21.12.07 18:01 Uhr
 1.353
 

Formel 1: Telekom ab Januar neuer Sponsor bei BMW?

Nachdem der Bonner Telekommunikationskonzern Telekom erst vor kurzem sein Sponsorenarrangement im Radsport beendet hatte, scheint er nun intensive Verhandlungen mit dem Formel-1-Rennstall BMW zu führen.

Bei der Präsentation des neuen BMW Sauber F1.08 am 14. Januar schon soll die Telekom als neuer Sponsor vorgestellt werden.

Weder die Deutsche Telekom noch BMW selbst haben den Bericht der Zeitschrift "Auto, Motor und Sport" bestätigt. Somit bleibt es abzuwarten, ob und in welcher Form der Vertrag zu Stande kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Matchello
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, BMW, Telekom, Sponsor
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2007 18:23 Uhr von marshaus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nun ja: glaube kaum das die gefahr mit doping so gross sein wird wie im radsport...........
Kommentar ansehen
21.12.2007 19:20 Uhr von titlover
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
da gibts aber Werkspionage: auch ein gefährliches Pflaster ;)
Kommentar ansehen
21.12.2007 19:57 Uhr von breaky
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
... ich kann mir magenta-farbene F1 Autos oder magenta-farbene Rennoverrolls echt schlecht bildlich vorstellen :D
Kommentar ansehen
21.12.2007 20:50 Uhr von StoWo
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Unfassbar Die Telekom sollte lieber in Arbeitsplätze und Leitungen investieren, die eben nicht in Großstädten DSL 16000 ermöglichen!
Das ist ein Hohn gegenüber den 10 Millionen Arbeitslosen und unzähligen Kunden, die 1000er DSL zahlen müssen und nur ein Drittel der Leistung nutzen können.
Kommentar ansehen
21.12.2007 21:48 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da warte ich mal: auf die Bestätigung von Telekom welcher Betrag da "locker" gemacht wird. Sind ja Betriebsausgaben und können steuerlich geltend gemacht werden..... Ob die Post, DHL,DSL dann auch schneller wird?
Kommentar ansehen
21.12.2007 22:32 Uhr von Ribl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein kluger Mann sagte einmal wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen. (Henry Ford)
Es schauen viele Millionen die F1 - und ob das Geld nun in Anzeigen oder Fernsehwerbung gesteckt wird, oder ins Sponsoring - es ist und bleibt Werbung. Und ohne die kann so ein Konzern nunmal nicht überleben.
Kommentar ansehen
22.12.2007 01:16 Uhr von Sisko2891
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@futurelife: Da stimm ich dir zu. Arbeite momentan selber bei der DTAG und musste vor kurzem erfahren das die Azubis nach der Ausbildung zu Manpower (Zeitarbeit) gehen müssen die diese dann wieder bei der Telekom einsetzt... Wo soll das noch hinführen ??? Auch wenn das vielleicht nicht viel mit dem Thema zu tun hat. Diese Art der Zeitarbeit gehört wieder abgeschafft !!!

Trotzdem ist die Ausbildung bei der Telekom von hohen Niveau und viele werden auch Chancen bei anderen Firmen bekommen. Trotzdem fand ich diesen Fakt einfach nur krass. Das nimmt immer schlimmere Ausmaße an.
Kommentar ansehen
22.12.2007 03:20 Uhr von Matchello
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Sisko2891 was soll ich dazu sagen? Bei der Telekom wundert mich gar nichts mehr.
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:29 Uhr von Borgir
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
genau: die telekom...einen milliardenschweren werbeetat aber seine mitarbeiter nicht vernünftig bezahlen und leute entlassen.....da könnt ich jedesmal kotzen
Kommentar ansehen
22.12.2007 14:15 Uhr von Sisko2891
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt: Die Mitarbeiter werden sogar sehr gut in Relation zur Qualifikation bezahlt. Damit will ich nicht sagen das die Telekommitarbeiter unterqualifiziert sind... Sie verdienen nur einfach bedeutend mehr (auch zur Konkurrenz) als jemand der über die Zeitarbeit bei der Telekom eingesetzt (betrifft jetzt nicht die Azubis) wird und mit etwa nur der Hälfte brutto dasteht. Das ist aber nicht die Schuld der Telekom sondern der Politik bzw. der "Gewerkschaften" die diese Tarifverträge 2004 abgeschlossen haben um um jeden Preis die Arbeitslosenzahlen zu senken. Ich würde gerne noch mehr zu schreiben will mich aber nicht strafbar machen mit meinem "Insiderwissen".
Ich finde es einfach nur grotesk das zumindest so wie ich es kenne die Zeitarbeiter motivierter sind als ein Großteil (nicht alle) der Beamten und Festangestellten die besonders gerne rummotzen. Manche wissen eben nicht zu schätzen was sie haben... besonders in den heutigen Zeiten wo man es schwer hat überhaupt nach Qualifikation geschweigedenn nach Tariflohn bezahlt zu werden.
Armes Deutschland...
Kommentar ansehen
22.12.2007 14:15 Uhr von Sisko2891
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt: Die Mitarbeiter werden sogar sehr gut in Relation zur Qualifikation bezahlt. Damit will ich nicht sagen das die Telekommitarbeiter unterqualifiziert sind... Sie verdienen nur einfach bedeutend mehr (auch zur Konkurrenz) als jemand der über die Zeitarbeit bei der Telekom eingesetzt (betrifft jetzt nicht die Azubis) wird und mit etwa nur der Hälfte brutto dasteht. Das ist aber nicht die Schuld der Telekom sondern der Politik bzw. der "Gewerkschaften" die diese Tarifverträge 2004 abgeschlossen haben um um jeden Preis die Arbeitslosenzahlen zu senken. Ich würde gerne noch mehr zu schreiben will mich aber nicht strafbar machen mit meinem "Insiderwissen".
Ich finde es einfach nur grotesk das zumindest so wie ich es kenne die Zeitarbeiter motivierter sind als ein Großteil (nicht alle) der Beamten und Festangestellten die besonders gerne rummotzen. Manche wissen eben nicht zu schätzen was sie haben... besonders in den heutigen Zeiten wo man es schwer hat überhaupt nach Qualifikation geschweigedenn nach Tariflohn bezahlt zu werden.
Armes Deutschland...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?