20.12.07 20:19 Uhr
 96
 

Posthume Uraufführung der Kreation von Maurice Béjarts "In 80 Minuten um die Welt"

Der vor vier Wochen verstorbene weltberühmte Choreograf Maurice Béjarts hat seinem Publikum sein letztes Weihnachtsgeschenk vermacht. In dem Stück wird eine Weltreise in zwölf verschiedene Länder tänzerisch dargestellt. Etappen sind dabei auch Griechenland, Brasilien oder Indien.

Das Werk wird am heutigen Donnerstag in Lausanne uraufgeführt und die geplanten neun Vorstellungen bis 30. Dezember 2007 sind ausverkauft. Dass diese Uraufführung ein kulturelles Ereignis darstellt, sieht man an der Medienpräsenz von fast 20 TV-Stationen, die schon während der Generalprobe anwesend waren.

Im Jahr 2008 sind noch zwei Gastspiele des Werks "Le tour du monde en 80 minutes" in Paris und im belgischen Anvers geplant.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Welt, Premiere, Minute, Posthum
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Deuscthland": Eröffnung von Jan-Böhmermann-Ausstellung in Düsseldorf
Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2007 20:15 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für ein Ballett ein außergewöhnliches Publikumsinteresse. Über 15.000 Karten gingen innerhalb kurzer Zeit weg. Aber der Schweiz war er schon lange verbunden. Im Sommer 1987 verließ Béjart Brüssel nach einem Eklat und ließ sich mit seiner weltberühmten Compagnie in Lausanne in der Schweiz nieder.
Kommentar ansehen
20.12.2007 22:28 Uhr von E-Woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als wenn er: seinen Tod vorausgeahnt hätte. Ein Weihnachtsgeschenk für die Anhänger des Balletts ist es auf jeden Fall. Mal sehen was sein Nachfolger Gil Romand für künstlerische Aufführungen bringen wird.
Kommentar ansehen
20.12.2007 22:36 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: ob das Ballett auch so ne große Resonanz hervorgerufen hätte, wenn der Mann noch am Leben wäre?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?