21.12.07 12:18 Uhr
 1.596
 

SPD will Angela Merkel mit einer Kampagne diffamieren

Laut dem "Spiegel" soll die SPD eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen haben, die sich damit beschäftigen soll eine Art Anti-Merkel-Kampagne ins Leben zu rufen. Die SPD sieht in der beliebten Merkel das größte Problem vor den Wahlen im nächsten Jahr.

Jetzt soll die Kanzlerin "entzaubert" werden. Als Angriffspunkte soll die Führungsschwäche der Kanzlerin genommen werden oder auch ihr schlechter Einsatz beim Kampf für die Rechte der Arbeitnehmer.

Aber es soll auch untersucht werden, ob so ein "Negative Campaigning" überhaupt Erfolg hat. Sogar aus den USA, wo solche Kampagnen normal sind, holt man sich von den dortigen Demokraten Hilfe. Dem Arbeitsgruppenmitglied Karl Lauterbach hat man in Amerika Strategien vorgeschlagen.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Angela Merkel, Angel, Kampagne
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF
Sängerin Lena Meyer-Landrut wird Angela Merkel wählen
Kanzlerin Angela Merkel mahnt vor Fehlentwicklungen im Fußball

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2007 12:29 Uhr von toffen
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
was für ein schmarrn: auch wenn unsere angie vielleicht (oder besser bestimmt) nicht alles richtig macht und auch nicht perfekt ist - jemanden zu diffamieren ist imo nicht der richtige weg.
Kommentar ansehen
21.12.2007 12:43 Uhr von lawrenson
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Schade, dass die SPD nicht mehr zu bieten hat, als den politischen Gegner zu diffamieren...
Kommentar ansehen
21.12.2007 12:45 Uhr von JR-Europe.de
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Na dann viel Spass. Sie hat das was viel Deutsche: mögen. D.h. sie selbst tut Wählern kaum weh, lässt andere sich die Finger schmutzig machen, hat zugegebener Maßen hübsche Augen, eine recht nette Stimme + Frauenbonus.
Der Deutsche wählt vor allem Führungspersönlichkeiten subjektiv. Was die SPD damit lostreten würde, könnte mir gefallen.
Die Politiker würden sich untereinander besser - und vor allem öffentlich - auf die Finger schauen.
Das wurde auch mal Zeit, denn "am Kopf fängt der Fisch an zu stinken" ... was jetzt nicht unbedingt auf Frau Merkel bezogen ist. Dafür habe ich mich zu wenig mit ihr beschäftigt. Die SPD wird es ja jetzt tun und nimmt mir somit Zeit und Arbeit ab. Ich hoffe die CDU tut das auch, mit dem verdächtig netten "Opa Beck" ... sofern der Kanzler werden soll ;-)

Mit besten Grüßen JR-E
Kommentar ansehen
21.12.2007 12:51 Uhr von Theojin
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Na wenn: persönliche Geschichten wichtiger sind als politische, dann mal ran, liebe SPD.
Die beiden großen Volksparteien nehmen sich doch gegenseitig nicht viel.
Ich allerdings halte nach dieser Regierungsperiode nichts mehr von unserer Kanzlerin.
Nichts tun, andere vorschicken, aber sich alle Naselang bei den großen Regierungsoberhäuptern dieser Welt profilieren, sowas kann nicht ihr Auftrag sein.
Schon gar nicht, wo es im eigenen Land genug zu tun gibt.
Kommentar ansehen
21.12.2007 13:00 Uhr von Legendary
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
die Merkel ist beliebt?Hab ich was verpasst?Is mir neu das unsere Trümmerlotte beliebt ist.Und nen Frauenbonus würd ich der auch nicht wirklich geben.Zur SPD: naja ich hätte da einen anderen Vorschlag um die Frau Merkel in Verlegenheit zu bringen: künftig bessere Politik machen als Sie.Wie wärs mal wieder mit Politik die auch gut fürs Volk ist?!
Kommentar ansehen
21.12.2007 13:42 Uhr von oralke
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Diffamieren: Wie ist denn das durch die Kontrolle gekommen.
Das Wort Diffamieren (v. lat.: diffamare = Gerüchte verbreiten, heute allgemein die gezielte Verleumdung Dritter.)
kommt im Originaltext nicht vor. Und spiegelt hier nur die Meinung des Autors wieder.

Es ist ja auch nicht nötig sie zu diffamieren es reicht völlig ihre tatsächlichen Schwächen und Fehler in den Vordergrund zubringen.
Kommentar ansehen
21.12.2007 13:47 Uhr von golddagobert
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ oralke: Klugsch..... ! :-)
Kommentar ansehen
21.12.2007 13:51 Uhr von pentam
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Da werden Erinnerungen wach Ich erinnere mich noch an so Sprüche wie "Der dicke Kohl muß weg". Wenn man selber keine gute Politik macht, muss man eben die anderen schlecht machen. Irgendeinen Angriffspunkt bietet jeder. Zur Not reichen auch Äußerlichkeiten. Dann noch ein paar falsche Wahlversprechen dazu und schon ist man bestens für die Wahl gerüstet. Hat ja 98 auch geklappt...

Schon traurig, wenn man sowas nötig hat. Die sollten mal lieber politische Alternativen bieten (aber bitte ohne leere Versprechungen). Ich weiß, ich weiß... das ist ein Wunschtraum.
Kommentar ansehen
21.12.2007 14:00 Uhr von Lucky Strike
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
das brauchen die nicht: das macht das merkel schon wunderbar selbst
Kommentar ansehen
21.12.2007 14:01 Uhr von JR-Europe.de
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vorsicht! Der lachende Dritte ist dann vielleicht: der nette Steinmeier, der ja nun gar keinem Deutschen mit seinem Job weh tut. Sogar Deutsche rettet und aktuell - glaube ich - etwas besser ist in der Beliebtheit da steht, als Merkel.
< Der lachende Dritte sozusagen, wenn 2 sich streiten! >

Vorsicht von einem Osswi, an Merkelchen ... die Wahlen dürften sehr unterhaltsam werden ;-)

@Legendary ... ich bin bei Frauen detailverliebt. Schaufensterpüppchen sind doch gääähhn auf Dauer ... kennst du eine, hast du sie alle. Überraschungen/Weiterentwicklungen sind bei denen nicht mehr zu erwarten. Puuuhhh ich schlaf gleich ein xD.

Beste Grüsse JR-E
Kommentar ansehen
21.12.2007 14:11 Uhr von snm
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ JR-Europe.de: Du solltest mal zum Augenarzt gehen :-)

Diese Opportunistin ist weit schlimmer als jede Rot/Grüne Regierung sein könnte. Was hat diese Kanzlerin denn positives geleistet? Die größte Steuererhöhung aller Zeiten? Die meisten Gesetzesvorhaben, die vom Bundesverfassungsgericht gestoppt werden mussten? Die heuchlerischste Umweltpolitik, die je betrieben wurde? Absolute Führungsschwäche oder fehlendes Demokratieverständnis zeichnet diese ehem. FDJ-Propagandasekretärin aus. Ansonsten dürfte ihr Innenminister nicht täglich die Axt an das Grundgesetz legen und öffentlich Guantanamo gut heißen.

Wo sind die Wahlversprechen?
Haben wir mehr Geld in der Tasche?
Wann wird die Neuverschuldung gestoppt?
Wann gibt es eine echte Gesundheitsreform?
Wann gibt es eine Steuerreform?
Wo wird bitte schön Bürokratie abgebaut?

Wenn das alles nicht mal in einer großen Koalition möglich ist, sollten die ganz schnell ihre Ärsche aus dem Reichstag schieben.
Kommentar ansehen
21.12.2007 14:16 Uhr von snm
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Legendary: "die Merkel ist beliebt?Hab ich was verpasst?"

Du hast scheinbar eine ganze Menge verpasst. Das Merkel ist schon seit langen in Umfragen an der Spitze der beliebtesten Politiker (siehe z.b., das ZDF-Politbarometer, im Moment hinter Steinmeier mit einer Note von +1,9 auf einer Skala von -5 bis +5). Allein das zeigt schon wie degeneriert unsere Gesellschaft ist.
Kommentar ansehen
21.12.2007 15:00 Uhr von JCR
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sagte der Spiegel, welcher dem Springer-Konzern zumindest in Sachen politischer Orientierung immer ähnlicher wird. Insofern ist die Interpretation als "Diffamierungskampagne" nicht weiter verwunderlich. Sind denn bald sämtliche Medien im rechts-konservativen Bereich des politischen Spektrums angelangt?
Kommentar ansehen
21.12.2007 15:26 Uhr von Schiebedach
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Anti-Merkel-Kampagne: Mein Vorschlag: Die Frau Merkel erscheint solang in allen Fernsehsendungen und stellt weitere unwahre Behauptungen auf, bis der Rest auch noch die Schn..ze von der voll hat.
Ob das allerdings dann der SPD zugute kommt, bleibt fraglich.
Aber das deutsche Stimmvieh ist ja geduldig.
Kommentar ansehen
21.12.2007 18:00 Uhr von laternchen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Auf der Arbeit wird man wegen Mobbing oder Verleumdung gefeuert, wo bleibt die Gerechtigkeit
Kommentar ansehen
21.12.2007 19:14 Uhr von Nothung
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
regt euch nicht über die SPD auf: (jedenfalls nicht wegen dieser News), regt euch über den Autor auf, der aus Unwissenheit, oder um die SPD zu diffamieren, das Wort diffamieren verwendet hat. In der Quelle steht nichts davon, dass die SPD vorhat, Lügen über Merkel zu verbreiten, sondern dass ihre negativen Seiten hervorgehoben werden sollen.
Kommentar ansehen
21.12.2007 19:21 Uhr von fiver0904
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Bei WEM ist Honeckers Rache, -verzeihung- Frau Merkel bitte beliebt?
Kommentar ansehen
22.12.2007 02:57 Uhr von Legendary
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also bei mir ise nicht beliebt Als Politikerin nicht, und als Frau..baaah..Nee..dann doch lieber ne Schaufensterpuppe. Oder wenns schnell gehen muss ne Thermoskann mit rohem Hackfleich drin..oder das Schnitzel zwischen der Heizung. Uaaaahhh.. heute Nacht schlaf ich nicht mehr.Allein der Gedanke ist schlimmer als jeder Horrorfilm und jedes Killerspiel.Kann man ihr gesicht nicht auch verbieten?!
Kommentar ansehen
22.12.2007 04:05 Uhr von SaxenPaule
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schonmal darüber nachgedacht, dass es eine Kampagne der CDU sein könnte, um die SPD zu diffarmieren xD

Behaupte einfach, dein Gegner wolle dich diffarmieren und du diffarmierst ihn. Damit wirst du auch alle Möglichkeiten aus dem Weg räumen, dass er Kritik üben kann - diese wäre ja auf jeden Fall der Kampange entsprungen und damit von vorneherein falsch :D.
Kommentar ansehen
22.12.2007 08:54 Uhr von vst
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
das ist so ziemlich die dümmste: news die ich hier in den letzten wochen gelesen habe (wenn man mal von news über die spears absieht).

die ganze news sagt nichts anderes aus als die eigene meinung von porta.

nirgends steht, dass die spd das merkel diffamieren möchte.

die spd will die schwachstellen des ferkels in der öffentlichekeit besser bekannt machen.
sie will herausstellen, dass die merkel gar nicht so toll ist wie mdas dumme volk glaubt.

das hat nichts mit diffamieren zu tun.
man sollte schon wissen, was die fremdwörter bedeuten die man in die news streut.
Kommentar ansehen
22.12.2007 10:01 Uhr von weber5566
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab` da mal `ne Frage: Kann man Angela Merkel nach ihren bisher gezeigten "Leistungen" überhaupt noch mit irgendetwas diffamieren ?

Wäre mir neu !!!
Kommentar ansehen
22.12.2007 11:57 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hahahaha: und wir werden von sowas regiert.....ob cdu, spd, csu, fdp....alles der gleiche abschaum der nur macht will, um daran zu kommen wird dem volk lügen aufgetischt und wenn man dran ist wird in die eigene tasche gewirtschaftet und das volk ist egal...

statt in der koalition was für das volk zu tun streitet man nur untereinander, bereitet sich seit beginn der koalition auf den wahlkampf vor um dann alleine an der macht zu sein.....ich kann es nicht mehr hören.....
Kommentar ansehen
23.12.2007 14:18 Uhr von Wildthink
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hallo....alles was CDU und Angie erziehlen oder bisher "geschafft haben" sind die Früchte der Saat zu Ernten die ... Gerhard Schröder... während seiner Amtszeit Sähte.... und nichts anderes.... Wir sollten uns erheben genau wie es unsere Leute damal in der DDR gemacht haben.. und mächtig auf den Tisch hauen.... unsere Pollitiker stecken sich die Taschen voll, der Kleine od Arbeiter oder Harz IVer muss auf der Strecke alles zahlen.... danke . no future für die kleinen .... wir bleiben auf der Strecke.... Frau "Bundeskanzlerin Merkel" dafür dass sie nichts verändern, obwohl gerade Sie es doch besser wissen sollten.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF
Sängerin Lena Meyer-Landrut wird Angela Merkel wählen
Kanzlerin Angela Merkel mahnt vor Fehlentwicklungen im Fußball


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?