20.12.07 18:07 Uhr
 251
 

Entführung von Harald K. in Afghanistan: Familie anscheinend verwickelt

In der Sache um den Entführten Harald K. tut sich etwas. Die am Mittwoch festgenommenen Verdächtigen sind alle Familienangehörige seiner afghanischen Frau.

Zudem hat die afghanische Polizei in Herat das Versteck gefunden, in dem Harald K. festgehalten wird. "Ich vermute weiterhin einen Familienstreit hinter dieser Entführung", so ein Sprecher der Polizei. Der afghanische Handels- und Industrieminister geht davon aus, dass Harald K. bald frei ist.

Seit dem Tag, an dem der 42-jährige Schreiner auf dem Weg zu seinem Schwiegervater von Unbekannten verschleppt wurde, fehlt von ihm jede Spur.


WebReporter: Ikkerus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Familie, Entführung
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigem zu Tode penetriert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2007 17:42 Uhr von Ikkerus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe sehr, dass der Entführte schnell wieder frei kommt. Fraglich bleibt allerdings, wenn es wirklich eine Familientragödie ist, aus welchem Grund Harald K. entführt wurde. Ich denke aber, dass das wohl noch aufgeklärt wird.
Kommentar ansehen
21.12.2007 23:12 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch hier in meiner: Gegend sind bericht über das Entführungsopfer täglich in der Lokalpresse zu lesen.
Die Angehörigen fordern unter anderem, er solle sich stellen. Aber wo er steckt... dass weiß keiner.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?