22.12.07 11:14 Uhr
 4.071
 

Unbekannte verletzen 76-Jährigen in Münchener U-Bahnstation lebensbedrohlich

Am Donnerstagabend wollte der Rentner mit der U-Bahn vom Max-Weber-Platz nach Hause fahren und stieg in einen Waggon ein, in dem bereits einige jüngere Männer saßen und rauchten. Als der Mann sie bat, damit doch aufzuhören, wurde er von ihnen in gebrochenem Deutsch übel beschimpft und bespuckt.

Als der alte Mann am Arabellapark ausstieg, folgten ihm zwei der Männer, griffen ihn von hinten an und schlugen ihn zu Boden. Die beiden schlugen und traten dabei mehrfach brutal gegen Kopf und Gesicht des Wehrlosen. Zum Schluss stahlen sie ihm noch den Rucksack und ließen den leblos Wirkenden liegen.

Bei dem Überfall erlitt das Opfer mehrere Schädelfrakturen mit Gehirnblutungen. Sein Zustand ist noch immer kritisch. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.


WebReporter: JetsetWilly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, U-Bahn
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

85 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2007 22:14 Uhr von JetsetWilly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht noch, dass ihm im Zug niemand half. Traurig auch, dass anscheinend nicht einmal jemand die Polizei gerufen hat. Wahrscheinlich werden die Typen ungeschoren davon kommen...
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:20 Uhr von Jimyp
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Wie verkommen abartig und krank muss man sein, um jemanden, der übrigens auch noch im Recht war, wegen so was quasi tot zu schlagen? Die verdienen die Bezeichnung "Mensch" nicht mehr und sollten auch so behandelt werden!
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:24 Uhr von execute
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
abartig: immer wieder schade das es ausländer gibt die es beweisen wie man hier nicht leben dürfte...
es gibt so viele die hier friedlich wohnen wollen und dann gibt es welche die so drauf sind.. und genau die gehören nicht in den knast sondern abgeschoben
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:27 Uhr von Superhecht
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Weichgespülte Quelle: Er erinnerte nur ans Rauchverbot


Die Bilder sind so schrecklich, dass man sie kaum ertragen kann: Vor laufender Kamera nahmen zwei feige Schläger im Zwischengeschoss des U-Bahnhofes Arabellapark grausam Rache an einem Bogenhausener Rentner (76). Der 76-Jährige hatte die rauchenden Rüpel kurz vorher in der U 4 darauf aufmerksam gemacht, dass das Qualmen in der U-Bahn verboten ist. Es hätte ihn beinahe das Leben gekostet…


Die beiden noch unbekannten Männer waren am Donnerstagabend gegen 22 Uhr am Max-Weber-Platz in die U4 gestiegen, saßen dem Rentner (76) gegenüber. Einer der beiden rauchte. „Das ist hier verboten,“ sagte der Rentner sinngemäß. Mit einer derart heftigen Reaktion jedoch hatte er nicht gerechnet: „Fuck German – Scheiß-Deutsche!“, zischte einer der Männer und spuckte ihm mitten ins Gesicht.

Wütend und erschrocken sprang der Rentner auf und setzte sich woanders hin. Damit war für ihn der Fall erledigt und auch die Umsitzenden – es sollen etwa 20 bis 30 Fahrgäste gewesen sein – schauten kopfschüttelnd weg. Am Bahnhof Arabellapark stieg der Rentner aus und ging zur Rolltreppe – dicht gefolgt von den beiden Typen, die am Ende der Rolltreppe erfassten, dass das Zwischengeschoss nahezu menschenleer war. Nur eine Frau (die die Polizei dringend als Zeugin sucht) ging ein paar Meter vor dem Rentner Richtung Treppe.

Die Kamera filmte, wie die Täter plötzlich losrennen und den arglosen Mann von hinten mit einem heftigen Schlag gegen den Kopf niederstrecken. Er stürzt mit dem Gesicht voran zu Boden. Schon sitzt einer der Männer auf ihm, drischt ihm mehrfach brutal die Faust ins Gesicht, während der andere massiv nach ihm tritt. Voller Angst krümmt sich das Opfer auf dem Boden, versucht vergeblich, aufzustehen. Mehrere entsetzliche Tritte treffen den Kopf des Seniors – der letzte mit Anlauf und solcher Wucht, dass der Schläger danach humpelt.

Bewusstlos bleibt der Rentner liegen, während die Täter mit seinem blauen Eastpack-Rucksack (Inhalt: Olympus-Analogkamera 35-150 mm, Sudoku-Spiel, fünf World- und Press-Magazine, Rätselblock, Kamm und dm-Foto-Abholschein) fliehen. Ein Passant findet den bewusstlosen Mann kurz darauf und ruft Notarzt und Polizei. In der Klinik kam der Rentner wieder zu sich, konnte der Polizei einige Einzelheiten erzählen. Bei der folgenden CT-Untersuchung stellte sich heraus, dass er einen dreifachen Schädelbruch mit Einblutungen ins Gehirn erlitten hatte. Daraufhin übernahm die Mordkommission (Tel. 089/2910-0) den Fall, der als versuchtes Tötungsdelikt eingestuft wird.

Nun fragt die Polizei: Wer kennt diese beiden kriminellen Schläger, die vermutlich Osteuropäer sind? Die U-Bahn-Kamera hielt fest, dass sie eine U5 am Max-Weber-Platz durchfahren ließen und gezielt auf die U4 warteten. Beide haben einen auffallend schaukelnden Gang, der vermutlich „cool“ sein soll, tatsächlich aber aggressiv und ungehobelt wirkt. Beide sind etwa 25 Jahre alt und trugen schwarze Wollmützen. Einer der beiden trug helle Schuhe und einen auffälligen dunklen Anorak mit einem breitem, weißen Streifen auf der Brust, weißem Kragen und weißen Streifen an den Ärmel- Rückseiten. Bislang hat sich bei der Polizei noch kein einziger Zeuge gemeldet.
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:35 Uhr von Amir786
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Leute gehören sofort eingesperrt. Wie kann man jemanden so kurz vor Weihnachten so brutal niederschlagen und nur weil er sie auf das Rauchverbot hingewiesen hat.
Die sind doch total krank und solche Leute gehören für immer und ewig eingesperrt.
Hoffentlich werden die beiden bald gefunden und bekommen dann die Höchststrafe.
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:37 Uhr von TimPossible
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
unverständlich: Es ist einfach nicht nachvollziehbar was in solchen Menschen vorgeht, ich denke das diese Menschen nicht mal in der Lage sind, sich in andere Menschen (wie z.B. Ihr Opfer) hineinzuversetzen.

Man sollte sich nur mal vorstellen, wenn der ältere Herr 76 Jahre alt ist, wohlmöglich auch noch durch Krankheiten geplagt ist, schwerer Luft bekommt als manch jüngere Mitmenschen, was ist daran zuviel verlangt, einfach mal um ein wenig Rücksichtnahme zu bitten und die Zigaretten auf Grund der Qulambildung auszumachen?

Da geht´s nicht mal um die Frage wer hier Recht hat oder nicht, einfach Mitgefühl und Respekt gegenüber älteren Menschen die eh schon mehr durchgemacht haben als man selbst im Leben.
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:38 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Gerade bei N24 gesehen: Ich hoffe sie finden diese erbärmlichen Kreaturen und wenn es sich dabei um ausländige Mitbüger handelt sorry aber dann ausweisen. Solche Menschen verdienen kein Mitleid und vorallem keine Gnade!

Auch das keiner geholfen hat, denn da sind genug drann vorbei gelaufen ist erbärmlich zumindestens die Polizei hätte man rufen können...
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:40 Uhr von Nuernberger85
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
das video: is echt mies!wegen so einer kleinigkeit so auszuticken und jemanden fast zu töten..!!!das zeigt mal wieder, wie brutaler die jugend immer wird!
auf dem video sah der rentner (soweit man es erkennen konnte) ja noch fit aus (vor den schlägen), darüber kann er wohl froh sein, sonst hätte es wohl auch anders ausegehen können.
ich bin mir aber sicher, dass die täter gefunden werden!
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:43 Uhr von zenluftikus
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Ach kommt Leute das hat so wenig mit Rauchern zu tun, wie noch was. Das sind dieselben Typen die auch jemanden zusammenschlagen würden wenn er sie bittet die Füsse von dem Platz zu nehmen, damit man sich setzen kann.

@nuerberger85: auch wenn si gefunden werden, was dann? Sozialstunden und das wars...
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:47 Uhr von brycer
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@execute: Da bin ich ganz deiner Meinung.
Entgegen der hier anscheinend weit verbreiteten Meinung dass jeder Ausländer gleich böse und brutal sein muss habe ich andere Erfahrungen gemacht.
Leider ist es aber so dass ein paar schwarze Schafe die ganze Herde verderben.
Wenn man mit solchen Typen anders verfahren würde wäre wohl vieles besser.
Mir geht jedes mal der Hut hoch wenn ich lese dass solche Individuen teilweise schon polizeibekannt sind und als Wiederholungstäter in Erscheinung treten.
Bei der ersten Straftat die sie hier begehen würde ich noch Knast verhängen, aber beim kleinsten weiteren Vergehen müssten die ihre Koffer packen und zurück wo sie hergekommen sind.
Vor allem wenn es um Delikte geht die sich gegen Leib und Leben anderer richten!
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:48 Uhr von Nuernberger85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zenluftikus: sozialstunden...nee glaub ich nich bei einer tat, die so für aufsehen sorgt!
und man weiß ja nicht wie alt sie waren..denke da wird schon was härteres rausspringen.
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:49 Uhr von JustMe27
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Am Donnserstag nachmittag waren wir (ich und meine Freundin) noch dort, bei der Bücherei. Hätte ich dass mitbekommen, verdammt, ich hätte mir den nächstbesten Kerl geschnappt (Falls das überhaupt notwendig gewesen wäre, meine Kleine hat Bärenkräfte, kommt vom Bauernhof) und hätte eingegriffen!
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:50 Uhr von brycer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Amir786: Was hat das mit Weihnachten zu tun?
Egal ob es jetzt kurz vor Weihnachten oder lang nach Ostern ist, solche Typen sind einfach nicht ganz dicht.
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:54 Uhr von horus1024
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Jüngere Männer vermutlich aus Osteuropa, laut Quelle. Was muss man erlebt haben wo muss man her kommen und was für Zustände müssen da geherrscht haben, welche Erziehung muss man gehabt haben um solches verhalten an den Tag zu legen?
Solche Menschen meiner Meinung nach für unsere Gesellschaft nicht reif und man dürfte sie eigentlich nicht auf die Öffentlichkeit los lassen! Aber wer will das prüfen und wer entscheiden?
Als ich in der Achten Klasse war hat man auf unsere Schule 5 Libanesen, Flüchtlinge aus einen Kriegsgebiet. Nach drei Wochen hat man sie wieder von der Schule genommen weil man. Die Gewalt und Angst die sie verbreitet haben war nicht mehr tragbar. Alle hatten Messer, mit dem auch Lehrer bedroht wurden. Sie waren alle Brüder der jüngste so um die 13 Jahre alt. Er wurde in der Zeit dreimal von der Polizei abgeholt wegen Schlägerein und Diebstahl, uns hat man erzählt das sie halt nur das Argument der Gewalt kennen! Und sie hier ja mangels Sprachkenntnisse auch keine andere Möglichkeit hätten sich Respekt zu verschaffen.
Was soll man davon halten?
Ich bin der Meinung, dass Menschen die mit den Freiheiten unser mitteleuropäischen Gesellschaf offensichtlich nicht umgehen können und dies auch durch ihr Verhalten uns auch zeigen, aus unser Gesellschaft ausgeschlossen werden müssen!
Wer die Entwicklung unseres Staates mal Beobachtet merkt ja das wir nach und nach unsere Freiheiten verlieren! Und diese Menschen sind auch eine Grund dafür, aber dass will kaum einer wahr haben. Weil über nette Worte und Mitgefühl werden diese Menschen nur lachen, wenn man nur Gewalt kennt und erlebt dann lernt man auch nur wie man seine Interessen mit Gewallt durchsetzt.
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:54 Uhr von FallDown99
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Wie ? keine empörung der Poliker ? Achso, Opfer war ein Nazi Deutscher, schon gut, tschuldigung.
Kommentar ansehen
22.12.2007 12:00 Uhr von snm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat das mit Rauchern zu tun? Den Titel der News finde ich unglücklich. Er suggeriert das es hier primär um Raucher geht und könnte auch auf einen Unfall hindeuten. Der Rentner hätte die brutalen Täter, die nach anderen Quellen möglicherweise aus Osteuropa stammen, auch bitten können den Walkman leiser zu stellen. Das hätte denen vermutlich auch gereicht um den Mann ins Koma zu prügeln.

Diese Typen haben für mich nichts menschliches mehr in sich.

Ich würde mich bei bestimmten Tätergruppen [edit, foo.fraggle] auch nicht aktiv einmischen. Das einzige was ich in jedem Fall machen würde, ist sofort die Polizei zu verständigen. Allein dazwischen gehen, würde ich nicht.
Kommentar ansehen
22.12.2007 12:01 Uhr von Borgir
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ich kann es nicht glauben: dass sowas passiert....einfangen, knast und danach ausweisen.....
Kommentar ansehen
22.12.2007 12:03 Uhr von snm
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Amir786: Wie kommst du auf Weihnachten? Wäre so eine abartige Brutalität vor Ostern akzeptabler?
Kommentar ansehen
22.12.2007 12:07 Uhr von Nuernberger85
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
also: das jetzt auf deren abstammung zu schieben wäre zu einfach.....es gibt immer mehr leute die so reagieren und das hat auch nichts unbedingt mit der erziehung der eltern zu tun, sondern mit dem umfeld.wenn diese beiden in einer 50-seelen-gemeinde aufwachsen würden sie wohl nicht so reagieren.
Kommentar ansehen
22.12.2007 12:14 Uhr von MauriceVIP
 
+1 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.12.2007 12:15 Uhr von d3rstr4uch
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Schade das, wenn man bei Notwehr jmd. umbringt noch selbst dran ist.
Kommentar ansehen
22.12.2007 12:19 Uhr von Philippba
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Woanders gibst diese PROBLEME nicht: Jeder Ausländer der z.B. in Qatar einreißt wird erklärt, dass er am nächsten Tag nach hause fahren muss, wenn er blödsinn macht. Dort gibst keine Probleme mit Ausländern, weil dich sich alle benehmen. Wieso kann es hier nicht genauso gehen? Dann sollen die wenigstens kastriert werden, damit sich sowas hier nicht fortpflanzt (letzter Satz als Ironie verstehen)
Kommentar ansehen
22.12.2007 12:20 Uhr von vst
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
die anzahl der verbrechen: hängt unmittelbar mit der feigheit der passanten zusammen.

der hätte mir einen alten mann nur einmal angespuckt
mit dem handy die polizei rufen ist das mindeste.
Kommentar ansehen
22.12.2007 12:21 Uhr von dks
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Abschieben! Weg mit dem Abschaum! Meiner Meinung nach sollte man solche Typen gleich abschieben! Warum liegt es in unserem Interesse mit unseren Steuergeldern diese Unmenschen versuchen zu therapieren? Als ob die nach der Therapie brave Bürger sind, lachhaft. Ich habe nichts gegen Ausländer, habe selbst dudzende als Freunde, aber wie kann man es nur verantworten solche hierzubehalten?
Na klar jetzt kommt wieder der Spruch "es gibt auch deutsche die so sind" Ja gibt es auch, aber das ist ja schon schlimm genug, warum sollten wir dann anstatt deren zahl zu vermindern noch mehr hierbehalten?
Solche Leute schaden nur unserem Land, uns ist gar nicht bewusst wie viel durch einfaches verhalten kaputt gemacht wird, es heisst ja immer nur "ich kann eh nichts bewirken". Schade. Es sollte mal wieder ein deutsches Bewusstsein entstehen, denn dadurch werden alle motivierter und im endeffekt hat davon jeder einen nutzen. Jeder arbeitet nur noch für sich und sieht seinen nutzen, Wir müssen aber alle an EINEM strang ziehen, und der heisst nunmal Deutschland.
Kommentar ansehen
22.12.2007 12:22 Uhr von snm
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Nuernberger85: Ich denke schon das die Abstammung und Umgang mit Gewalt innerhalb der Familie eine große Rolle spielt.

http://www.kfn.de/...
Die Grafiken auf Seite 4 und 5 in dem Dokument des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen zeigen ein ziemlich eindeutiges Bild.

Damit allein ist aber so gestörtes Sozialverhalten nicht zu erklären.

Refresh |<-- <-   1-25/85   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?