekommen.

Für die Tat erhielt er eine Gefängnisstrafe und wurde vor kurzem aus der Strafanstalt Pöschwies entlassen. Jetzt sagte der 51-jährige Architekt Kalojew in einem Interview mit Radio 24, dass ihm von der Regierung von Nordossetien die Stelle eines Vizeministers im Bauwesen-Ministerium angeboten wurde.

Wie er dem Sender noch sagte, hatte er bereits einige Stellen angeboten bekommen, darunter auch diesen ranghohen Posten des Vizeministers. Eine Entscheidung will er Anfang nächsten Jahres treffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Russland, Mörder
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: High-Heel-Pflicht für Verkäuferinnen und Stewardessen beendet
Ifo-Chef plädiert für Jamaika-Koalition und warnt vor Neuwahlen
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2007 12:38 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon nach seiner Haftentlassung wurde Kalojew von rund 1000 Menschen auf dem Flughafen Beslan (Nordkaukasus) begeistert empfangen. Mord, aus welchen Beweggründen auch immer, rechtfertigt für mich nicht diesen frenetischen Empfang.
Kommentar ansehen
22.12.2007 16:26 Uhr von Hostal
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
nunja: wären meine angehörigen in dem flugzeug gewesen und jmd hätte den schuldigen getötet hätte ich genauso reagiert..
Kommentar ansehen
22.12.2007 17:34 Uhr von Osna-for-ever
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wer sich etwas mit dem thema überlingen beschäftigt weiss das der fluglotze ganz und garnicht schuldig war...er hatte natürlich eine mitschuld vllt von 15 prozent..der rest der schuld ist woanders zu suchen...Pilot, Firma etc.
wenn jemand mit vorsatz tötet dann würde ich es verstehen...
Kommentar ansehen
22.12.2007 22:58 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gibt: es in Russland nicht sowas wie hier, dass man wenigstens ein halbwegs sauberes Führungszeugnis aufweisen muss, um ein öffentliches Amt zu bekommen?
Die Flecken auf den Westen komman ja dann automatisch:)
Aber jemand, der wegen sowas verurteilt wurde? naja
Kommentar ansehen
23.12.2007 11:56 Uhr von deathtroyer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
für ein politisches amt: brauchst du gar keine "weiße" weste. es ist nirgendwo geregelt, ob du im knast gewesen sein darfst oder nicht. hitler war auch im knast... ich weiß schlechtes beispiel aber wir haben ja noch viele gesetze aus der weimarer zeit und die heutige demokratie orientiert sich ja nun mal auch daran. also du brauchst kein führungszeugnis vorlegen wenn du dich um ein öffentliches amt bewirbst.

der mord am lotsen ist doch eigentlich geplant oder ??? warum dann nur so kurze haft ??? naja egal wenn sie meinen das sie solch einen menschen zum minister machen wollen viel spass damit. geht uns ja nichts an, was die in ostossetien machen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kino: Starttermin von Stephen Kings "Es 2" bekannt gegeben
Justin Bieber parkt seinen Mercedes auf Behindertenparkplatz
US-Politiker muss 21 Monate in Haft: Minderjähriger Sex-SMS geschickt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?