22.12.07 13:44 Uhr
 3.017
 

GEZ gibt nach: Gehörloser muss nun doch keine Gebühren für Autoradio bezahlen

Die Kölner Gebühreneinzugszentrale (GEZ) hat sich nun nach mehreren Monaten dazu bereit erklärt, auf die Zahlungsforderung gegenüber einem hörbehinderten Versicherungsmitarbeiter für dessen Autoradio zu verzichten.

Der Gehörlose hatte einen PKW mit Autoradio beruflich genutzt, was nicht im Bereich der Rundfunkgebührenbefreiung hörbehinderter Personen liegt. Daher sollte für das Auto eine Gebühr von 5,52 Euro gezahlt werden.

Schließlich gab die GEZ jedoch nach, nachdem sich SPD-Bundestagsabgeordnete Olaf Scholz mit dem Fall beschäftigte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Autor, Gebühr, GEZ
Quelle: satundkabel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2007 14:01 Uhr von Borgir
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
haben: sie sich dazu bereit erklärt.....da muss sich ein politiker einschalten und der gez vorbeten, dass ein gehörloser auch ein geschäftlich genutztes radio nicht hören kann.....wie dumm sind die bei der gez eigentlich......VERBRECHER...man sollte den laden boykottieren und alle kündigen....aber das ist in deutschland nicht machbar weil die leute alle zu abgestumpft sind weil das ja schon immer so ist.....KOTZ
Kommentar ansehen
22.12.2007 14:05 Uhr von fabianhx
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die GEZ und ihre Stasi Methoden...Typisch! Ist ja nicht das erste Mal, dass die GEZ solche abstrusen Forderungen stellt. Es ist schon ziemlich heftig, was sich diese Organisation alles erlauben darf.
Kommentar ansehen
22.12.2007 14:17 Uhr von zenluftikus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was heisst den hier nachgeben? Dem gesunden Menschenverstand etwa?

Wobei ich die Begründung der GEZ in solchen Fällen ja kenn..schließlich kann in diesem Auto auch jemand sitzen der hören kann.... Wird langsam Zeit das jemand dieses Ungetüm abschafft...
Kommentar ansehen
22.12.2007 14:28 Uhr von Leftfield
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin: doch etwas enttäuscht von der GEZ!

Immerhin ist es einem Gehörlosen doch wohl möglich beim Autoradio RDS zu empfangen und zu lesen!

Also liebe GEZ:
Schnellstens die Stasireg...ups...sorry...GEZ Regeln ändern!
Kommentar ansehen
22.12.2007 14:37 Uhr von Leftfield
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Underclass: HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ?
Kommentar ansehen
22.12.2007 14:45 Uhr von Borgir
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@lettfield: stimmt schon. da fehlt ein "r" bei "bundestagsabgeordnete....es sei denn olaf scholz ist eine frau :o))))
Kommentar ansehen
22.12.2007 15:17 Uhr von chazy chaz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin für ein "der": denn "...nachdem sich SPD-Bundestagsabgeordneter Olaf Scholz mit dem Fall beschäftigte." hört sich leicht holprig an
Kommentar ansehen
22.12.2007 15:32 Uhr von tassilo_111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder mal die GEZ. Meine Freundin hat heute auch Post bekommen. Zum wiederholten Male. Ob sie Geräte zum Anmelden hätte. Sie hat letztens schon Post bekommen von denen und dann mitgeteilt, dass sie mit mir zusammenlebt und ich bereits seit Jahren brav meine GEZ bezahle. Heute kam wie gesagt wieder ein Brief, dass sie nicht geantwortet hätte und diesmal wurde ihr schon gedroht. Wir haben denen nochmal mitgeteilt, dass ich bereits zahle und denen wiederum angedroht, wenn nochmal son Brief kommt, verklagen wir die Idioten. Ich kanns immer nur wiederholen. Wehren, wehren, wehren.
Kommentar ansehen
22.12.2007 17:00 Uhr von Blacky Panther
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die GEZ ist eh von korrupten Politikern gespeist. Da musste die Firma des Mannes bestimmt gute Schmier...ähhh Weihnachtsgeschenke verteilen an den Politiker damit dieser sich einschaltet.
Kommentar ansehen
22.12.2007 17:16 Uhr von denksport
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
GEZ abschaffen: GEZ sollte über die Stuer eingezogen werden.
Ausnahmeregelungen können dann mit der Lohnsteuererklärung gemacht werden und das Geld bleibt nicht zur Hälfte bei den GEZ-Eintreibern hängen.
Kommentar ansehen
22.12.2007 17:33 Uhr von tassilo_111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@denksport: 100% Anschluss an deinen Kommentar
Kommentar ansehen
22.12.2007 17:46 Uhr von titlover
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
darf ein Gehörloser: überhaupt Auto-fahren?

ich meine, seine umgebung zu hören ist ein wichtiger Bestandteil im Strassenverkehr.... man denke nur mal an die Sirenen der Einsatzfahrzeuge, Hupen.. Klingeln...
Kommentar ansehen
22.12.2007 18:59 Uhr von peppie2k
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Wieso sollte es gehörlosen verboten sein, ein Kraftfahrzeug zu führen? Dafür gibt es Martinshörner und Lichthupen. Klingeln? Meinst du ich würde im Auto eine Fahrradklingel hören? Niemals.
Kommentar ansehen
22.12.2007 19:23 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Sorge: Diese spontane Mutation des bekannten GEZ-Virus war glücklicherweise nicht lange lebensfähig. Deutschland hofft auf weiterhin einen Impfstoff.

Historisch betrachtet wurde meines Wissens die GEZ geschaffen, um dem damals neuem Medium TV aus den Kinderschuhen zu helfen. Nun, das wurde erreicht, das Fernsehen ist längst erwachsen geworden - Misson erfüllt!
Aber wie bei jeder Subvention, so auch Kohlepfennig oder Soli, wurde sie einmal gezahlt wird man sie fast nie mehr los.
Andererseits achten die Behörden peinlichst genau darauf, daß eine Leistung ja nicht einen Tag länger als unbedingt nötig an den Bürger gezahlt wird.

Ich bin gespannt wie das in Zukunft wird wenn es womöglich statt Zeitungen nur noch eBooks gibt. Oder wie ist das mit der LED-Bandenwerbung im Fußball? Sicher wird das GEZ-Virus auch hierin neue potenzielle Wirte sehen.
Darauf kann nur noch aus einer bekannten Film-Trilogie zitieren: "Bullshit!"
Kommentar ansehen
22.12.2007 20:52 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Obwohl die "Stasi"-Methoden: der Provisionsgeier von der GEZ im dreister vorgehen: In mein Haus kommt ohne richtlichen Durchsuchungsbefehl nie ein Mensch von der GEZ über ide Haustürschwelle. Ich bezahle zwar meine Gebühren, aber wenn sie noch mehr abzocken wollen (PC etc. oder vieleicht mein Klavier oder elektronische Orgel, dann aber...
Kommentar ansehen
22.12.2007 21:16 Uhr von Schäff
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Billy Baypack: Wenn ihr wissen wollt _wie_ scharf die GEZ auf Geld ist, dann lest euch mal die Geschichte von Ruppe Koselleck alias "Billy Baypack" durch:
http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
22.12.2007 23:02 Uhr von thejack86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
abzocker: wieder ein beispiel ... mach ma mal ne hoch rechnung ...
für 10 jahre
auf 20.000 leute
12 * 5 * 20.000 = 1,2 mio € ,,, also das mehr oder weniger zuhaben ... dafür das da keine weiteren Ausgaben entstehen xD

Das sich auch erst nen Bundestagsabgeordneter damit beschäftigen muss *respekt* ... naja es lebe D-(umm)land
Kommentar ansehen
22.12.2007 23:24 Uhr von The Last
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag dazu nur http://www.gez-abschaffen.de/


Sehr Interessanter ablauf !
Kommentar ansehen
22.12.2007 23:26 Uhr von CasparG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is ja wohl ´ne: unverschämtheit, die gehörlosen sehen doch
auf dem schönen bunten radiodisplay den titel,
der gerade gespielt wird, dafür muessen sie blechen...
(IR off)
Kommentar ansehen
23.12.2007 02:33 Uhr von Hardthof
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Billy Baypack ist doch Klasse. Haha.

Ja, ich finde auch, die GEZ schwächelt.

"Gehörlosigkeit" lässt sich doch sicher mittels staatlichen Bestech.. ähm Beziehungen so umwandeln, daß ein Empfangsgerät in der Beschreibung an sich generell auch für Gehörlose von Nutzen ist. Die Vibrationen zum Beispiel!

Wie sang schon Grönemeyer: "Sie hört Musik nur, wenn sie laut ist".

Schön zu lesen, mit wie viel Ironie die Menschen mittlerweile an den Drückerverein GEZ heran gehen.
Kommentar ansehen
23.12.2007 14:16 Uhr von matthiaskreutz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehörlos was ist denn das wieder für ne Ausrede. Muß nix hören. Reicht wenn nicht mal er, sondern ein entfernter Verwandter 67 Grades z.B. aus Pachusistatunien, ein Radio hat. ZAHLEN!

gez. Ihre GEZ
Kommentar ansehen
23.12.2007 17:30 Uhr von F. I. Mad Axle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie gibt nach? Mal ganz was neues. Als ich mich zum Ende August abgemeldet habe wegen Umzug kam der Hinweis, dass die Abmeldung nicht durchgeführt wurde, weil ich nicht "glaubhaft machen" könnte, dass ich umziehe. An dieser Stelle auch der Hinweis zu:
http://olbertz.de/...

Ich habe aus Protest an diesem Gebahren nicht gezahlt! Und nichts mehr von denen gehört. Ich bin groß und weiß, wann ich zu zahlen habe. Aber diese Praktiken nerven tierisch.

Ich finde daher auch, dass die GEZ abgeschafft werden sollte.

LG
Kommentar ansehen
26.12.2007 22:12 Uhr von rhrh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verkehrte welt: sowas von krank....
Kommentar ansehen
12.05.2008 10:31 Uhr von ziegenkurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ muss weg! Das ist ja völlig absurd. Die GEZ (http://www.wohnen-billig.de/...) muss weg. Hat nicht der Ex-Kanzler Gerhard Schröder gesagt "diese Menschen müsste man für immer wegschließen und den Schlüssel wegwerfen"?

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?