21.12.07 20:55 Uhr
 366
 

Belgien: Islamischer Extremist sollte befreit werden - 14 Personen in Gewahrsam

In Belgien wurde vor vier Jahren Nizar Trabelsi, ein früherer Fußballspieler aus Tunesien, der für Fortuna Düsseldorf tätig war, zu zehn Jahren Haft verurteilt. Er war im Jahr 2001 in Gewahrsam genommen, weil er ein Attentat auf die Luftwaffe von Belgien vorbereitet hatte.

Jetzt hat die belgische Polizei 14 mögliche muslimische Extremisten in Gewahrsam genommen. Diese Personen stehen in Verdacht, den Ex-Fußballspieler aus der Haftanstalt befreien zu wollen.

"Sie hatten geplant, Waffen und Sprengsätze bei seiner Befreiung zu benutzen. Diese Mittel könnten nun anderswo eingesetzt werden", so die Staatsanwaltschaft in Belgien. Belgien hat auf Grund dessen die Sicherheitsmaßnahmen erhöht.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 14, Islam, Belgien, Person, Remis, Extremist
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2007 13:10 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer gut: sowas zu hören. Glückwunsch an die Behörden, sie haben das Leben wieder ein ganz kleines bisschen sicherer gemacht. Zumindest bis die Typen wieder aus der Haft entlassen werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?