21.12.07 18:04 Uhr
 6.240
 

Mars wird mit Wahrscheinlichkeit von 1:75 von Asteroiden getroffen

Forscher haben berechnet, dass ein Asteroid mit einer Wahrscheinlichkeit von 1:75 Ende Januar den Mars treffen könnte. Den Himmelskörper hatten die Forscher erst kürzlich entdeckt.

Der Asteroid mit den Namen WD5 hat ungefähr die Größe wie das 1908 in Sibirien eingeschlagene Tunguska-Objekt.

Zunächst gingen die Forscher nur von einer Trefferquote von 1:350 aus. Dennoch geht man bei der NASA davon aus, dass der Asteroid sein Ziel aller Wahrscheinlichkeit nach verfehlen wird.


WebReporter: robertmey
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Asteroid
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2007 18:32 Uhr von Unding
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wie war das nochmal in Tunguska? Das Objekt war klein aber hatte ungeheure Zerstörungskraft da man mal annahm dass es sich um Antimaterie gehandelt haben könnte.

Interessanter zu wissen wäre ob dieses Objekt einen der "monde " treffen könnte und ob dieser dann auf den Mars fallen könnte.
(sind keine echten monde. Nur vom Mars eingefangene kleine Planetoiden)
Kommentar ansehen
21.12.2007 22:09 Uhr von erdbewohner
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
und wahrscheinlich besteht die chance 1:140 mio dass einer im lotto gewinnt^^
Kommentar ansehen
21.12.2007 22:19 Uhr von jsbach
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn man bedenkt, dass der Mond rund 400.000 km von uns weg ist und der Mars zwischen 50 bis 400 Millionen Kilometer von der Erde weg ist, dann wird der Einschlag auf der Erde nicht zu merken sein.
Kommentar ansehen
21.12.2007 22:56 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich schlägt der ein: dann gibts bald bestimmt videoaufnahmen davon... würde mich schon sehr interessieren... mehr als jeder special-effect...

da lebt ja eh niemand und allzugrossen schaden kann der ja nicht anrichten, wenn der asteroid so gross ist wie in tunguska...


am besten wäre eine art nasa-live-übertragung :)
Kommentar ansehen
21.12.2007 23:31 Uhr von robertmey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mars ade: wahrscheinlich wird es nicht mars ade heißen und alles wird bleiben wie es ist.wobei die chance auf ein spektakel seit langem mal wieder hoch ist.
Kommentar ansehen
22.12.2007 00:43 Uhr von terrordave
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
letzter satz: Dennoch geht man bei der NASA davon aus, dass der Asteroid sein Ziel aller Wahrscheinlichkeit nach verfehlen wird.

ach neee, bei 1:75, ich dachte da wär die wahrscheinlichkeit größer dass er ihn trifft^^
Kommentar ansehen
22.12.2007 03:31 Uhr von Dominik1991
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
na dann? und selbst wenn ? keine aus unserer generation wird jemals auf dem Mars sein, bzw. vielleicht schon allerdings nur durch die Pioniermächte wie China oder Indien die es sich aufgrund des Wirtschaftswachstums leisten könnten, aber mal ehrlich was ist schon der Mars, er ist ein Planet mehr nicht. Es ist sicher interessant über ihn zu Forschen etc. aber eine wirkliche perspektive für irdisches Leben bietet er nicht!
Kommentar ansehen
22.12.2007 10:56 Uhr von DaMaster ofDesaster
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ H.O.L.Z.I: dann gehen doch die ganzen roboter kapput xD
Kommentar ansehen
22.12.2007 13:13 Uhr von MadDogX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Interessanter als man denkt. Was mich nachdenklich macht ist die Tatsache, dass dieser Asteroid erst so kurz vor dem potentiellen Einschlag entdeckt wurde. Klar, der Mars ist weit weg und viele Leute interessiert es einen Dreck ob dort irgendwas einschlägt - aber Mars ist auch nur ein Planet und noch dazu viel kleiner als die Erde.

Da fragt man sich doch: wenn es einen ähnlichen Fall gäbe, bei dem die Erde von einem Einschlag bedroht wäre, wie lange vorher würden wir den Asteroiden entdecken? Wenn überhaupt. Und wenn wir eine Vorwarnung hätten, was könnten wir ernsthaft dagegen unternehmen?

Gab ja schon genügend Filme darüber aber die waren wissenschaftlich gesehen eher dürftig.
Kommentar ansehen
22.12.2007 16:34 Uhr von Daydreamer86
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
ja und? Mal ganz ehrlich wen interessiert das...

Steht denn schon aus das der Mensch dort irgendwann leben will?

Habe ja irgendwo gelesen gehabt das die NASA plant eine Raumstation zu bauen wo Menschen leben können und später mal zum Mars rüberwandern wollen...

Interessanter wäre ein Asteroid der auf die Erde knallt und der unheimlich groß ist!
Kommentar ansehen
22.12.2007 16:37 Uhr von MadDogX
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Daydreamer: Es gibt genügend Menschen, die das interessiert.
Kommentar ansehen
22.12.2007 17:14 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
die armen marsmännchen^^
Kommentar ansehen
28.12.2007 15:46 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie war das nochmal? Der Tunguska Meteorit legte fast 200 Quadratkilometer Wald flach, aber er verdampfte, also Meteoritengestein gibts nicht.
Aber der Lärm war bis nach Berlin hörbar, tja, eine laute Explosion, oder war es doch eine Implosion?

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?